Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

14.02.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 14. Februar 2019

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Buchloe, Kaufbeuren, Marktoberdorf, Füssen und der Polizeistation Pfronten, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Versuchter Betrug bei Onlineverkauf

BUCHLOE. Ein 59-jähriger Mann stellte sein Motorrad auf einer Onlineplattform zum Verkauf ein. Es meldete sich ein Interessent, der das Vehikel für 8.800 Euro kaufen wollte. Der Verkäufer erhielt eine vermutlich gefälschte Überweisungsbestätigung über 10.000 Euro. Der Differenzbetrag sollte auf das Konto des Käufers überwiesen werden. Das kam dem Anbieter verdächtig vor und er erstattete bei der Buchloer Polizei Anzeige. Die polizeilichen Recherchen ergaben, dass gegen den 21-jährigen Käufer aus dem Raum Duisburg bereits in mehreren Fällen wegen Betrugs und Geldwäsche ermittelt wird.
(PI Buchloe)


Verkehrsunfallflucht

MARKTOBERDORF. In der Zeit vom 11.02.2019, 14.30 Uhr bis 12.02.2019, 17.15 Uhr, wurde auf einem Firmen-Parkplatz im Micheletalweg ein grauer Pkw angefahren. Aufgrund der Schadenshöhe und der Schadensart dürfte der Verursacher mit einem Lkw unterwegs gewesen sein. Der Schaden am Heck des Fahrzeugs beträgt ca. 2.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 08342/96040 bei der Polizei Marktoberdorf zu melden.
(PI Marktoberdorf)


Trotz Licht, Pkw fährt gegen Fahrradfahrer

FÜSSEN. Am Mittwochabend kam es gegen 19.15 Uhr in Füssen-See zu einem Verkehrsunfall zwischen Pkw und Fahrrad. Eine 36-Jährige befuhr mit ihrem Pkw die Gschrifter Straße und wollte an der Einmündung bei „Vorfahrt gewähren“ in die Pfrontener Straße einbiegen. Dabei übersah sie einen von links kommenden Fahrradfahrer, welcher auf der Vorfahrtstraße fuhr. Es kam zum Zusammenstoß zwischen Pkw und Rad. Das Unfallopfer klagte daraufhin über Schmerzen in der Rippengegend, es entstand geringfügiger Sachschaden. Gegen die Fahrerin wurde nun ein Verfahren wegen Fahrlässiger Körperverletzung eröffnet.
(PI Füssen)


Fahrerflucht in Buching

HALBLECH. Am Mittwoch wurde zwischen 11 und 12 Uhr am Parkplatz der Buchinger Sesselbahn ein geparkter, blauer Pkw von einem Unbekannten Fahrzeuglenker angefahren und an der vorderen Stoßstange beschädigt. Es entstand geringer Sachschaden. Der Verursacher flüchtete, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die Polizei Füssen bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 08362-91230.
(PI Füssen)


Verdächtiges Ansprechen von Kindern – Warnmeldung führt zu erheblicher Verunsicherung

SCHONGAU/FÜSSEN/LECHBRUCK/BÖBING. Am Donnerstagmittag erreichten die Polizeiinspektion Füssen mehrere Anrufe von besorgten Eltern aus dem gesamten Dienstbereich, wonach vor einer Grundschule Kinder angesprochen worden sein sollen. Des Weiteren sei versucht worden, Kinder in ein Auto zu locken.

Auslöser der Mitteilung war eine per Whatsapp weitergeleitete Sprachnachricht sowie diverse Einträge in dem sozialen Netzwerk Facebook, welche sich viral verbreiteten. Aus der Sprachnachricht und den Beiträgen geht allerding nicht hervor, wann und wo der genannte Vorfall stattgefunden haben soll. Aus diesem Grund wurde die Meldung an mehreren Schulen verbreitet.

Tatsächlich wurde am 13.02.2018 der Polizeiinspektion Schongau ein Fall von verdächtigem Ansprechen von Kindern in Böbing gemeldet. Die Polizeiinspektion Schongau hat auch bereits Ermittlungen eingeleitet. Es steht zweifelsfrei fest, dass die Sprachnachricht sich ausgehend von diesem Fall verbreitet hatte und es sich hier um die gleiche Nachricht handelt. Weitere Fälle darüber hinaus sind aktuell weder bei der Polizei in Schongau, noch bei der Polizei in Füssen bekannt.

Die Polizei, begrüßt eine Sensibilisierung von Kindern für die Thematik an sich ausdrücklich. Gleichzeitig bittet sie aber um einen besonnenen Umgang hinsichtlich der Verbreitung entsprechenden Warnmeldungen in sozialen Medien, insbesondere wenn Hintergrund und Herkunft nicht bekannt sind.
(PI Füssen)


Trunkenheitskontrollen im ländlichen Bereich

BAISWEIL/UNTRASRIED. In der Nacht vom 13.02.2019 auf den 14.02.2019 führten die Streifen der Polizeiinspektion Kaufbeuren mit Erfolg gezielt Kontrollen im ländlichen Dienstbereich durch. Bei einem 52-jährigen Kraftfahrzeugführer im Bereich Baisweil konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Er gab zudem umgehend den Konsum von alkoholischen Getränken vor Fahrtantritt zu. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Der Mann wurde zur Durchführung der Blutentnahme in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Bereits eine halbe Stunde später konnte eine zweite Streife im Bereich Untrasried bei einer Verkehrskontrolle eines 23-jährigen Pkw-Fahrers ebenfalls Alkoholgeruch wahrnehmen. Der junge Pkw-Fahrer leugnete zunächst den Konsum von Alkohol vor Fahrtantritt. Ein später durchgeführter Alkotest ergab jedoch auch bei ihm einen Wert von über 1,1 Promille. Beide Fahrzeugführer wurden wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr angezeigt. Sie müssen darüber hinaus mit der Abgabe ihres Führerscheins rechnen.
(PI Kaufbeuren)


Ladendiebstahl

KAUFBEUREN/NEUGABLONZ. Am Nachmittag des 13.02.2019, versuchte ein 35-jähriger Kaufbeurer, mehrere Elektroartikel in einem Verbrauchermarkt zu entwenden. Der Täter nahm sich mehrere Artikel, im Wert von über 200 Euro, aus dem Regal und verstaute diese im Anschluss in seiner Hose. Anschließend wollte er das Geschäft verlassen, ohne die Ware zu bezahlen. Dabei konnte er jedoch durch einen Ladendetektiven beobachtet werden. Gegen den Ladendieb wurde nun ein Strafverfahren eingeleitet.
(PI Kaufbeuren)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen