Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

22.05.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 22. Mai 2019

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Mann will Taxifahrer mit gestohlener Uhr bezahlen

ILLERTISSEN. Am späten Dienstagabend ließ sich ein Mann mit dem Taxi von Ulm nach Illertissen fahren. Dort angekommen konnte der Fahrgast das Beförderungsgeld nicht bezahlen. Der 38-Jährige zeigte sich zunächst durchaus zahlungswillig, allerdings war sein Konto offensichtlich nicht gedeckt. Als der Mann dem Taxifahrer eine Armbanduhr als Pfand anbot, verständigte dieser die Polizei. Die Beamten überprüften die Personalien des 38-Jährigen, welcher über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt. Der Mann führte zudem tatsächlich keine Barmittel bei sich. Bei der Überprüfung der überreichten Uhr ergab sich der Verdacht auf einen Diebstahl. Die Armbanduhr hatte einen Wert von 349 Euro und war noch mit einem Preisetikett versehen. Vermutlich wurde sie von dem 38-Jährigen im Raum Ulm entwendet. Die Ermittlungen dauern noch. Den Mann erwartet ein Strafverfahren wegen Diebstahl und Betrug.
(PI Illertissen)


Auffahrunfall mit hohem Sachschaden

VÖHRINGEN. Am späten Dienstagnachmittag fuhr ein 36-jähriger Pkw-Fahrer auf der Memminger Straße in südlicher Richtung. Unmittelbar nach dem Verlassen eines Kreisverkehrs übersah er ein vor ihm verkehrsbedingt haltendes Fahrzeug und es kam zum Auffahrunfall. Bei der Kollision wurde niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 11.000 Euro. Der Unfallverursacher musste ein Verwarnungsgeld bezahlen.
(PI Illertissen)


Rettungshubschrauber eingesetzt

ELCHINGEN. Auf der A 8 bei Elchingen ereignete sich am Dienstagabend ein schwerer Verkehrsunfall. Die Fahrerin eines PKW Seat war in Richtung München unterwegs. Bei strömenden Regen kam sie auf einer Gefällstrecke aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug drehte sich und überschlug sich anschließend mehrfach neben der Fahrbahn. Schließlich blieb es auf dem Dach liegen. Die 28-jährige Fahrerin wurde schwer verletzt. Aus diesem Grund landete der Rettungshubschrauber auf der Autobahn. Außerdem waren vor Ort der Rettungsdienst und die Feuerwehren Ober- und Unterelchingen im Einsatz. An der Unfallstelle kam es zu Stauungen. Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Lediglich bei der Landung des Hubschraubers wurde die Fahrbahn komplett gesperrt.
Während der Unfallaufnahme wurden die Fahrer von zwei Kleintransportern von Beamten der Autobahnpolizei Günzburg angehalten. Die Fahrer hatten ihr Smartphone in der Hand und fotografierten während der Vorbeifahrt die Unfallstelle. Die Personalien wurde festgestellt. Sie erwartet jetzt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.
(APS Günzburg)


Diesel läuft aus

SENDEN. Gestern Vormittag betankte ein Tanklastzug einen Bagger auf einer Baustelle in der Berliner Straße. Hierbei löste sich ein Zuflussschlauch und ca. 50 Liter Diesel strömten auf den Boden. Der Fahrer des Tanklastzugs nahm eine sofortige Abschaltung des Tankvorgangs vor und dichtete einen, in der Nähe befindlichen Abfluss mit einer Spezialdecke ab. Die hinzugerufene Feuerwehr band und saugte die Diesellache ab. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es weder zu einer Boden- noch einer Gewässerverunreinigung.
(PSt Senden)


PKW-Fahrerin flüchtig

SENDEN. Am Dienstag, gegen 14.00 Uhr, ereignete sich auf der A 7 bei Senden ein Verkehrsunfall. Die bislang unbekannte Fahrerin eines PKW fuhr von der B 28 kommend auf die A 7 in Richtung Füssen auf. Vom Einfädelungsstreifen wechselte sie auf den rechten Fahrstreifen. Dabei übersah sie eine dort fahrende Fahrerin eines VW Caddy. Die Fahrerin versuchte durch eine Bremsung einen Zusammenstoß zu verhindern. Dies gelang ihr, jedoch fuhr dabei ein nachfolgender LKW mit Anhänger auf den VW Caddy auf. Schließlich kam es zu einem weiteren Auffahrunfall. Bei dem Unfall wurde eine Person leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 40.000 Euro. Die Autobahnpolizei Günzburg, Telefonnummer 08221/919311 sucht Zeugen, die Hinweise auf die Unfallverursacherin geben können.
(APS Günzburg)


Betrügerischer Schädlingsbekämpfer

NEU-ULM/ SCHWEIGHOFEN. Eine 40-jährige Frau stellte am Sonntag in einem Gartenhaus fest, dass sich unbemerkt Ameisen eingenistet hatten. Da eine gewisse Erheblichkeit gegeben war, wollte sie professionelle Hilfe. Über eine 0800er Nummer rief sie einen vermeintlich ortsansässigen Schädlingsbekämpfer an. Der Kammerjäger erschien dann absprachegemäß am Folgetag. Er versprühte angeblich eine Chemikalie, dessen Namen oder Wirkstoff der junge Mann nicht verraten durfte. Nach zwei Stunden konnte das Gartenhaus wieder betreten werden. Eine Wirkung bei den Schädlingen konnte nicht festgestellt werden. Die Frau erstattete nun Anzeige bei der Polizei Neu-Ulm weil sie für eine offensichtlich nicht erbrachte Leistung 604 Euro bezahlte. Die Arbeitszeit betrug eine viertel Stunde. Am Pkw war ein Kennzeichen mit Essener Zulassung angebracht. Selbiges steht im auch im Zusammenhang bei überhöhten Forderungen bei Türöffnungen.
(PI Neu-Ulm)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen