Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

07.04.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 7. April 2019

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Memmingen, Mindelheim und Bad Wörishofen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Fahren ohne Fahrerlaubnis

PFAFFENHAUSEN. Am Samstagabend wurden zwei junge Mofafahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass ihre Fahrzeuge deutlich schneller als die erlaubten 25 km/h fahren. Die 16- und 18-jährige Fahrer konnten lediglich eine Mofa-Prüfbescheinigung vorweisen. Da sie zum Führen dieser Fahrzeuge jedoch einen Führerschein besitzen müssten, wird gegen sie wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Dazu wurden ihre Mofas vorerst sichergestellt. (PI Mindelheim).


Gefährdung des Straßenverkehrs

BAD WÖRISHOFEN/SCHLINGEN. Am Freitagnachmittag fuhr ein Pforzener mit seinem Motorrad auf der St2015, von Pforzen nach Bad Wörishofen. Ca. auf Höhe der Ausfahrt Schlingen-Nord überholte er einen Pkw und wurde im selben Moment von einem schwarzen BMW mit deutlich erhöhter Geschwindigkeit überholt. Der Motorradfahrer wurde somit kurzzeitig zwischen zwei Pkw in die Zange genommen. Der Fahrer des dunklen BMW ist aktuell noch Unbekannt. Ein Ermittlungsverfahren, wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs durch grobes Fehlverhalten beim Überholen, wurde eingeleitet. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Bad Wörishofen zu wenden, unter 08247/96800.
(PI Bad Wörishofen)


Vorfahrtsverstoß führt zu Verkehrsunfall

TÜRKHEIM. Am Freitagnachmittag, 05.04.2019, ereignete sich an der Kreuzung Wörishofer Straße/Alfred-Drexel-Straße ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Dabei missachtet eine 19-jährige Fahranfängerin die Vorfahrt einer 57-jährigen Dame. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt. An beiden Autos entstand jedoch Totalschaden.
(PI Bad Wörishofen)


Unfallflucht

BAD WÖRISHOFEN. In der Zeit von Donnerstag dem 04.04.2019, 23:30 Uhr bis Freitagmittag dem 05.04.2019, 11:30 Uhr wurde in der Bürgermeister-Trautwein-Straße, ein weißer VW Bus durch einen Unbekannten angefahren. Der Verursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne seiner Pflicht nachzukommen. An dem VW Bus entstand ein Schaden an der Fahrertüre von einigen hundert Euro. Bei dem bislang unbekannten Verursacherfahrzeug muss es sich um ein blaues Fahrzeug gehandelt haben. Zeugen, die diesbezüglich etwas wahrgenommen haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Wörishofen zu melden Tel.: 08247/968-0.
(PI Bad Wörishofen)


Verkehrsunfall mit Sachschaden

TÜRKHEIM. Am Freitagnachmittag, 05.04.2019, ereignete sich vor einem Friseursalon in Türkheim ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Dabei fuhr ein 60-jähriger Buchloer rückwärts aus einer Parklücke und übersah dabei eine vorbeifahrende 54-jährige Dame aus Bad Wörishofen. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 4000€. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall keiner.
(PI Bad Wörishofen).


Motorradverkauf endet mit Betrug

ETTRINGEN. Wie erst Freitagmittag bekannt geworden, bot ein 60-Jähriger sein Motorrad auf einer renommierten Kfz-Verkaufsplattform an und wurde bereits im Januar von einem Interessenten aus Sardinien angeschrieben. Nachdem sich beide über den Kaufpreis geeinigt hatten, sollte der 60-Jährige, auf Anraten des Interessenten, ein Transportunternehmen aus dem Ausland mit der Abholung und Überführung des Motorrades beauftragen. Die Transportkosten sollte der Geschädigte vorstrecken und hätte diese inklusive dem vereinbarten Kaufpreis bei der Abholung durch das Transportunternehmen zurück erhalten. Nachdem der 60-Jährige einen Betrag von mehreren hundert Euro an das Transportunternehmen überwiesen hatte, meldete sich wieder weder das Unternehmen, noch der Kaufinteressent.
(PI Bad Wörishofen)


Verkehrsunfall mit verletzter Person

STOCKHEIM. Am frühen Freitagmorgen überfuhr ein 18jähriger Fahranfänger die Stop-Stelle an der Kreisstraße 29 /Wertachtalweg und übersah dabei eine von rechts kommende Pkw Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß bei dem sich die Pkw Fahrerin verletzte. Ihr Pkw wurde durch die Wucht des Aufpralls in eine angrenzende Wiese geschleudert. Der Unfallverursacher blieb augenscheinlich unverletzt.
An beiden Pkws entstand wirtschaftlicher Totalschaden im Gesamtwert von ca. 20 000.- Euro.


Alkohol am Steuer

MEMMINGEN. Am Sonntagmorgen gegen 04:30 Uhr wurde in der Allgäuer Straße der Lenker eines VW zur Verkehrskontrolle angehalten. Dabei wurde von den kontrollierenden Beamten Alkoholgeruch beim 41-jährigen Fahrer aus Woringen wahrgenommen. Durch einen gerichtsverwertbaren Atemalkoholtest wurde eine Alkoholisierung festgestellt, die mit einem Bußgeld von mindestens 500 Euro und mindestens einem Monat Fahrverbot geahndet wird.
Die Führerscheinstelle wird vom Sachverhalt in Kenntnis gesetzt. (PI Memmingen)

Betrunkener rastet aus

MEMMINGEN. Nicht schlecht staunte ein Taxifahrer, als sich ihm am Sonntagmorgen in der Lindentorstraße in Memmingen ein junger Mann aus Gambia in den Weg stellt und ihn zum Anhalten bringt. Als das Taxi zum Stehen kommt, reißt der betrunkene 23 Jahre alte Mann, der in Tannheim wohnt, am Taxi den Scheibenwischer ab und wirft ihn auf den Boden. Sofort eilt der Türsteher einer nahegelegenen Gaststätte dazu und hält den Täter bis zum Eintreffen der herbeigerufenen Polizei fest. Auch den Polizisten gegenüber verhält sich der Mann äußerst aggressiv, weswegen er zur Verhinderung weiterer Sicherheitsstörungen in Gewahrsam genommen wird. Selbst vier Stunden nach seiner Festnahme hat der Mann umgerechnet noch über 1,5 Promille Alkohol im Körper, weswegen er auf richterliche Anordnung hin weiter ausgenüchtert werden musste. (PI Memmingen)

Oben

MEMMINGEN. Hoch hinaus wollte am Samstagabend ein 14-Jähriger: Er stieg auf das Dach seines elterlichen Reihenendhauses um dort endlich Mal in Ruhe telefonieren zu können. Unglücklicherweise schloss sich allerdings das Dachfenster, durch das der Jugendliche nach oben stieg, von alleine. Erst die alarmierte Feuerwehr Memmingen konnte den Jungen mit der Drehleiter vom Dach des Gebäudes retten. Er wurde im Anschluss an seine Eltern übergeben. Der Jugendliche blieb bei dem Einsatz unverletzt. (PI Memmingen)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen