Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

24.06.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 24. Juni 2019

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Kempten, Sonthofen, Immenstadt, Oberstdorf und der Polizeistation Oberstaufen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Pkw-Fahrer eskaliert

DURACH. Am Sonntagnachmittag, gegen 15 Uhr, rangierte ein 27-Jähriger seinen Pkw, Audi, auf der Vorwaldstraße um in eine angrenzende Einfahrt zu gelangen. Ein 55-Jähriger, welcher mit seinem Pkw, Daimler hinter dem rangierenden Fahrzeug stand machte, um einen Zusammenstoß durch das Rangieren zu vermeiden, durch Hupen auf sich aufmerksam. Dies versetzte den 27-Jährigen derart in Rage, dass dieser sein Fahrzeug verließ, den 55-Jährigen beleidigte und zudem mit der Faust auf die Windschutzscheibe des Pkw Daimler einschlug. Die Scheibe ging dadurch zu Bruch. Die Polizei Kempten hat gegen den 27-jährigen Fahrzeugführer ein Strafverfahren eingeleitet.
(PI Kempten)


Mit knapp zwei Promille am Steuer

KEMPTEN. Am Sonntagvormittag, gegen 11 Uhr, wurde ein 47-jähriger Rollerfahrer einer Verkehrskontrolle auf dem Adenauerring unterzogen. Im Rahmen der Verkehrskontrolle wurde beim Fahrzeugführer deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagte, der Führerschein sichergestellt, der Fahrzeugführer musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sieht nun einem Strafverfahren entgegen.
(PI Kempten)


Betrunken Schild aus der Verankerung geschlagen

IMMENSTADT. Am Sonntag, gegen 05.35 Uhr, kam es am Bahnhof Immenstadt zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 38-Jährigen und einer 35-Jährigen, in dessen Verlauf der Mann mit der Hand gegen ein Schild schlug und dieses dadurch aus der Verankerung gerissen wurde. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 20 Euro. Ein bei dem deutlich alkoholisierten Mann durchgeführter Alkoholtest erbrachte ein Ergebnis von über 1,7 Promille.
(PI Immenstadt)


Sachbeschädigung an Pkw

IMMENSTADT. In der Zeit von Samstag, 20.00 Uhr, bis Sonntag, 09.00 Uhr, wurde an einem VW-Bus eines 42-Jährigen, der in der Edmund-Probst-Straße abgestellt war, durch einen unbekannten Täter das hintere Kennzeichen verbogen und dadurch auch die Halterung beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro.
(PI Immenstadt)


18-Jähriger mit frisiertem Roller unterwegs

IMMENSTADT. Am Sonntag, gegen 12.30 Uhr, fiel einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Immenstadt in der Jahnstraße ein Rollerfahrer auf, der rasant aus dem Kreisverkehr heraus beschleunigte. Bei der anschließenden Kontrolle wurden bauliche Veränderungen am Zylinder, Auspuff, Luftfilter und ein deaktivierbarer Drehzahlbegrenzer festgestellt. Der Roller wurde zur Erstellung eines Gutachtens sichergestellt. Des Weiteren wurde festgestellt, dass das angebrachte Versicherungskennzeichen nicht zu diesem Fahrzeug gehörte. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.
(PI Immenstadt)


Verkehrsunfall

WERTACH. Am Sonntag, gegen 12.00 Uhr, befuhr eine 27-Jährige mit ihrem Pkw die Staatsstraße 2007 von Kranzegg in Richtung Wertach, als sie aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Leitpfosten fuhr. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.550 Euro.
(PI Immenstadt)


Verkehrsunfall

IMMENSTADT. Am Sonntag, gegen 16.30 Uhr, stieß ein 59-Jähriger beim rückwärts Ausparken auf dem Bahnhofsparkplatz gegen den geparkten Pkw eines 44-Jährigen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.
(PI Immenstadt)


Diebstahl eines Rucksacks

IMMENSTADT. Am Sonntag, gegen 19.30 Uhr, hielt sich ein 12-Jähriger auf dem Fußballplatz „Im Stillen“ auf. Während er einen verschossenen Ball im Gebüsch suchte, nahm ein Unbekannter seinen grün-orangenen Rucksack mit. In diesem befanden sich Bekleidung und ein Mobiltelefon der Marke Samsung. Der Gesamtwert beläuft sich auf ca. 200 Euro.
Der mutmaßliche Täter, den der Junge nur noch von weitem sah, war ca. 55 Jahre alt und hatte einen kleinen weißen Hund dabei.
(PI Immenstadt)


Verkehrsunfall

IMMENSTADT. Am Sonntag, gegen 22.10 Uhr, wollte eine 22-Jährige mit ihrem Pkw von Immenstadt kommend bei Rauhenzell nach links auf die B 19 auffahren. Dabei übersah sie eine entgegenkommende, 24-jährige Pkw-Fahrerin und stieß mit dieser zusammen. Die beiden jungen Frauen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 7.000 Euro.
(PI Immenstadt)


Vermisstensuche nach zwei Personen geht glimpflich aus

SONTHOFEN. Heute Nacht waren mehr als 100 Kräfte der Feuerwehren Sonthofen, Rieden, Binswangen und Berghofen, sowie ein Polizeihubschrauber und mehrere Beamte der Polizei im Einsatz, um im Großraum Sonthofen nach zwei vermissten Personen zu suchen. Sie waren aus unterschiedlichen sozialen Einrichtungen abgängig. Die erste vermisste Person, ein 71-jähriger Mann, konnte durch einen Angehörigen der Feuerwehr bei dessen Anfahrt zum Einsatz im Bereich Fischen erkannt werden. Der zweite Abgängige, ein 85-jähriger Mann, wurde durch die Besatzung des Polizeihubschraubers im Bereich des Iller Damms entdeckt. Die beiden Männer konnte wohlbehalten aufgenommen und in ihre Einrichtungen wieder zurückgebracht werden.
(PI Sonthofen)


Sachbeschädigung an Kfz

BURGBERG. In der Zeit vom zurückliegenden Samstag, gegen 16.30 Uhr bis Sonntag, 13.00 Uhr, wurde auf dem Ausflugsparkplatz im Bereich der Alpe Weiherle ein Pkw, Marke Skoda, Farbe Gelb, beschädigt. Die Täter hatten die Beifahrerscheibe hinten rechts eingeschlagen und dadurch einen Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro zurückgelassen. Aus dem Fahrzeug wurde nichts entwendet. Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen nimmt die Polizei Sonthofen, Telefonnummer 08321/6635-0, entgegen.
(PI Sonthofen)


Beim Wenden beinahe in den Fluss gefahren

SONTHOFEN. Gestern Vormittag wollte ein Pkw-Fahrer auf dem Parkplatz der Starzlachklamm wenden. Dabei geriet er so unglücklich an den Rand der Böschung und drohte nach unten in die vorbeifließende Starzlach zu stürzen. Da sich der 90-jährige Mann aus dieser heiklen Situation nicht mehr selber befreien konnte, musste ein zu Hilfe kommender Passant das Fahr– und anschließende Einparkmanöver erfolgreich übernehmen. Dadurch entstand glücklicherweise kein Personen- und Sachschaden. Die verständigte Polizei lässt die Fahrtauglichkeit des Betroffenen über die Führerscheinstelle prüfen.
(PI Sonthofen)


Verkehrsunfall mit Personenschaden

KEMPTEN. Am Sonntag, 23.06.2019 gegen 14.47 Uhr befuhr ein Pkw-Fahrer die Straße „Auf dem Bühl“ in Richtung Reinhartser Straße. An der Kreuzung zur Bleicherstraße missachtete er die Vorfahrtsregel „rechts vor links“ und stieß mit einem von rechts kommenden Pkw zusammen. Dieser Pkw wurde durch den Anstoß gedreht und gegen einen Laternenmasten geschleudert. Die vier Insassen in den beiden Pkw wurden leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt insgesamt ca. 3.500 Euro.
(VPI Kempten)


Verkehrsunfall mit Personenschaden

WIGGENSBACH. Am Sonntag, 23.06.2019 gegen 12.57 Uhr fuhr ein Pkw-Lenker auf der St 2376 aus Richtung Wegscheidel in Richtung Schmidsfelden. Ihm folgten zwei weitere Pkw und danach drei Motorräder. Vor einem nach links abzweigenden Kiesweg setzte der erste Motorradfahrer zum Überholen der drei vorausfahrenden Pkw an, während der erste Pkw-Fahrer abbremste und blinkte, weil er in diesen Kiesweg abbiegen wollte. Der Motorradfahrer versuchte noch nach links auszuweichen, streifte jedoch den Pkw, kam nach links von der Fahrbahn ab und landete in einem Bachlauf. Der Motorradfahrer und seine Sozia wurden mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. Über die Art der Verletzungen liegen bislang keine genauen Informationen vor. Der Sachschaden beträgt insg. ca. 6.000 Euro. Die Ermittlungen zum exakten Unfallablauf dauern noch an.
(VPI Kempten)


Pkw-Heckträger nicht vorschriftsmäßig gekennzeichnet

KEMPTEN. Im Laufe des Sonntag Nachmittages, 23.06.2019, wurden bei verschiedenen Verkehrskontrollen insgesamt vier Pkw-Fahrer beanstandet, weil die Pkw-Heckträger nicht vorschriftsmäßig gekennzeichnet waren. Entweder war kein Wiederholungskennzeichen angebracht, oder das Wiederholungskennzeichen stimmte nicht mit dem des Pkw überein, oder das Wiederholungskennzeichen war durch die mitgeführten Fahrräder nicht erkennbar. Die Pkw-Lenker durfte ihre Fahrt fortsetzen, nachdem sie für eine korrekte Kennzeichnung gesorgt hatten. Die Fahrer werden jeweils wegen Kennzeichenmissbrauch nach dem Straßenverkehrsgesetz und Verstoß gegen die Fahrzeugzulassungsverordnung angezeigt.
(VPI Kempten)


Verkehrsunfall mit Sachschaden

OY-MITTELBERG. Am Sonntag, 23.06.2019 gegen 13.55 Uhr war ein Pkw-Fahrer mit seinem Wohnmobil auf der A 7 in Richtung Norden unterwegs, als er im Bereich Oy aus bislang ungeklärter Ursache schleuderte und von der Fahrbahn abkam. Der Pkw-Fahrer und seine Frau blieben unverletzt. Am Gespann entstand jedoch Sachschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro.
(VPI Kempten)


Verkehrsunfall mit Flucht und Trunkenheit

KEMPTEN. Am Sonntag, 23.06.2019 gegen 17.30 Uhr kam es im Bereich Illerdamm zu einer Auseinandersetzung. Einer der Beteiligten fuhr im Anschluss daran weg. Beim rückwärts Ausparken achtete er nicht darauf, dass hinter seinem Pkw jemand stand. Der Fußgänger musste zur Seite ausweichen, um nicht angefahren zu werden. Im weiteren Verlauf stieß der Pkw-Fahrer gegen einen geparkten Pkw. Ohne sich um den Fremdschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro zu kümmern, fuhr der Mann weg. Im Rahmen der Fahndung wurde der Mann zuhause angetroffen. Er roch nach Alkohol, der Alkoholtest zeigte einen Wert von deutlich über ein Promille. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde dem Mann vorläufig der Führerschein belassen.
(VPI Kempten)


Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß Fahrzeugzulassungsverordnung

KEMPTEN. In der Nacht von Sonntag auf Montag, 24.06.2019, 00.45 Uhr, wurde in der Thomas-Dachser-Straße ein 21-Jähriger mit seinem Pkw angehalten, weil an seinem Fahrzeug unzulässige US-Blinker leuchteten. Bei der Überprüfung des Fahrers wurde festgestellt, dass gegen ihn aktuell eine Entziehung der Fahrerlaubnis vorliegt. Diesbezüglich müssen noch weitere Ermittlungen durchgeführt werden, da der Mann angab, ein fehlendes Gutachten vor ein paar Tagen eingereicht zu haben.
(VPI Kempten)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen