Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

12.05.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 12. Mai 2019

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Memmingen, Mindelheim und Bad Wörishofen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.



Pkw mit gefälschtem Führerschein geführt

MEMMINGEN. In den Nachmittagsstunden des 11.05.2019, wurde eine 28-jährige Pkw-Lenkerin in Memmingen einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Sichtung ihrer Papiere wurde ein mitgeführter tschechischer Kartenführerschein festgestellt, welcher sich als Totalfälschung herausstellte. Die Dame hat nun mit mehreren Strafanzeigen zu rechnen. Der Führerschein wurde sichergestellt, ihr Fahrzeug musste sie noch an Ort und Stelle stehen lassen. (PI Memmingen)


Alkoholisiert ans Steuer gesetzt

MEMMINGEN. Zu tief ins Glas geschaut hat wohl ein Pkw Lenker, welcher am Samstag kurz vor Mitternacht, von einer Streifenbesatzung in der Memminger Bahnhofstraße kontrolliert wurde. Ein Atemalkohltest ergab einen Wert von annährend 1,1 Promille, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein vor Ort sichergestellt werden musste. (PI Memmingen)


Unter Drogeneinfluss Pkw geführt

UNGERHAUSEN. Auf einen PKW-Fahrer aufmerksam, wurden Polizeibeamte am frühen Morgen des 12.05.2019, im Bereich der Gemeinde Ungerhausen. Da sich drogentypische Auffälligkeiten ergaben und eingeräumt wurde, wenige Stunden zuvor Haschisch konsumiert zu haben, wurde eine Blutentnahme veranlasst und die Weiterfahrt unterbunden. Den 20-jährigen Fahrzeugführer erwarteten nun ein Bußgeld, Eintragungen im Verkehrszentralregister, sowie ein einmonatiges Fahrverbot. (PI Memmingen)


Einbruchdiebstahl in Bude

MINDELHEIM. In der Zeit von Dienstag, den 07.05.2019, 10 Uhr, bis zum Freitag, den 10.05.2019, 16 Uhr, fand ein Einbruchdiebstahl in eine Bude in Heimenegg statt. Bei der sogenannten Bude handelt es sich um einen umgebauten Baucontainer. Der oder die Täter gelangten über das Fenster in den Container und entwendeten dort eine Geldkassette, einen Heizstrahler sowie eine Shisha. Der Entwendungsschaden beläuft sich hier auf ca. 230 Euro, der Sachschaden an dem Fenster auf ca. 200 Euro. Zeugen, die Hinweise geben können oder denen verdächtige Fahrzeuge oder Personen aufgefallen sind werden gebeten sich mit der Polizei Mindelheim unter 08261/7685-0 in Verbindung zu setzen. (PI Mindelheim)


Alkohol am Steuer

MINDELHEIM. In der Samstagnacht, gegen 23 Uhr, wurde ein 50-jähriger Unterallgäuer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von über einem Promille. Eine Blutentnahme musste durchgeführt werden. Den Unterallgäuer erwartet nun eine Strafanzeige und der Führerschein wurde sichergestellt. (PI Mindelheim)


Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

PFAFFENHAUSEN/HEINZENHOF. Am Samstag, den 11.05.19, gegen 12:00 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall in Heinzenhof, OT von Pfaffenhausen. Ein ca. 60 – 70-jähriger Radfahrer war dort gegen ein parkendes Auto gefahren und hat dieses an der hinteren, linken Seite beschädigt.
Als die Besitzerin des Pkw zum Geschehen dazu kam, rappelte sich der Radler gerade wieder auf. Er übergab der Geschädigten dann einen Zettel mit seinen Personalien. Wie sich herausstellte waren diese aber falsch.
Im Zusammenhang mit dem Unfall werden nun weitere Zeugen gesucht. Bei dem Radfahrer handelt es sich um einen augenscheinlich ca. 60 - 70 Jährigen Mann. Dieser trug eine grau- blaue Stoffhose, eine beige Jacke und eine Schirmmütze. Der Mann war mit einem schwarzen Fahrrad unterwegs. Zeugen, die Hinweise geben können oder denen die Person auf dem Rad aufgefallen ist, werden gebeten sich mit der Polizei Mindelheim unter 08261/7685-0 in Verbindung zu setzen. (PI Mindelheim)


Sachbeschädigungen und Vandalismus

BAD WÖRISHOFEN. In den frühen Morgenstunden des 11.05.19 zog ein 29-jähriger rumänischer Staatsbürger durch die Straßen von Bad Wörishofen und hinterließ eine Spur der Verwüstung. Der Mann war alkoholisiert und stand vermutlich unter Drogeneinfluss als er sich zunächst Zugang in ein Hotel verschaffte. Dort verteilte er im Bäderbereich eine Flasche Flüssigbademittel auf dem Fußboden, verstreute frische Handtücher darüber und verließ den Tatort über ein Fenster ohne seine Schuhe mitzunehmen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.- Euro.
Danach stieg er auf ein Vordach eines Lebensmittelmarktes in der Hochstraße. Auf dem Dach beschädigte er eine Kälteverdampferanlage, warf mehrere Waschbetonplatten umher und auch vom Dach. Dabei wurden ein Fenster und andere Gegenstände beschädigt. Dann stieg der Mann weiter auf das Schrägdach, entfernte mehrere Dachplatten und warf diese auf den Parkplatz. Es entstand dadurch ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.
Als er das Dach verlassen wollte sprang er auf das Dach eines Autos von einer Frau, die ihm zu Hilfe kommen wollte. Dabei entstanden mehrere Dellen im Autodach der Frau, der Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro.
Der Mann stieg bei der Fahrerin des Pkws ein und wollte zur Polizei gebracht werden. Auf dem Weg dorthin überlegte er es sich anders und wollte zur Tankstelle gebracht werden.
Dort wurde er von der Polizei festgenommen. Bei der Durchsuchung wurde noch eine verdächtige Substanz bei ihm aufgefunden.
Da sich der Mann in einem psychischen Ausnahmezustand befand und eine Fremd- und Eigengefährdung vorlag wurde der Mann in ein Bezirkskrankenhaus eingewiesen.
Den Mann erwarten nun mehrere Strafanzeigen.

Bei dem Tatort Lebensmittelgeschäft sollen laut Zeugen zwei Jugendliche mit dem Mann gesprochen haben. Diese beiden Personen wären als Zeugen hilfreich und werden gebeten sich bei der Polizei Bad Wörishofen, Tel. 08247/9680-0 zu melden.
(PI Bad Wörishofen)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen