Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

01.09.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 1. September 2019

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Betäubungsmittel

ILLERTISSEN. Am Sonntag, 01.09.2019, gg. 00.45 Uhr, kam es zu einer Verkehrskontrolle in der Weiherstr. Dabei verhielt sich ein 38-jähriger Mann als Beifahrer auffällig. Bei genauerer Kontrolle konnte eine geringe Menge Amphetamin bei ihm aufgefunden werden. Bei einer freiwilligen Wohnungsnachschau wurden bei einem 24-jährigen Mitbewohner noch eine geringe Menge Marihuana aufgefunden. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt. Beide Personen erwartet eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz (PI Illertissen)


Verstoß gegen die Satzung der Stadt Illertissen

ILLERTISSEN. Am Samstag, 31.08.2019, gg. 23.11 Uhr, wurden drei Personen, 23, 18 und 17 Jahre, auf dem Spielplatz in der Friedhofstr. festgestellt. Alle Drei hatten reichlich Alkohol dabei und konsumierten diesen dort. Dies wurde von der Streife unterbunden und ihnen wurde ein Platzverweis erteilt. Es erfolgt ein Owi-Anzeige nach der Satzung der Stadt Illertissen.(PI Illertissen)


Nackter auf der Autobahn wird per Haftbefehl gesucht

ELCHINGEN. Ein 26-jähriger Mann lief vollkommen nackt auf dem Seitenstreifen der A8 Richtung München. Er konnte auf Höhe der Autobahnausfahrt Oberelchingen angehalten werden. Im Rahmen einer Befragung konnte von dem jungen Mann in Erfahrung gebracht werden, dass er seinen VAN mit norwegischer Zulassung auf dem Parkplatz, etwa einen Kilometer davor abstellte und anschließend in Richtung München loslief. Kurz darauf entledigte sich der Mann all seiner Kleidungsstücke. Diese konnten später entlang der Autobahn aufgefunden werden. Außerdem wurde von der kontrollierenden Streifenbesatzung festgestellt, dass der junge Mann zur Festnahme ausgeschrieben war. Der Haftbefehl gegen den Mann wurde von diesem durch Zahlung eines höheren, dreistelligen Geldbetrages abgewendet. (APS Günzburg)


Fahrten unter Alkohol- und Drogeneinfluss

NEU-ULM. Im Rahmen allgemeiner Verkehrskontrollen fielen in der Nacht von Samstag auf Sonntag insgesamt vier Probanden auf, die ihre Fahrzeuge unter dem Einfluss von Alkohol bzw. Betäubungsmittel steuerten. Kurz vor Mitternacht war es zunächst ein 38-jähriger Fahrradfahrer, der einen Alkoholwert über ein Promille aufwies und durch Schlangenlinienfahrt auf sich aufmerksam machte, sowie ein 26-jähriger Pkw-Führer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. In den frühen Sonntagmorgenstunden konnten ein 23-jähriger Autofahrer mit einem Alkoholwert über 0,5 Promille, im Anschluss ein 20-jähriger Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln durch Polizeibeamte der Polizeiinspektion Neu-Ulm aufgegriffen werden. Gegen die Probanden wurden Straf- bzw. Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. (PI Neu-Ulm)


Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

NEU-ULM. Am gestrigen Samstagnachmittag, kam es im Parkhaus eines Neu-Ulmer Möbelfachgeschäfts in der Borsigstraße, zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Täter beschädigte vermutlich beim Ein- oder Aussteigen den neben seinem Fahrzeug geparkten Pkw. Hier entstand eine deutlich sichtbare Eindellung. Der Sachschaden wird auf 600 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm unter Tel.: 0731/8013-0 zu melden. (PI Neu-Ulm)


Verkehrsunfall mit Fahrerflucht

NEU-ULM. Am Samstagmorgen, gegen 11:40 Uhr, ereignete sich in der Nersinger Hauptstraße ein Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer streifte beim Vorbeifahren einen ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten Pkw. Hier entstand ein Sachschaden in Höhe von geschätzten 200 Euro. Der Unfallverursacher flüchtete im weiteren Verlauf von der Unfallstelle, ohne seiner gesetzlichen Wartepflicht nachzukommen bzw. die zuständige Polizei zu verständigen. Folglich wurde ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm unter Tel.: 0731/8013-0 zu melden. (PI Neu-Ulm)


Diebstahl eines Fahrrads

NEU-ULM. Am Freitagabend, im Zeitraum zwischen 20 Uhr bis 23 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter ein Fahrrad, welches in der Münsterblickstraße im Neu-Ulmer Stadtgebiet, vor einem Wohnanwesen verschlossen abgestellt wurde. Es handelt sich um ein schwarzes Herrenrad der Marke Bergamont Allride Comp. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm unter Tel.: 0731/8013-0 zu melden. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. (PI Neu-Ulm)


Sexuelle Belästigung auf Oldtimertreff. Alkoholisiertem Täter wird Heimfahrt unterbunden

SENDEN. In den späten Abendstunden des 31.08.2019 kam es auf dem Oldtimertreff in der Friedrich-List-Straße zu einer sexuellen Belästigung. Ein 62-Jähriger fasste hierbei zwei 14-jährigen Mädchen gegen ihren Willen an das Gesäß. Danach streichelte der Täter einem 13-jährigen Mädchen über den Oberschenkel und belästigte eine 25-Jährige ebenfalls sexuell. Im Rahmen der polizeilichen Sachverhaltsaufnahme bedrohte der 62-Jährige einen eingesetzten Polizeibeamten. Dem Täter wurde ein polizeilicher Platzverweis erteilt. Auf Nachfrage, wie er nach Hause kommt, gab er an, mit seinem Motorrad heimfahren zu wollen. Da der 62-Jährge augenscheinlich alkoholisiert war, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser lieferte einen Wert von deutlich über 1,1 Promille. Folglich wurde die Heimfahrt des 62-Jährigen durch Sicherstellung seines Fahrzeugschlüssels unterbunden.

Den 62-Järigen erwarten nun Strafanzeigen wegen Bedrohung und sexueller Belästigung. Sollten weitere, bislang unbekannte Personen durch den Täter in ähnlicher Weise belästigt worden sein, werden diese gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Weißenhorn unter der Erreichbarkeit 07309/96550 in Verbindung zu setzen.(PI Weißenhorn)


Nachbarschaftsstreit endet in Gewahrsamszelle

SENDEN. In den frühen Abendstunden des 31.08.2019 kam es, im Beriech der Hauptstraße, zu einer Nachbarschaftsstreitigkeit zwischen einem 45-Jährigen und einem 44-Jährgen. Der 45-Jährige beleidigte seinen Nachbarn massiv, bis dieser die Polizei hinzurief. Nach einer Ermahnung durch die Polizei schien sich der 45-Jährige nach der Sachverhaltsaufnahme zunächst beruhigt zu haben und die Polizei entfernte sich wieder. Kurze Zeit später rief der 44-jährige Geschädigte die Polizei erneut zur Hilfe, da ihm sein Nachbar nun mit dem Tod drohen würde. Bei einem erneuten Eintreffen der Polizei ließ sich der 45-Jährige nicht mehr beruhigen und beleidigte den 44-Jährigen im Beisein der Polizei weiter. Ein freiwilliger Atemalkoholtest bei dem 45-Jährigen ergab einen Wert von deutlich über 2 Promille. Da eine Beruhigung der Situation nicht absehbar war, wurde der 45-jährige Aggressor in Polizeigewahrsam genommen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Bedrohung und Beleidigung. (PI Weißenhorn)

Finder nötigt Handybesitzerin zur Zahlung von Finderlohn

SENDEN. In den Abendstunden des 31.08.2019 wurde eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Weißenhorn, im Rahmen eines Einsatzes, durch eine 21-Jährige im Bereich der Hauptstraße angesprochen und um Hilfe gebeten. Die 21-Jährige gab an, gegen 18:20 Uhr ihr Handy verloren zu haben. Anschließend habe sie auf ihrem Handy angerufen, an dem sich der 70-jährige Finder meldete. Dieser gab an, das Handy zu haben und der Geschädigten nur gegen Barzahlung von 10€ zurückzugeben. Der Finder beorderte die 21-Jährige in eine Seitenstraße um die Übergabe durchzuführen. Diese wurde durch eine Polizeistreife beobachtet. Nach der Übergabe konnte der 70-Jährige durch die Polizei gestellt werden. Das Handy wurde an die Geschädigte übergeben. Eine Sicherstellung des übergebenen Geldes erfolgte. Der 70-Jährige verzichtete anschließend auf einen Finderlohn. (PI Weißenhorn)

Akku aus E-Bike entwendet

SENDEN. Am 31.08.2019 zwischen 10:30 Uhr und 19:30 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter, im Bereich des Personaleinganges der Firma Möbel Inhofer, in der Ulmer Straße, den abgesperrten Akku aus einem schwarzen E-Bike der Marke Cube. Das versperrte Fahrrad ließ der Täter vor Ort zurück. Der Entwendungs- und Sachschaden wird nach bisherigen Erkenntnissen auf ca. 600€ beziffert, da die Halterung des Akkus durch das Heraushebeln beschädigt wurde. In diesem Zusammenhang bittet die Polizeiinspektion Weißenhorn unter der Rufnummer 07309/9655-0 um sachdienliche Hinweise (PI Weißenhorn)

Raub einer Umhängetasche

SENDEN. In den frühen Morgenstunden des 31.08.2019 gegen 04:30 Uhr, wurde die Polizei Weißenhorn zu einem Raub in der Zeisestraße hinzugerufen. Einem 71-Jährigen wurde kurz zuvor, nach seiner Ankunft zuhause, durch einen 30-Jährien eine Umhängetasche gewaltsam entrissen. Der 71-Jährige wurde hierbei durch den Täter zu Boden gestoßen und leicht verletzt. Der Täter flüchtete zunächst mit seiner Beute im Wert von ca. 20€ von der Tatörtlichkeit. Zeugen kamen dem Geschädigten schnell zur Hilfe. Über Zeugenaussagen konnte ein Tatverdächtiger ermittelt werden. Nach Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde die Wohnung des 30-jährigen Tatverdächtigen betreten und dieser vorläufig festgenommen. Die Tatbeute konnte in Tatortnähe durch die Polizei sichergestellt werden. Sollte es für die Tat weitere Zeugen geben, so werden diese gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Weißenhorn unter 07309/96550 in Verbindung zu setzen. (PI Weißenhorn)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen