Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

13.06.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 13. Juni 2019

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Verkehrsunfall mit Zeugenaufruf

WEISSENHORN. Gestern, 12.06.2019 gegen 17.30 Uhr fuhr ein 77-jähriger PKW-Fahrer auf der Kreisstraße NU 9 von Emershofen nach Tiefenbach. Zur gleichen Zeit befuhr ein 22-jähriger PKW-Lenker in entgegengesetzter Fahrtrichtung. Hierbei kam es dann zur Beschädigung der beiden Außenspiegel der Fahrzeuge, wobei ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro entstand. Da beide Fahrer unterschiedliche Angaben zum Unfall machten, konnte vor Ort nicht geklärt werden, wer unfallursächlich gehandelt hat. Aus diesem Grund sucht die Polizeiinspektion Weißenhorn Zeugen des Verkehrsunfalls, diese mögen sich bitte unter der Telefonnummer 07309/96550 melden. Offenbar wollte der 77-Jährige zuvor einen anderen PKW-Fahrer überholen.
(PI Weißenhorn)


Achtung: Trickbetrüger unterwegs

SENDEN. Am 12.06.2019 gegen 14:45 Uhr wurde ein 82-jähriger Mann auf einem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Berliner Straße von einem Unbekannten angesprochen. Der Unbekannte erschlich sich das Vertrauen des 82-jährigen, indem er sich als flüchtiger Bekannter des 82-Jährigen ausgab. Im weiteren Gesprächsverlauf gab der Unbekannte an, dass er ein Uhrengeschäft habe und schenkte dem Geschädigten drei vermeintlich teure Uhren. Im Gegenzug für das „Geschenk“, nahm sich der Unbekannte ungefragt 70 Euro aus dem vorgezeigten Geldbeutel des 82-Jährigen. Im Anschluss daran, gelang es dem Täter noch die Wohnung des Geschädigten in dessen Beisein zu betreten, um nach Geld zu suchen. Da der Täter nicht fündig wurde, verließ er die Wohnung. Bei dem vermeintlichen Uhrenverkäufer handelte es sich um einen südländisch aussehenden Mann, im Alter von 30 bis 35 Jahren mit einer kräftigen Statur. Der Mann soll mit einem weißen Kleinwagen, vermutlich einem Fiat, unterwegs sein und dort weitere Uhren mitführen. Bei den Uhren handelt es sich definitiv um minderwertige Ware. Zeugen, welche diesbezüglich eine verdächtige Beobachtung gemacht haben werden gebeten, sich unter der Telefonnummer: 07307/ 91000-0 bei der Polizei Senden zu melden.
(Polizei Senden)


Verkehrsunfall

KELLMÜNZ. Gestern Mittag gegen 12.00 Uhr wollte ein 35-jähriger Mann mit seinem Pkw von der Marktstraße kommend nach links in die Staatsstraße 2031 einbiegen. Dabei übersah er einen 19-jährigen Mann, der mit seinem Pkw auf der vorfahrtsberechtigten Staatsstraße unterwegs war. Es kam zu einem Zusammenstoß bei dem sich der junge Autofahrer leichte Verletzungen zuzog. Er wurde vorsorglich ins Krankenhaus verbracht. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.
(PI Illertissen)


Radfahrer verletzt Arbeiter

VÖHRINGEN. Gestern Mittag gegen 13.30 Uhr war ein 24-jähriger Arbeiter in der Memminger Straße damit beschäftigt, in einem Kanalschacht eine Kamera händisch in den Kanal einzuführen. Ein bislang unbekannter Mann kam an der abgesicherten Arbeitsstelle vorbei und blieb vermutlich mit seinem Fahrrad an dem Kamerakabel hängen. Das Kabel wurde über eine kurze Strecke mitgezogen. Dadurch schleuderte es die Kamera wieder aus dem Kanal und streifte den Kopf des jungen Arbeiters. Der Mann musste zur Abklärung ins Krankenhaus verbracht werden. Der etwa 50 Jahre alte Radfahrer fuhr weiter, ohne sich um den Vorfall zu kümmern. Der Mann hatte ein dunkles Fahrrad mit Gepäckträger und war mit einem braunen Oberteil bekleidet. Hinweise auf den unbekannten Fahrradfahrer nimmt die Polizeiinspektion Illertissen unter der Telefonnummer 07303/96510 entgegen.
(PI Illertissen)


Kaninchen gestohlen

NEU-ULM. In der Nacht vom Mittwoch, zwischen 01:30 und 06:30 Uhr, entwendete eine noch unbekannte Person aus dem Stall eines Gartengrundstücks im Nebelhornweg in Ludwigsfeld ein graues Kaninchen. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Neu-Ulm, Telefonnummer 0731/8013-0, in Verbindung zu setzen.
(PI Neu-Ulm)


Schrank in Umkleidekabine aufgebrochen

NEU-ULM. Gestern Morgen, in der Zeit von 5.00 Uhr bis 8.00 Uhr, wurde in einem Fitnessstudio in der Finninger Straße ein Umkleideschrank aufgebrochen und 75 Euro Bargeld entwendet. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm bittet Zeugen, die etwas zur Sachverhaltsklärung beitragen können, sich unter der Telefonnummer 0731/8013-0 zu melden.
(PI Neu-Ulm)


Betrunkener bewirft andere Verkehrsteilnehmer mit Steinen

NEU-ULM. Gestern Abend gegen 20 Uhr wurde ein Fahrradfahrer durch eine Streife der Neu-Ulmer Polizei gestoppt, weil dieser in Schlangenlinien die Finninger Straße entlang fuhr. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest zeigte bei dem 37-Jährigen eine Atemalkoholkonzentration von fast 3 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Zudem musste der Radler sein Fahrzeug bei der Polizeiwache abstellen. Trotz erheblicher Alkoholisierung war der Betroffene noch in der Lage koordiniert zu gehen, sodass dieser nach Ende der Anzeigenaufnahme das Polizeigebäude wieder verlassen durfte. Wenig später kam es dann zu einem erneuten Polizeieinsatz. Der alkoholisierte Mann sammelte auf seinem Nachhauseweg Kieselstein auf und warf diese auf vorbeifahrende Fahrzeuge. Daraufhin musste der Mann die Nacht in Polizeigewahrsam verbringen.
(PI Neu-Ulm)


Fahrradfahrer ohne Licht kommt aufgrund Haftbefehl ins Gefängnis
NEU-ULM. Ein Fahrradfahrer, welcher vergangene Nacht ohne Licht unterwegs war, wurde heute Vormittag in die Justizvollzugsanstalt verbracht. Das defekte Licht war allerdings nicht der eigentliche Grund für die Inhaftierung, sondern nur der Anlass für die mitternächtliche Kontrolle in der Meininger Allee. Hierbei stellte sich heraus, dass der 41-Jährige wegen Eigentumsdelikten mit Haftbefehl gesucht wurde.
(OED NU)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen