Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

17.04.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 17. April 2019

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Verkehrsunfall auf der A 7

VÖHRINGEN. Am Dienstag gegen 09.00 Uhr wurde der Autobahnpolizei Günzburg ein Verkehrsunfall auf der A 7 bei Vöhringen gemeldet. Der Fahrer eines PKW Mercedes befuhr die Autobahn in Richtung Füssen. Er wollte einen LKW, der sich auf dem rechten Fahrstreifen befand, überholen. Während des Überholvorgangs scherte der LKW plötzlich nach links aus. Dabei kam es zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Zahlreiche Fahrzeugteile blieben auf der Fahrbahn liegen. Ein nachfolgender Kleintransporter wurde beim Überfahren der Teile am Unterboden beschädigt. Es entstand bei dem Unfall ein Gesamtschaden von ca. 30.000 Euro. Verletzt wurde dabei niemand. Die Autobahnmeisterei Vöhringen unterstützte bei der Reinigung der Fahrbahn.
(APS Günzburg)


Verkehrsunfall

NEU-ULM. Gestern Vormittag gegen 09:40 Uhr fuhr eine 50-jährige Pkw-Fahrerin auf der Kreisstraße NU 8 von Thalfingen kommend in südwestliche Richtung und wollte in die Maybachstraße in Richtung Burlafingen abbiegen. Hierbei übersah sie eine vorrangsberechtigte 31-jährige Pkw-Fahrerin, die auf der Kreisstraße NU 8 von Pfuhl kommend in Richtung Thalfingen unterwegs war. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug der 50-jährigen gegen ein Verkehrszeichen geschleudert. Beide Fahrerinnen wurden beim Unfall leicht verletzt. Ein Mitfahrer und eine Mitfahrerin im Pkw der 31-jährigen blieben unverletzt. Die zwei Pkw waren nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beläuft sich auf über 24.000 Euro.
(PI Neu-Ulm)


Diebstahl mit Waffen

NEU-ULM. Ein 15-jähriger entwendete gestern in einem Elektronikfachgeschäft in der Innenstadt Kopfhörer im Wert von 35 Euro. Hierbei wurde er beobachtet. Nachdem er bei der Tatausführung einen Teleskopschlagstock mitführte, wird er nun wegen Diebstahls mit Waffen zur Anzeige gebracht.
(PI Neu-Ulm)


Bedrohungslage führt zu größerem Polizeieinsatz

NERSINGEN. Am Dienstagabend um 20:30 Uhr wurde der Polizeiinspektion Neu-Ulm eine Bedrohungslage zwischen Familienangehörigen in einem Wohnhaus mitgeteilt. Demnach würde eine Frau von ihrem Ehemann mit einer Schusswaffe bedroht. Daraufhin fuhren mehrere Streifenbesatzungen der Inspektionen Neu-Um, Günzburg, der Operativen Ergänzungsdienste Kempten und der Autobahnpolizeistation Günzburg zu dem Anwesen. In einem günstigen Moment konnten diese den Ehemann ohne Gefährdung anderer Personen überwältigen. Er wurde im Anschluss in eine Fachklinik eingewiesen. Zwei Schreckschusswaffen und ein Luftgewehr wurden sichergestellt. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wird nun auch intensiv geprüft, ob waffenrechtliche Verstöße im Raum stehen. Bei dem Einsatz wurde nach derzeitigem Kenntnisstand niemand verletzt.
(PI Neu-Ulm)


Alkohol im Straßenverkehr

NEU-ULM. Einer Streife der Polizeiinspektion Neu-Ulm fiel in der vergangenen Nacht gegen 23:45 Uhr ein Pkw auf, der auf einem Feldweg zwischen Hausen und Jedelhausen unterwegs war. An einer Gabelung des Feldweges fuhr der Fahrer über eine Wiese weiter auf die Hausener Straße in Richtung Gerlenhofen. Die Streifenbesatzung folgte dem Fahrzeug mit Sondersignalen. In der Ortschaft fuhr das Fahrzeug auf dem Gegenfahrstreifen an einer Verkehrsinsel vorbei weiter in Richtung Ortsmitte, hielt dann allerdings doch noch auf einem Parkplatz an und es konnte ein Kontrolle durchgeführt werden. Hierbei stellten die Beamten sogleich erheblichen Alkoholgeruch im Fahrzeug fest. Ein Atemalkoholtest bei dem 47-jährigen Fahrer, der alleine im Fahrzeug war, ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein an Ort und Stelle sichergestellt. Andere Verkehrsteilnehmer wurden bei der Verfolgung des Fahrzeugs nicht gefährdet.
(PI Neu-Ulm)


Alkoholisierter Autofahrer unterwegs

WEISSENHORN. Gestern Abend (16.04.2019) wurde bei einer Verkehrskontrolle im Stadtteil Oberhausen ein 51-jähriger Pkw-Fahrer überprüft. Dabei bemerkten die Beamten der Polizeiinspektion Weißenhorn Alkoholgeruch bei Fahrer. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von annähernd 1,1 Promille. Dem 51-Jährigen droht nun ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro, sowie ein einmonatiges Fahrverbot.
(PI Weißenhorn)


Beamtenbeleidigung

WEISSENHORN. Gestern Vormittag (16.04.2019) fuhren zwei uniformierte Beamte der Polizeiinspektion Weißenhorn zu Ermittlungen in einer anderen Sache zu einer Firma im Industriegebiet Eschach. Dort angekommen, sagte ein 51-jähriger Arbeiter zu seinem Kollegen auf Türkisch eine Beleidigung, die sich eindeutig auf die beiden Polizisten bezog. Was der 51-Jährige aber hierbei nicht wusste, war die Tatsache, dass einer der Beamten türkisch verstand. Gegen den 51-Jährigen wird jetzt wegen Beamtenbeleidigung strafrechtlich ermittelt.
(PI Weißenhorn)


Alkoholisierter Autofahrer

BELLENBERG. In der vergangenen Nacht gegen 23.20 Uhr wurde eine 41-jährige Frau mit ihrem Pkw in der Memminger Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Verlauf der Kontrolle konnte bei ihr deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Der durchgeführte Alkoholtest ergab einen Wert über 0,8 Promille. Die Frau musste ihren Pkw stehen lassen. Sie erwartet nun eine Anzeige.
(PI Illertissen)


Unfallflucht

KELLMÜNZ. Im Zeitraum vom 03.04.2019 bis 06.04.2019 wurde vor einem Anwesen in der Illertalstraße ein Betonpfosten umgefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich unbemerkt und hinterließ keine Mitteilung. Der Sachschaden beträgt rund 500 Euro. Hinweise zu dieser Unfallflucht werden bei der Polizeiinspektion Illertissen unter der Telefonnummer 07303/96510 entgegengenommen.
(PI Illertissen)


Verkehrsunfall

BUCH. Gestern Nachmittag gegen 17.00 Uhr wollte ein 56-jähriger Mann mit seinem Trike von der Unteren Straße nach links in die Obenhauser Straße einbiegen. Dabei übersah er eine 78-jährige Frau, die mit ihrem Pedelec auf der vorfahrtsberechtigten Obenhauser Straße in Richtung Unterroth unterwegs war. Es kam zu einem Zusammenstoß. Die Radfahrerin stürzte, trug jedoch glücklicherweise einen Fahrradhelm und verletzte sich nur leicht. Sie kam zur Versorgung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt rund 200 Euro.
(PI Illertissen)


Sachbeschädigung

VÖHRINGEN. In der Nacht zum Dienstag wurde in der Industriestraße bei einem Drogeriemarkt eine Schaufensterscheibe mittels Stein eingeworfen. Der oder die unbekannten Täter haben das Geschäft nicht betreten. Der Sachschaden beträgt rund 300 Euro. Hinweise werden bei der Polizeiinspektion Illertissen unter der Telefonnummer 07303/96510 entgegengenommen. (PI Illertissen)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen