Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

13.05.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 13. Mai 2019 - Neuversandt

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Schwertransport mit Mängeln abgestellt

DETTINGEN/ A 7 Eine Streife der Autobahnpolizei Memmingen kontrollierte am gestrigen Abend einen im Bereich der Rastanlage Illertal abgestellten ukrainischen Schwertransporter welcher eben im Begriff war loszufahren. Hierbei stellten die Beamten fest, dass die Gewichtsangaben in den Fahrzeugpapieren um mehr als zehn Tonnen falsch angegeben waren. Vermutlich wollte sich die Spedition eine notwendige schriftliche Transporterlaubnis mit entsprechenden Auflagen ersparen. Bei der weiteren Kontrolle stellten die Beamten zudem deutliche Geschwindigkeitsverstöße, zum Teil mehr als 115 km/h, fest. Erlaubt sind für einen Lkw auf Autobahn maximal 80 km/h. Die Weiterfahrt wurde unterbunden entsprechende Anzeigen werden eingeleitet.
(APS Memmingen)


Unfallflucht

BELLENBERG, A 7 Im Rahmen einer Streifenfahrt stellten Beamte der Autobahnpolizei Memmingen gestern gegen Mitternacht unmittelbar nach dem Parkplatz Reudelberger Forst-Ost in Fahrtrichtung Würzburg einen frischen Unfallschaden fest.
Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer kam mutmaßlich nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Schutzplanke wo er einen Sachschaden von ca. 2.000 Euro verursachte. Anhand der aufgefundenen Teile müsste es sich um einen blauen BMW handeln. Das Fahrzeug dürfte nicht mehr fahrbereit/ bedingt fahrbereit gewesen sein. Zeugen des Unfalls mögen sich bitte bei der Autobahnpolizei Memmingen, Telefon: 08331/1000 melden.
(APS Memmingen)


Verstoß gegen das Bayerische Waldgesetz

SENDEN. Am vergangenen Freitagnachmittag erreichte die Polizeistation Senden die Mitteilung über eine männliche Person, welche mit einem gewehrähnlichen Gegenstand in ein Waldgebiet Nahe Aufheim gelaufen wäre. Die Polizeistation Senden überprüfte daraufhin umgehend mit mehreren Streifenbesatzungen das Waldgebiet und konnte einen 29-Jährigen an einer selbst errichteten Lagerstelle mit einer kleiner Feuerstelle antreffen.
Glücklicherweise stellte sich der Sachverhalt dann schnell als relativ harmlos heraus. Bei dem Gegenstand, welcher den Eindruck einer Schusswaffe vermittelte, handelte es sich um Zeltstangen. Gegen den 29-jährigen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren aufgrund eines Verstoßes gegen das Bayerische Waldgesetz eingeleitet.
(PSt Senden)


Alkohol im Straßenverkehr

SENDEN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in der Ulmer Straße ein 45-jähriger Pkw-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert über 0,7 Promille. Den Fahrer erwarten ein empfindliches Bußgeld sowie ein Fahrverbot.
(PSt Senden)


Blumenverkäufer ohne Erlaubnis

NEU-ULM. Am gestrigen Muttertag bot in der Reuttier Straße ein 25-jähriger Mann Blumen zum Verkauf an ohne im Besitz der erforderlichen Genehmigung hierfür zu sein. Der weitere Verkauf wurde untersagt und der Verkäufer muss nun mit einer Anzeige beim Landratsamt wegen Verstoßes nach dem Reisegewerbe rechnen.
(PI Neu-Ulm)


Sekundenschlaf führt zu Verkehrsunfall

NEU-ULM. Ein 34-jähriger Fahrzeuglenker war mit seinem Pkw auf der Staatsstraße 2023 von Burlafingen kommend in Richtung Steinheim. Kurz nachdem er die neue Brücke über die Bundesstraße 10 passierte hatte, kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte die Leitplanke. Diese wurde ebenso wie das Fahrzeug des Unfallverursachers hierbei leicht beschädigt. Am Fahrzeug wird der Schaden auf 2.000 Euro und an der Leitplanke auf 200 Euro geschätzt. Unfallursächlich war nach derzeitigem Ermittlungsstand ein Sekundenschlaf des 34-jährigen Fahrers, der unverletzt blieb. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.
(PI Neu-Ulm)


Laute Renovierungsarbeiten

ILLERTISSEN. Am Sonntagnachmittag ging bei der Polizei Illertissen die anonyme Mitteilung ein, dass in einem Wohnanwesen in der Lerchenstraße lautstarke Arbeiten mit Schlagbohrmaschine und Presslufthammer durchgeführt werden. An der Örtlichkeit konnten die Beamten einen 25-jährigen Verantwortlichen feststellen. Die Sonntagsruhe war durch die Lärmimmissionen tatsächlich gestört. Der junge Mann wird deswegen beim Landratsamt zur Anzeige gebracht. Die Arbeiten wurden eingestellt.
(PI Illertissen)


Sachbeschädigung

ALTENSTADT. In der Nacht von Samstag auf Sonntag bewarf ein unbekannter Täter das Garagentor eines Wohnanwesens ‚Am Stockacker‘ mit weißer Farbe. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Illertissen, Tel. 07303/9651-0.
(PI Illertissen)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen