Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

20.04.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 20. April 2019

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.



Brandfall

BUCH. Am Freitag, 19.04.2019, gegen 15:30 Uhr stellte ein aufmerksamer Bürger in Gannertshofen, Meßhofer Straße am Waldrand Richtung Dietershofen eine kleine Brandstelle fest. Eine unbekannte Person hatte in diesem Bereich Asche bzw. Brandreste entsorgt, welche sich im Gras wieder entzündeten. Glücklicherweise entstand kein Schaden, da die Brandstelle rechtzeitig von einem Löschzug der FFW Gannerthofen abgelöscht werden konnte. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter (07303) 96510.
(PI Illertissen)


Betäubungsmittelverstoß

VÖHRINGEN. Am Samstag, 20.04.2019, gegen 00:05 Uhr wurde ein 29-jähriger Mann im Bereich Falkenstraße kontrolliert. Dabei wurde Marihuana-Geruch festgestellt. Bei einer Durchsuchung der Person und im Umfeld wurde ein angerauchter Joint aufgefunden. Der Mann muss mit einer Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz rechnen.
(PI Illertissen)


Feiertagskontrollen

WEIßENHORN / SENDEN. Beamte der Polizeiinspektion Weißenhorn führten am Karfreitag mehrere Gaststättenkontrollen im Bereich Weißenhorn und Senden durch, um die Einhaltung der Vorschriften des Gesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz – FTG) zu überwachen. Gemäß diesem sind Musikdarbietungen in Gaststätten am Karfreitag nicht gestattet. Von den insgesamt neun kontrollierten Betrieben hielten sich sieben Betreiber gewissenhaft an die Vorschriften. In zwei Bars (beide im Stadtgebiet Senden) wurde den Gästen Musik vorgespielt. Die Barbetreiber wurden auf das genannte Verbot und den religiösen Hintergrund hingewiesen, welche ihre Musikanlagen daraufhin ausschalteten. Gegen beide Pächter wurden entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Das zuständige Landratsamt Neu-Ulm hat nun die Verhängung einer Geldbuße zu prüfen.
(PI Weißenhorn)


Radler stürzt unter Alkoholeinfluss

NERSINGEN. Am Freitagnachmittag stürzte ein 31-jähriger Fahrradfahrer ohne fremde Einwirkung in der Waldstraße in Nersingen und zog sich hierbei eine Schulterverletzung zu. Der Radfahrer verlor auf dem Schotterweg die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte. Die Beamten stellten bei ihm Alkoholgeruch fest. Da er einen Alkoholwert von mehr als 0,3 Promille aufwies, wurde parallel zu seiner Behandlung im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt. Den Radfahrer erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.
(PI Neu-Ulm)


Betrunken Auto gefahren

NEU-ULM. Am Freitagmittag fiel ein augenscheinlich betrunkener Pkw-Führer in der Leipheimer Straße in Neu-Ulm/Pfuhl auf. Das Fahrzeug konnte schließlich durch Beamte einer Kontrolle unterzogen werden. Beim Fahrzeugführer wurde deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,1 Promille. Er musste sich einer Blutentnahme auf der Polizeiinspektion unterziehen lassen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.
(PI Neu-Ulm)


Tätlicher Angriff gegen Vollstreckungsbeamte

NEU-ULM. Am späten Freitagabend kam es in einem Obdachlosenheim in der Leibnizstraße zunächst zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei 38-jährigen Frauen. Eine der Frauen hielt bei der Auseinandersetzung eine Schere in Händen. Da die Hauptaggressorin trotz Anwesenheit der Beamten ihre Kontrahentin weiter bedrohte und sich uneinsichtig zeigte, wurde sie bis zum frühen Morgen in Gewahrsam genommen. Beim Verbringen in die Haftzelle schlug sie einem Beamten gegen den Oberkörper und versuchte ihn zu treten. Zudem wurden die Beamten fortlaufend beleidigt. Die eingesetzten Polizisten blieben unverletzt. Die Hauptaggressorin erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und weiterer Delikte. Gegen die Kontrahentin wird ebenfalls wegen Gefährlicher Körperverletzung ermittelt.
(PI Neu-Ulm)


Waffendelikt

ELCHINGEN. Am Freitagnachmittag wurden der Polizeiinspektion Neu-Ulm mehrere Pistolenschüsse von einem Firmengelände in der Gewerbestraße in Unterelchingen gemeldet. Die eingesetzten Beamten stellten vor Ort vier Männer an einem Pkw fest. Ein 35-jähriger, türkischer Staatsangehöriger teilte mit, dass er ca. 10 Mal in die Luft geschossen hatte. Die Schreckschusspistole und die dazugehörige Munition wurden daraufhin sichergestellt. Er wurde wegen dem Verstoß gegen das Waffengesetz angezeigt. Ihn erwartet nun ein Bußgeld.
(PI Neu-Ulm)


Diebstahl aus einem Kfz

NEU-ULM. Von Donnerstag auf Freitag wurde in der Lilienthalstraße eine Handtasche mit Inhalt aus einem geparkten Pkw entwendet. Die Fahrzeugnutzerin hatte vermutlich vergessen, dass Fenster der Beifahrertür zu schließen. Dies nutzte der bislang unbekannte Täter und entwendete die Tasche. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm ermittelt.
(PI Neu-Ulm)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen