Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

13.08.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 13. August 2019

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Pkw an Badesee mutwillig beschädigt

VÖHRINGEN. In der Nacht zum Montag wurde am Badeweiher Kellerbau in der Illerzeller Straße auf dem öffentlichen Parkplatz ein grauer Pkw BMW mutwillig beschädigt. Der oder die unbekannten Täter schlugen die Heckscheibe des Fahrzeugs ein, rissen beiden Außenspiegel ab und verbeulten die rechte hintere Fahrzeugtüre. Der Sachschaden wird mit 3.000 Euro beziffert. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Illertissen unter der Telefonnummer 07303/96510 entgegen.
(PI Illertissen)


Verkehrsunfall

BUCH. Am Freitagabend gegen 21.00 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße 2018 ein Unfall mit Sachschaden. Zwei Fahrzeuge wollten offenbar gleichzeitig einen Traktor überholen. Ein Pkw Audi landete dabei im Graben. Die Fahrer der beiden Fahrzeuge gaben jeweils an, während des Überholvorgangs vom anderen bedrängt worden zu sein. Hinter dem Traktor fuhren noch zwei weitere Fahrzeuge, die nicht in den Unfall involviert waren. Diese Fahrzeuglenker dürften das Unfallgeschehen jedoch verfolgt haben und werden nun gebeten, sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Illertissen unter der Rufnummer 07303/96510 in Verbindung zu setzen.
(PI Illertissen)


Raubtat nachträglich angezeigt

NEU-ULM. Am gestrigen Nachmittag zeigte ein 60-Jähriger eine Raubtat vom 31.07.2019 an. Der 60-Jährige war an diesem Mittwoch zur Mittagszeit zu Fuß in der Glacis Anlage im Bereich der Ringstraße/Allgäuer Ring unterwegs, als sich drei junge Männer, die ihm entgegenkamen zu dritt bedrohlich vor ihm aufbauten. Die Männer forderten von dem Spaziergänger Geld mit den Worten „Money, Money“. Als der 60-Jährige sich weigerte Geld herauszugeben, wurde er von den drei Tätern mit Faustschlägen im Gesicht und Oberkörper attackiert. Nachdem offensichtlich ein spazierengehendes Paar, welches sich weiter weg befand, auf den Vorfall aufmerksam wurde und in Richtung der Täter „Polizei, Polizei“ riefen, beendeten die Männer den Angriff auf den 60-Jährigen und flohen ohne Beute zu Fuß in westliche Richtung. Der 60-Jährige begab sich dann im Anschluss, ohne Kontakt zu den Zeugen zu haben, nach Hause. Erst nachdem der Arbeitgeber den 60-Jährigen aufgrund der vorgelegten Krankmeldung aufforderte, die Tat anzuzeigen, erschien das Opfer bei der Polizei. Die Täter werden vom Geschädigten als ca. 20-jährige Männer mit südländischer Erscheinung, die sich untereinander in einer ihm nicht bekannten Sprache unterhielten, beschrieben. Zeugen des Vorfalles, insbesondere das ältere Paar, welches die Rufe „Polizei, Polizei“ tätigte, werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei Neu-Ulm unter der Telefonnummer 0731/8013-0 in Verbindung zu setzen.
(KPI Neu-Ulm)


Trunkenheitsfahrt

NERSINGEN. In der Nacht zum Dienstag, gegen 2 Uhr, wurde telefonisch der Leitstelle der Polizei in Ulm mitgeteilt, dass im Bereich der Bundesstraße 30 bei Wiblingen ein Pkw mit unsicherere Fahrwiese unterwegs sei. Durch eine Streife der Polizeiinspektion Neu-Ulm konnte einige Zeit später dann das fragliche Fahrzeug in der Elchinger Straße in Leibi festgestellt und angehalten werden. Grund für die unsichere Fahrweise war die deutliche Alkoholisierung des 58-jährigen Fahrzeugführers. Ein Atemalkoholtest hatte zu einem Wert von über 1,1 Promille geführt. Bei dem 58-Jähringen wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.
(PI Neu-Ulm)


Unbefugter Gebrauch eines Kleintraktors

NEU-ULM. Als eine Anwohnerin am Montag kurz vor Mitternacht im Gedeckten Weg einen lauten Knall hörte, staunte sie nicht schlecht, als sie drei Jugendliche erkannte, die mit einem Kleintraktor dort fuhren. Auf dem Gelände der Agentur für Arbeit wurde ein Baum umgefahren, was den Lärm verursacht haben dürfte. Anschließend flüchteten die Jugendlichen. Eine Streife der Polizeiinspektion Neu-Ulm konnte wenig später einen der Jugendlichen im Bereich einer nahegelegenen Tankstelle festnehmen. Die beiden anderen Tatbeteiligten sind unerkannt entkommen. Wie die Jugendlichen den Zündschlüssel des Kleintraktors der Agentur für Arbeit kamen muss noch geklärt werden. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Neu-Ulm unter 0731/8013-0, in Verbindung zu setzten.
(PI Neu-Ulm)


Windschutzscheibe eingeschlagen

NEU-ULM. Am Samstagabend, gegen 19:30 Uhr, parkte ein 35-jähriger Anwohner seinen VW Polo in der Elsa-Brandström-Straße in Ludwigsfeld ordnungsgemäß auf einem öffentlichen Parkplatz. Als er am Montag gegen 10 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, musste er feststellen, dass die Windschutzscheibe durch einen unbekannten Täter eingeschlagen worden war. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Neu-Ulm unter 0731/8013-0, in Verbindung zu setzten.
(PI Neu-Ulm)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen