Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

11.09.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 11. September 2019

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Kempten, Sonthofen, Immenstadt, Oberstdorf und der Polizeistation Oberstaufen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Entwendetes Handy wieder aufgefunden, Täter leistet Widerstand

IMMENSTADT. Am Dienstag gegen 12.45 Uhr ließ eine 63-jährige Frau ihr Handy auf der Kassenablage eines Verbrauchermarktes „Im Engelfeld“ liegen. Als sie dies bemerkte und zurückkam, war das Handy nicht mehr da. Über die Auswertung der Überwachungskameras konnte ein Pärchen festgestellt werden, welches das Handy unauffällig in Papier einwickelte und mitnahm. Das Pärchen, 20 und 22 Jahre alt, ist bereits polizeibekannt und konnte kurze Zeit später im Stadtgebiet angetroffen und überprüft werden. Hierbei leistete der 20-Jährige Widerstand, indem er versuchte einen der Polizeibeamten mit seinem Ellenbogen zu verletzen. Beide wurden festgenommen und durchsucht. Das Handy konnte jedoch nicht aufgefunden werden. Im Rahmen einer weitergehenden Vernehmung gaben die beiden zu, dass sich das Handy in der Wohnung eines 34-jährigen Bekannten befinden würde. Als dieser aufgesucht wurde, war er gerade dabei, Kokain zu konsumieren. In seiner Wohnung konnten dann auch das entwendete Handy sowie geringe Mengen Kokain aufgefunden werden. Alle beteiligten Personen müssen nun mit entsprechenden Anzeigen rechnen.
(PI Immenstadt)


Verkehrschaos nach Unfall

SONTHOFEN. Am Dienstag kam es in den Vormittagsstunden auf der B 308 in Höhe Eichendorffstraße zu einem Verkehrsunfall, in dessen Verlauf sich größere Stauungen entwickelten. Ein 81-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die B 308 in Fahrtrichtung Rieden und kam auf der Brücke vermutlich aus medizinischen Gründen auf die Gegenfahrbahn. Dort fuhr er zunächst gegen die Leitplanke und touchierte beim Zurückprallen den in der Gegenrichtung fahrenden Pkw eines 22-jährigen Mannes im hinteren Bereich. Durch den Anprall wurde dieses Fahrzeug quer zur Fahrtrichtung geschleudert. Anschließend fuhr der ältere Mann noch frontal in den entgegenkommenden Pkw einer 62-jährigen Pkw-Fahrerin hinein. Bei dem Unfall, bei dem ein Sachschaden von etwa 14.500 Euro entstand, wurde der Unfallverursacher schwer verletzt. Aus den anderen beteiligten Fahrzeugen mussten die insgesamt vier Insassen ebenfalls im Krankenhaus ärztlich versorgt werden. Die Zufahrt von Sonthofen nach Rieden war für zwei Stunden komplett gesperrt. Aufgrund derzeit laufender Baumaßnahmen und der dadurch bedingten Straßensperrungen kam es in dieser Zeit zu größeren Staus im gesamten Stadtgebiet.
(PI Sonthofen)


Diebstahl aus Pkw

SONTHOFEN. Als ein 72-jähriger Fahrzeughalter am Dienstag gegen 22 Uhr zu seinem in der Weststraße abgestellten Pkw zurückkam, stellte er fest, dass ein Mann auf dem Beifahrersitz saß und sein Handschuhfach durchsuchte. Auf Ansprechen des Mannes reagierte dieser nicht. Erst als der ältere Mann laut nach der Polizei rief, stieg er aus und entfernte sich langsam vom Fahrzeug. Bei der Durchsicht seines Fahrzeugs stellte der Besitzer anschließend fest, dass ein Taschenmesser und der Fahrzeugschein fehlten. Den Mann konnte er gegenüber der Polizei wie folgt beschreiben: Etwa 30 Jahre, 180 cm, hager, athletisch, bekleidet mit einem schwarzen Trainingsanzug mit weißen Applikationen. Hinweise bitte an die Polizei Sonthofen.
(PI Sonthofen)


Verkehrsunfallflucht geklärt

OBERSTDORF. In der Nebelhornstraße fuhr gestern gegen 16.00 Uhr ein Wohnmobilfahrer gegen ein an der Hauswand angebrachtes beleuchtetes Werbeschild. Ohne sich um den entstandenen Schaden von rund 500 Euro zu kümmern, fuhr der 73-jährige Wohnmobilfahrer einfach weiter.
Durch Zeugen konnte ein Teilkennzeichen abgelesen werden. Aufgrund dieser Feststellungen und der an der Unfallstelle zurückgebliebenen Formteile des Wohnmobils konnte der Unfallflüchtige nach kurzer Zeit auf einem Oberstdorfer Wohnmobilstellplatz ermittelt werden.
Gegen den Mann wird Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht erstattet. Die Eignung Fahrzeuge zu führen, wird durch die zuständige Führerscheinstelle gesondert geprüft.
(PI Oberstdorf)


Zusammenstoß zwischen und Fußgängerin - oder doch nicht?

KEMPTEN. Am Sonntag, 08.09.2019, gegen 17.50 Uhr, soll es in der Lindauer Straße, zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Fußgängerin gekommen sein. Nach einer zwischenzeitlich erfolgten Zeugenbefragung ist der Unfallhergang in der bisher bekannt gewordenen Version der Fußgängerin wieder fraglich, sodass Zeugen gebeten werden, sich bei der Polizei zu melden. Die Fußgängerin hatte angegeben, dass sie sich auf dem Gehweg der Lindauer Straße befand, als eine Pkw-Fahrerin aus der Jet-Tankstelle herausfuhr und sie dabei am Fuß streifte. Obwohl die Fußgängerin die Pkw-Fahrerin angesprochen habe, sei diese in Richtung Heussring davongefahren. Ein Zeuge hat jetzt angegeben, es sei zu gar keinem Zusammenstoß gekommen, die Fußgängerin habe jedoch mit dem Regenschirm auf das Auto eingeschlagen, sei dem Auto bis zur Ampelanlage Heussring hinterher gelaufen und habe dort die Fahrertür geöffnet. An dieser Ampelanlage (Lindauer Straße stadteinwärts / Heussring) seien laut diesem Zeugen noch andere Pkw gestanden, deren Insassen den Vorfall beobachtet haben könnten. Die Fußgängerin macht Prellungen an ihrem Fuß geltend. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.
(VPI Kempten)


Verkehrsunfallflucht

KEMPTEN. Am 10.09.2019 wurde zwischen 09.45 Uhr und 17.45 Uhr ein auf dem Firmenparkplatz der Allgäuer Zeitung in der Heisinger Str. geparkter weißer Pkw Kia von einem bislang unbekannten Fahrzeug angefahren und im Bereich der vorderen Stoßstange beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.
(VPI Kempten)


Verkehrsunfallflucht

KEMPTEN. Am 10.09.2019 zwischen 08.15 Uhr und 17.45 Uhr war ein grauer Pkw VW Caddy am rechten Fahrbahnrand der Barbara-Hackl-Str. geparkt, als ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen den linken Außenspiegel fuhr und einen Schaden in Höhe von ca. 600 Euro verursachte. Der Unfallverursacher entfernte sich ohne weitere Maßnahmen. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.
(VPI Kempten)


Radfahrer bei Sturz leicht verletzt

PFRONTEN. Leichte Verletzungen erlitt am Dienstagnachmittag ein 52-jähriger Radfahrer bei einem Sturz auf der Achtalstraße in der Nähe des Gasthofes Fallmühle. Der Urlauber bremste bergab zu stark und überschlug sich mit seinem Fahrrad. Dabei erlitt der Urlauber Prellungen und Abschürfungen und kam mit dem Rettungsdienst in die Klinik. Am Fahrrad entstand nur geringer Sachschaden.
(PSt Pfronten)


Verkehrsbeschränkungen anlässlich des Viehscheid in Oberstdorf am
Freitag, 13.09.2019

OBERSTDORF. Anlässlich des Viehscheids in Oberstdorf am Freitag wird darauf hingewiesen, dass aufgrund der Umbaumaßnahmen zur Nordischen Ski-WM keine Pkw-Parkplätze in der Nähe des Viehscheid für Besucher vorhanden sind. Vom Busbahnhof bis zum Renksteg besteht die Möglichkeit, einen extra eingerichteten Pendelbus zu benutzen.
Besucher werden mittels Verkehrsleiteinrichtung auf die fehlenden bzw. bestehenden Parkplätze innerorts hingewiesen. Es ist mit aktuellen Verkehrsstörungen und Rückstau auf der B 19 zu rechnen.
Besucher werden gebeten, soweit möglich die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen.
(PI Oberstdorf)


Pkw kommt auf Gegenfahrbahn

WIGGENSBACH. Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Oberkürnach und Wiggensbach kam es am Dienstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden in Gesamthöhe von ca. 12.000 Euro. Ein 29-jähriger Oberallgäuer hatte in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Pkw verloren, geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Beide Fahrzeugführer wurden nicht verletzt. Die Polizei Kempten hat die Ermittlung zur Unfallursache aufgenommen. Der Unfallverursacher hatte vor Fahrtantritt ein Feierabendbier zu sich genommen, weshalb durch die Staatsanwaltschaft Kempten eine Blutentnahme angeordnet wurde.
(PI Kempten)


Lkw-Fahrer unter Alkoholeinfluss

KEMPTEN. Am Dienstagnachmittag wurde ein rumänischer Lkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen, nachdem dieser beim Beladen seines Lkw durch starken Alkoholgeruch aufgefallen war. Der Lkw-Fahrer sollte seine Fracht nach vorliegenden Erkenntnissen nach Italien bringen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, der Führerschein des Lkw-Fahrers wurde sichergestellt. Zur Sicherung des Strafverfahrens musste der Lkw-Fahrer eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1.000 Euro hinterlassen.
(PI Kempten)


Essen auf dem Herd vergessen

WIGGENSBACH. Am Dienstagnachmittag, gegen 15:45 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei zu einem ausgelösten Feuermelder nach Wiggensbach in die Rohrachstraße, gerufen. Eine 79-jährige Hausbewohnerin hatte ihren Topf mit Gulasch auf dem eingeschalteten Herd vergessen und hatte zwischenzeitlich das Haus verlassen. Durch die Feuerwehr wurde der rauchende Topf abgelöscht, die Wohnung wurde entlüftet. Verletzt wurde durch die Verrauchung niemand, es entstand geringer Sachschaden.
(PI Kempten)


Reifen aufgeschlitzt

KEMPTEN. Am Dienstagvormittag hatte sich ein Lkw-Fahrer, welcher in der Fuchsbühlstraße unterwegs war, einen Hinterreifen beim Überfahren eines Kanaldeckels aufgeschlitzt. Wie sich herausstellte hatte ein Anwohner ein 80 cm langes Metalllochblech vor den Kanal gelegt um das Einfließen von Unrat bei nasser Witterung in den Kanal zu verhindern. Als der Lkw-Fahrer über das scharfkantige Bleck fuhr wurde ein Reifen aufgeschlitzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Gegen den Anwohner wurde ein Strafverfahren wegen des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.
(PI Kempten)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen