Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

06.06.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 6. Juni 2019

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Unfallflucht auf Kundenparkplatz

WEISSENHORN. Gestern Nachmittag, 05.06.2019 gegen 14.00 Uhr stellte die Geschädigte ihren PKW der Marke Chevrolet auf dem Kundenparkplatz eines Verbrauchermarktes an der Zeissstraße in Weißenhorn ab. Als die Fahrerin gegen 15.00 Uhr wieder zu ihrem Fahrzeug kam, bemerkte sie einen frischen Unfallschaden, der auf mindestens 1.000,- Euro geschätzt wird, vom Verursacher fehlte jede Spur.
Zeugen der Unfallflucht mögen sich bitte unter der Telefonnummer 07309/96550 bei der Polizeiinspektion Weißenhorn melden.
(PI Weißenhorn)


Verkehrsunfall in Asch

ROGGENBURG. Gestern Nachmittag (05.06.2019) ereignete sich auf der Kreisstraße NU 10 ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Zum Unfallzeitpunkt fuhr ein 54-jähriger PKW-Fahrer von Biberach kommend in Richtung Asch. Kurz vor der Ortseinfahrt kam er aus bisher unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke, die auf einer Länge von ca. 12 Metern beschädigte wurde. Anschließend kam der PKW im Graben zum Stehen. Der Fahrer wurde hierbei glücklicherweise nur leicht verletzt. Zudem wurde eine Sitzbank, die im dortigen Bereich offenbar von Privatpersonen aufgestellt wurde, beschädigt. Am PKW des 54-Jährigen entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro. (PI Weißenhorn)


Hund verursacht Verkehrsunfall

ILLERTISSEN. Am Samstagnachmittag, 01.06.2019, gegen 16.30 Uhr, kam es in der Franz-Ranz-Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein 42-jähriger Pkw-Fahrer musste auf Höhe der Mörikestraße einem freilaufenden Hund ausweichen und streifte hierbei eine angrenzende Mauer. So entstand ein Sachschaden von geschätzten 2.000 Euro. Zu einem Kontakt zwischen dem Hund und dem Fahrzeug war es nicht gekommen. Der Hundehalter befand sich ebenfalls nicht in der Nähe, so dass sich das Tier unerkannt entfernen konnte. Der Vierbeiner hatte etwa die Größe eines Deutschen Schäferhundes, sowie ein dunkles, kurzes Fell. Der Hundehalter oder Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Illertissen, Telefonnummer 07303/9651-0, zu melden.
(PI Illertissen)


Sachbeschädigung

VÖHRINGEN. Vergangenes Wochenende, vermutlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag, wurde am Kellerbausee der Steg mutwillig beschädigt. Offensichtlich hatten dort mehrere Personen ausgelassen gefeiert. Zumindest ließ der zurückgelassene Unrat darauf schließen. Der oder die unbekannten Täter machten auf dem Steg zudem ein Feuer, so dass mehrere Holzdielen stark beschädigt wurden. Diese müssen nun ausgetauscht werden. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Illertissen, Telefonnummer 07303/9651-0.
(PI Illertissen)


Verkehrsunfallflucht

NERSINGEN. Am Mittwochnachmittag, zwischen 15:30 Uhr und 18:30 Uhr, fuhr in der Neuen Straße ein Fahrzeug rückwärts gegen einen Gartenzaun, der dadurch aus der Befestigung gerissen wurde. Der bisher unbekannte Fahrzeugführer wendete vermutlich dort sein Fahrzeug und entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um die Regelung des entstandenen Schadens zu kümmern. Am Holzzaun entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm bittet Zeugen, die etwas zur Sachverhaltsklärung beitragen können, sich unter der Telefonnummer 0731/8013-0 zu melden.
(PI Neu-Ulm)


Sachbeschädigung durch Brandlegung

NEU-ULM. Gegen 17:00 Uhr brannte in Offenhausen, Johann-Strauß-Straße, eine Berberitzen-Hecke. Auf einer Länge von ca. 20 Meter loderten die Flammen gleich an mehreren Stellen. Der Hausmeister und ein freiwilliger Helfer reagierten sofort und konnten den Brand mit einem Gartenschlauch unter Kontrolle bringen. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr war der Brand bereits vollständig gelöscht. Nach ersten Ermittlungen kann von Brandstiftung ausgegangen werden. Die Ermittler bitten eine noch unbekannte Zeugin die beobachten konnte, wie ein junger Mann kurz zuvor etwas in die Hecke warf, sich umgehend mit der Polizeiinspektion Neu-Ulm in Verbindung zu setzten. Weitere Zeugen werden ebenfalls gebeten, sich unter der Telefonnummer 0731/8013-0 zu melden.
(PI Neu-Ulm)


Diebstahl eines Kennzeichens

NEU-ULM. Bereits am Dienstagmorgen, stellte ein Motorradfahrer gegen 08:00 Uhr seine Harley Davidson in die Parkgarage einer Schule in der Memminger Straße. Als er gegen 15:30 Uhr zu seinem Motorrad zurückkam, musste er feststellen, dass das amtliche Kennzeichen durch einen unbekannten Täter abgerissen und mitgenommen worden war. An dem Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro.
(PI Neu-Ulm)


Mehrere Fälle von Vandalismus

SENDEN. In der Nacht von 05.06.2019, 22:30 Uhr bis 06.06.2019 05:00 Uhr ereigneten sich mehrere Fälle von Vandalismus im nördlichen Stadtgebiet. Zunächst wurden an einem Pkw, welcher auf dem Parkplatz vor einem Baumarkt in der Berliner Straße abgestellt wurde, beide Außenspiegel durch einen bislang unbekannten Täter abgetreten. Kurze Zeit später warf ein bislang unbekannter Täter eine Glasflasche gegen die Eingangstüre einer dortigen Diskothek, wodurch diese komplett zersplitterte. Im Anschluss an diese Tat nahm der Unbekannte einen Kanaldeckel und warf diesen gegen die Mitarbeitereingangstüre des dortigen Baumarktes, sodass diese zu Bruch ging. Gegen 04:30 Uhr widmetet sich der Täter schließlich der Haupteingangstüre von der Polizeistation Senden und warf hier mehrfach eine Glasflasche dagegen, sodass die Scheibe der Türe einen Sprung bekam. Aufgrund des „Modus Operandi“ geht die Polizei bislang von einem Täter aus. Der Sachschaden beläuft sich derzeit auf ca. 2.500 Euro. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07307/ 91000-0 bei der Polizei Senden zu melden.
(Polizei Senden)


Diebstahl aus Umkleidekabine

SENDEN. Am 05.06.2019 befand sich ein 13-Jähriger in einem Hallenbad in der Steinlestraße. Als er sich gegen ca. 18:30 Uhr beim Duschen befand, wurde dem 13-Jährigen die Kleidung, sowie sein Mobiltelefon aus dem Umkleideraum entwendet. Zu diesem Zeitpunkt hat der Geschädigte seine Kleidung und sein Mobiltelefon vor dem Spint ausgebreitet. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07307/ 91000-0 bei der Polizei Senden zu melden.
(Polizei Senden)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen