Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

21.07.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Günzburg vom 21. Juli 2019

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Günzburg, Krumbach und Burgau, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.

Körperverletzungen

GÜNZBURG. In den frühen Morgenstunden des 21.07.2019 kam es in einer Diskothek zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 18-Jährigen und einem 21-Jährigen. Im Laufe des Streites eskalierte die Situation und nach derzeitigen Stand der Ermittlungen schlugen sich beide Kontrahenten wechselseitig. (PI Günzburg)

ICHENHAUSEN. Am 21.07.2019 um ca. 02:15 Uhr gerieten zwei Frauen nach dem Besuch des Stadtfestes in einen Streit. In dessen Verlauf schlug die 40-Jährige ihrer 32-jährigen Kontrahentin mit einer Bierflasche auf den Kopf und auf dem Arm. Die 32-Jährige trug durch den Schlag Verletzungen davon. (PI Günzburg)

ICHENHAUSEN. Am 21.07.2019 kam es kurz nach Mitternacht auf dem Stadtfest nach einem vorangegangen Beziehungsstreit zu einer wechselseitigen Körperverletzung zwischen zwei Gruppen junger Leute mit insgesamt fünf Beteiligten. Dabei erlitten die Geschädigten jedoch lediglich leichte Verletzungen. (PI Günzburg)

Einbruch

GÜNZBURG. Am 21.07.2019, gegen 03:15 Uhr, drang ein bislang unbekannter Täter gewaltsam in einen Supermarkt in der Augsburger Straße ein. Nach derzeitigen Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass der Täter Tabakwaren in bislang unbekanntem Wert entwendet hat. Bei dem Einbruch entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Sachdienliche Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Günzburg, Tel. 08221/919-0, erbeten. (PI Günzburg)

Diebstahl

GÜNZBURG. Am Samstag, gegen 15:00 Uhr, stellte eine Dame ihr Fahrrad für lediglich ein paar Minuten in der Friedhofstraße ab. Als sie zurückkehrte, befand sich das Zweirad nicht mehr vor Ort. Aufgrund eines Verdachtes sprach sie eine Gruppe von Personen an und bat diese, dass Fahrrad wieder zurückzubringen. Am Sonntagmorgen fand die Geschädigte ihr Fahrrad wieder am Tatort. Der Täter hat es in der Nacht von Samstag auf Sonntag wieder zurückgebracht. (PI Günzburg)

Verkehrsunfälle

GÜNZBURG. Am Samstagnachmittag fuhr ein 54-Jähriger mit seinem Pkw rückwärts aus einem Parkplatz in die Schöblstraße ein. Zum selben Zeitpunkt fuhr ein 52-jähriger Pkw-Fahrer ebenfalls rückwärts auf der Schöblstraße entlang. Dabei übersahen sich beide Fahrzeugführer und es kam zum Zusammenstoß, bei dem ein Gesamtschaden im niedrigen, vierstelligen Bereich entstand. (PI Günzburg)
GÜNZBURG. Am Samstag, gegen 13:30 Uhr, wurde von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Günzburg in der Heidenheimer Straße ein Pkw angehalten und dessen Fahrer kontrolliert. Dabei ergab sich der Verdacht, dass der Mann unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Dies bestätigte sich bei einem vor Ort durchgeführten Drogentest. Bei dem 22-Jährigen wurde daraufhin eine Blutentnahme durchgeführt. Den Fahrzeugführer erwarten bei einer positiven Blutprobe ein Bußgeld von mindestens 500 Euro, sowie ein einmonatiges Fahrverbot. (PI Günzburg)

Jugendlicher fährt alkoholisiert und ohne Führerschein Auto

KRUMBACH. Am Sonntag, gegen 02:00 Uhr, fiel einer Streife der Krumbacher Polizei ein Pkw-Fahrer mit unsicherer Fahrweise auf. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle konnte festgestellt werden, dass es sich bei dem Fahrer um einen 17-jährigen Jugendlichen aus dem Raum Augsburg handelt. Der Jugendliche war noch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, außerdem konnte Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert im ordnungswidrigen Bereich. Seine Weiterfahrt wurde unterbunden, eine Blutentnahme musste angeordnet werden. Das Fahrzeug, mit dem der Jugendliche unterwegs war, war ihm offenbar von einem 18-jährigen Freund überlassen worden. Gegen beide wurde ein Strafverfahren eingeleitet. (PI Krumbach)

Schwerer Verkehrsunfall bei Ziemetshausen

ZIEMETSHAUSEN. Ein schwerer Verkehrsunfall mit drei schwer verletzten Personen ereignete sich am Samstagabend, gegen 20:00 Uhr, bei Ziemetshausen. Eine 18-jährige Fahranfängerin wollte mit ihrem Pkw nach links auf die B300 über die Auffahrt zwischen Muttershofen und Ziemetshausen einbiegen. Für sie galt das Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren!“. Hierbei übersah sie den von links kommenden Pkw eines 28-jährigen Mannes. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierbei wurden sowohl die Fahrerin des unfallverursachenden Pkw und ihre Beifahrerin, als auch der Fahrer des zweiten Pkw schwer verletzt. Alle drei Personen mussten vom Rettungsdienst in Kliniken gebracht werden. Im Einsatz waren hierzu mehrere Rettungswagen und zwei Rettungshubschrauber. Noch vor dem Abtransport der Verletzten konnte beim Fahrer des vorfahrtsberechtigen Pkw deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme veranlasst, außerdem wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt. An den beiden Pkw entstand jeweils ein Totalschaden, beide mussten von einem Abschleppunternehmer geborgen werden. Zudem war eine Reinigung der Fahrbahn durch ausgelaufene Betriebsstoffe erforderlich. Die gesamte Schadenssumme beträgt ca. 20.000 €. Während der Unfallaufnahme blieb die Bundesstraße für den Verkehr komplett gesperrt. (PI Krumbach)

Anwohner versucht eine erkrankte Frau zu fotografieren

KRUMBACH. Zunächst wurden Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst am Samstagabend, gegen 19:10 Uhr, zur Rettung einer erkrankten älteren Frau aus ihrer Wohnung im Stadtgebiet Krumbach alarmiert. Nach dem gewaltsamen Öffnen der Türe konnte die schwer erkrankte Frau schließlich von einem Notarzt behandelt werden. Hierzu musste sie aufgrund der Enge im Haus vor das Gebäude gebracht werden. In diesem Moment versuchte ein Anwohner, von einem erhöht und nur drei bis vier Meter entfernt gelegenem Fenster eines Nachbargebäudes ein Foto dieser Situation mit seinem Smartphone zu machen. Dies konnte von mehreren Rettungskräften beobachtet werden. Durch die Polizei wurde das Telefon des Mannes umgehend sichergestellt. Eine Auswertung der Bilder auf dem Speicher des Smartphones ergab, dass offenbar durch das rechtzeitige Bemerken und Ansprechen gerade noch verhindert werden konnte, dass der Mann diese prekäre Situation fotografierte. Weiterhin konnte festgestellt werden, dass durch den Anwohner bereits mehrere Bilder der Einsatzstelle und auch der Einsatzkräfte angefertigt und mittels eines Nachrichtendienstes weiterversendet wurden. Eine Anzeige gegen den Mann wird erstattet. (PI Krumbach)

Verkehrsunfallflucht

KRUMBACH. Eine Verkehrsunfallflucht ereignete sich am Samstagvormittag, um 10:25 Uhr, am Höllgehau in Krumbach. Ein 67-jähriger Pkw-Fahrer wollte aus dem Parkplatz des dortigen Einkaufszentrums auf die Straße einfahren. Hierbei übersah der Mann offenbar eine von Westen kommende Pkw-Fahrerin und streifte beim Ausfahren aus dem Parkplatz deren Fahrzeug. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, konnte jedoch ermittelt werden. Ob der Vorfall vom unfallverursachenden Fahrer bemerkt wurde, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. (PI Krumbach)

Stromaggregat fängt Feuer

DEISENHAUSEN. Am Samstagnachmittag, gegen 17:10 Uhr, versuchte ein 28-jähriger Mann im Nattenhauser Weg in Deisenhausen ein Stromaggregat mit Treibstoff zu betanken. Hierbei fing das Aggregat Feuer. Es brannte komplett aus, ein in der Nähe befindlicher Anhänger wurde ebenfalls beschädigt. Verletzt wurde durch den Vorfall niemand. Die alarmierte Feuerwehr Deisenhausen musste den Brand löschen. (PI Krumbach)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen