Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

14.02.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 14. Februar 2019

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Alkoholisierter Autofahrer unterwegs

PFAFFENHOFEN. Am Abend des 13.02.2019 wurde bei einer Verkehrskontrolle in Pfaffenhofen ein 22-jähriger Pkw-Fahrer überprüft. Grund hierfür war, dass er in der Hauptstraße den dortigen gesperrten Baustellenbereich befuhr. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten der Polizeiinspektion Weißenhorn Alkoholgeruch bei ihm. Ein Alko-Test ergab einen Wert von über 1 Promille, so dass dem 22-Jährigen nun ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro, sowie ein einmonatiges Fahrverbot drohen.
(PI Weißenhorn)


Geschwindigkeitsmessung – ein Fahrverbot

NEU-ULM. Am Mittwoch fand in den späten Nachmittagsstunden eine ca. vierstündige Geschwindigkeitsmessung auf der B 10, im Baustellenbereich in Höhe Burlafingen, in Fahrtrichtung Neu-Ulm statt. Die Bilanz weist über 65 Verkehrsteilnehmer aus, die mit einem Verwarnungsgeld bedacht wurden. 80 Weitere müssen sich auf ein Bußgeld und Punkte im Fahreignungsregister in Flensburg einstellen. Davon wiederum raste ein Pkw-Fahrer mit 100 km/h bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h im Bereich der Fußgängerampel. Neben einer stattlichen Geldbuße in Höhe von 160 Euro muss dieser darüber hinaus mit einem einmonatigen Fahrverbot rechnen.
(VPI Neu-Ulm)


Unfallflucht

ILLERTISSEN. Am Mittwoch parkte in der Zeit von 12.30 Uhr bis 16.00 Uhr ein schwarzer Pkw in einer Parkbucht im Bereich der Beethovenstraße. Als die Eigentümerin zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie einen Unfallschaden an der Fahrerseite feststellen. Der Unfallverursacher hatte sich unter Missachtung seiner gesetzlichen Pflichten von der Unfallstelle entfernt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Zeugenhinweise erbittet die Polizei Illertissen unter der Tel. 07303/9651-0.
(PI Illertissen)


Auffahrunfall

ILLERTISSEN. Am Mittwochnachmittag fuhr eine 55-Jährige mit ihrem Pkw auf der Staatsstraße 2031 von Illertissen in Richtung Bellenberg. An der Ampelanlage Höhe Betlinshausen übersah die Frau einen vor ihr verkehrsbedingt langsam fahrenden 84-Jährigen mit dessen Pkw und es kam zum Auffahrunfall. Durch die Wucht des Aufpralls wurden an dem Wagen der Unfallverursacherin die Airbags ausgelöst. Das Fahrzeug war hiernach nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Das Auto des Seniors blieb fahrbereit. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt.
(PI Illertissen)


Unfallflucht

ILLERTISSEN. Am Mittwoch parkte in der Zeit zwischen 14.30 Uhr und 15.00 Uhr ein schwarzer Pkw auf einem öffentlichen Parkplatz im Hinterhof eines Drogeriemarktes in der Ulmer Straße. Als die 35-jährige Fahrerin zu ihrem Wagen zurückkehrte, musste sie an der Fahrerseite einen Unfallschaden feststellen. Der Unfallverursacher hatte sich unter Missachtung seiner gesetzlichen Pflichten von der Unfallstelle entfernt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Zeugenhinweise erbittet die Polizei Illertissen unter Tel. 07303/9651-0.
(PI Illertissen)


Verkehrsunfall

VÖHRINGEN. Am Mittwochvormittag fuhr ein 38-Jähriger mit seinem Pkw im Ortsteil Illerberg auf der Weißenhorner Straße. Aufgrund der tiefstehenden Sonne übersah der Mann einen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw und kollidierte mit diesem. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der geparkte Wagen auf ein weiteres, ebenfalls ordnungsgemäß abgestelltes, Fahrzeug aufgeschoben. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 3.000 Euro.
(PI Illertissen)


Verkehrsunfall

ILLERTISSEN. Am Mittwochvormittag fuhr eine 72-Jährige mit ihrem Pkw auf der Adolf-Kolping-Straße. Die Seniorin hatte an ihrem Fahrzeug die Frontscheibe nicht ausreichend enteist und übersah deshalb ein ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug. Bei der Kollision entstand ein Sachschaden von geschätzten 8.000 Euro. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt.
(PI Illertissen)


Betäubungsmitteldelikte im Straßenverkehr

NEU-ULM. Am gestrigen Mittwochabend wurden im Verlauf von allgemeinen Verkehrskontrollen zwei Pkw-Führer festgestellt, welche unter Betäubungsmitteleinfluss standen. Zunächst wurde um 20.35 Uhr ein 29-Jähirger aus Neu-Ulm mit seinem Pkw in der Neu-Ulmer Ringstraße kontrolliert. Nachdem die eingesetzten Beamten Anzeichen eines vorhergehenden Betäubungsmittelkonsums bei diesem festgestellt hatten, verlief auch ein Drogenvortest positiv. Somit wurde eine Blutentnahme angeordnet.
Um 00.50 Uhr konnte ein 23-Jähriger in der Reuttier Straße festgestellt werden. Auch er stand sichtlich unter Betäubungsmitteleinfluss und führte einen Pkw. Auch bei ihm verlief ein Drogenschnelltest positiv. Gegen beide Personen wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren mit einer Bußgeldbewährung von mindestens 500 Euro und einem Monat Fahrverbot eingeleitet.
(PI Neu-Ulm)


Diebstahlsversuch

NEU-ULM. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am gestrigen Abend gegen 20.55 Uhr einen Dieb. Dieser wollte offensichtlich einen Stuhl der Außenbestuhlung eines Schnellimbisses in der Neu-Ulmer Memminger Straße entwenden. Hierzu nahm der Dieb den Stuhl an sich und wollte diesen mitnehmen. Der Imbiss hatte bereits geschlossen. Nachdem der Zeuge den Dieb ansprach, kam dieser zurück und stellte den Stuhl im Wert von ca. 100 Euro wieder ab. Daraufhin flüchtete der Tatverdächtige zu Fuß. Im Rahmen einer Tatortbereichsfahndung konnte er jedoch durch die hinzugerufenen Beamten im näheren Umfeld gestellt werden. Es handelte sich dabei um einen 36-Jährigen aus dem Alb-Donau-Kreis. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen versuchten Diebstahls eingeleitet.
(PI Neu-Ulm)


Straßenverkehrsgefährdung

NEU-ULM. Gestern Nachmittag ereignete sich auf der Neuhauser Straße zwischen Finningen und Neuhausen ein Verkehrsunfall. Gegen 15.10 Uhr befuhr ein 56-jähriger Ulmer die Straße von Finningen her kommend in Richtung Neuhausen. Kurz nach der Ortsausfahrt Finningen kam er dabei alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem am Straßenrand befindlichen Verkehrszeichen. Dadurch geriet der Pkw außer Kontrolle und schleifte ca. 100 Meter auf der Gegenfahrspur an der dortigen Leitplanke entlang. Der Pkw kam dann erst ca. 300 Meter weiter auf dem rechtsseitigen Seitenstreifen zum Stehen. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Der Schaden an der Leitplanke sowie an dem Verkehrszeichen wird auf insgesamt ca. 1.000 Euro geschätzt. Andere Verkehrsteilnehmer wurden nicht gefährdet. Der Fahrzeugführer, welcher sich alleine im Pkw befand, blieb unverletzt. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Pkw-Führer deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Bei ihm konnte ein Atemalkoholwert knapp unter einem Promille festgestellt werden. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Sein Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt.
(PI Neu-Ulm)


Gartenhütte beschädigt – Zeugen gesucht

NEU-ULM. Im Tatzeitraum zwischen dem 06.02.2019 und dem 13.02.2019 beschädigte eine bislang unbekannte Täterschaft eine Gartenhütte in der Flurstraße in Neu-Ulm Burlafingen. Die Hintertüre der Hütte wurde eingetreten, sämtliche Fenster an der Hütte wurden ebenfalls eingeschlagen. Offenbar wurde aus der Hütte auch eine Axt genommen und damit auf die Außenwände eingeschlagen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Durch die Polizeiinspektion Neu-Ulm wurden vor Ort Spuren gesichert. Nach bisherigem Ermittlungsstand wird von Vandalismus ausgegangen. Zeugen, die an der Örtlichkeit entsprechende Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm unter Tel: 0731/8013-0 zu melden.
(PI Neu-Ulm)


Autotransporter verursacht Unfall

NEU-ULM. Am Donnerstag, gegen 09.40 Uhr, ereignete sich auf der A 7 bei Neu-Ulm ein Verkehrsunfall. Ein 60-jährige Fahrer eines Autotransporters, der mit zwei Wohnmobilen beladen war, befuhr die A 7 in Fahrtrichtung Würzburg. Er befuhr den rechten Fahrstreifen. Vor ihm befand sich ein Sattelzug. Der vorausfahrende Sattelzug musste verkehrsbedingt abbremsen. Der Fahrer des Autotransporters erkannte dies zu spät und versuchte noch nach links auszuweichen. Beim Ausweichmanöver fuhr er auf den Sattelzug hinten links auf und gleichzeitig drückte er einen auf dem linken Fahrstreifen befindlichen Pkw gegen die Mittelschutzplanke. Da beide Türen des Pkw eingeklemmt waren, befreite sich dessen 49-jährige Fahrerin über ein Fenster aus dem Fahrzeug.

Die Frau wurde leicht verletzt. Sie kam zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Autotransporters erlitt einen Kreislaufzusammenbruch und kam ebenfalls in ein Krankenhaus. Aufgrund der Unfallmeldung wurde vorsorglich ein Rettungshubschrauber an die Unfallstelle beordert. Dieser wurde jedoch nicht benötigt.

Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 80.000 Euro. Aufgrund der Unfallsituation war die A 7 ca. 1 Stunde voll gesperrt. Anschließend wurde der Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Der Rückstau erstreckte sich über mehrere Kilometer.

An der Unfallstelle waren die Feuerwehren Weißenhorn, Vöhringen und Altenstadt eingesetzt. Bei der Absicherung der Unfallstelle unterstützte zudem die Autobahnmeisterei Vöhringen.
(APS Günzburg)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen