Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

16.03.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 16. März 2019

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Kempten, Sonthofen, Immenstadt, Oberstdorf und der Polizeistation Oberstaufen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Trunkenheit im Verkehr

SONTHOFEN. Gegen Mitternacht konnte bei einem 32-jährigen Pedelec-Fahrer eine unsichere Fahrweise festgestellt werden. Bei der Überprüfung seiner Fahrtüchtigkeit wurden über 2 Promille festgestellt. Er musste nach der Blutentnahme seinen Heimweg zu Fuß fortsetzen.
(PI Sonthofen)


Verkehrsunfall am Krankenhausparkplatz

IMMENSTADT. Am Freitagnachmittag, gegen 14:30 Uhr, touchierte eine 52-Jährige beim Rückwärtsausparken den parkenden Pkw eines 21-Jährigen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 200,-- Euro. (PI Immenstadt)


Unter Alkoholeinfluss am Steuer

RETTENBERG. Am frühen Samstagmorgen, gegen 02:00 Uhr, kontrollierte eine Polizeistreife ein Fahrzeug, bei dem die hintere Türe während der Fahrt durchgehend geöffnet war. Der Grund hierfür war schnell gefunden. Auf Grund des mit Musikinstrumenten vollgeladenen Fahrzeugs musste ein Mitfahrer seine Füße im Türrahmen platzieren, dadurch ließ sich die Türe nicht mehr gänzlich schließen. Bei der weiteren Kontrolle wurde bei dem 57-jährigen Fahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test bestätigte den Verdacht, der Fahrer war mit über 1,1 Promille deutlich berauscht. Nach einer angeordneten Blutentnahme durfte er seinen Führerschein noch an Ort und Stelle abgeben. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.
(PI Immenstadt)


Randaliererin im Krankenhaus
OBERSTDORF. Am Freitagabend randalierte im Oberstdorfer Krankenhaus eine 42-jährige Frau. Die Frau hielt trotz blutiger Wunden eine medizinische Versorgung im Krankenhaus für nicht erforderlich. Zu ihrer hilflosen Situation trug auch der Alkohol mit bei. So ließ es sich nicht vermeiden, dass die Polizei Oberstdorf die Frau in Gewahrsam nehmen musste, jedoch konnte sie bald wieder entlassen werden. (PI Oberstdorf)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen