Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

13.02.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 13. Februar 2019

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Memmingen, Mindelheim und Bad Wörishofen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Sachbeschädigung

TÜRKHEIM. Am 09.02.2019 um kurz nach Mitternacht wurde in einer Bankfiliale in der Maximilian-Philipp-Straße eine Glasscheibe bei den Geldautomaten durch einen Jugendlichen mutwillig beschädigt. Der Täter wurde von weiteren Jugendlichen begleitet. Die Tat ist durch eine Videokamera aufgezeichnet worden. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter Tel. 08247/96800 entgegen.
(PI Bad Wörishofen)


Unfallflucht mit Sachschaden

WIEDERGELTINGEN. Am Dienstagvormittag, den 12.02.2019 gegen 09:30 Uhr kam es auf der A 96 in Fahrtrichtung München zu einem Verkehrsunfall zwischen Pkw und Sattelzug. Der Lkw wechselte auf Höhe Parkplatz Wertachtal auf die linke Fahrspur und übersah dabei den, auf der linken Fahrspur befindlichen, Pkw. Hierbei stieß das Heck des Aufliegers gegen die Fahrzeugfront. Am Auto entstand dabei ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro. Der Lkw fuhr ohne anzuhalten weiter. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter Tel. 08247/96800 entgegen.
(PI Bad Wörishofen)


Alkoholfahrt samt Sekundenschlaf endet im Graben

BREITENBRUNN. Am frühen Morgen des Dienstages wurde bei der Polizei Mindelheim ein Pkw mitgeteilt, der zwischen Loppenhausen und Haupeltshofen an der Abzweigung Hasberg im Graben stehen soll. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass der bislang unbekannte Pkw-Fahrer wohl nach rechts von der Fahrbahn abkam, ein Verkehrszeichen umfuhr und anschließend im Graben neben der Fahrbahn landete. Die Unfallstelle war jedoch offensichtlich verlassen worden. Letztendlich konnte über das Kennzeichen ein Tatverdächtiger ermittelt werden, welcher sodann auch an der Unfallstelle erschien. Der Mann war eigenen Angaben nach auf dem Nachhauseweg nach der Nachtschicht, als er einen Sekundenschlaf erlitt, weshalb er von der Fahrbahn abkam. Der Mann war mit rund 1,12 Promille deutlich alkoholisiert. Sein Führerschein wurde sichergestellt, er wird wegen mehrere Straftaten angezeigt. Der entstanden Sachschaden wird auf ca. 5000 Euro geschätzt.
(PI Mindelheim)


Verkehrsunfallflucht - Zeugenaufruf

KIRCHHEIM. Am 12.02.2019 gegen 10.00 Uhr kam es in Kirchheim zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Eine 70-jährige Fahrzeugführerin fuhr auf der Bahnhofstraße, als ihr auf Höhe des Fuggerschlosses ein heller Lkw entgegenkam. Der Lkw streifte an dem roten Pkw und beschädigte dadurch den linken Seitenspiegel sowie die linke Fahrzeugseite des Pkw. Der Lkw fuhr in Richtung Tannhausen/Mindelheim weiter, ohne sich um die erforderlichen Maßnahmen zu kümmern. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro.
Die Polizei Mindelheim bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08261/76850.
(PI Mindelheim)


Verkehrsunfallflucht - Zeugenaufruf

PFAFFENHAUSEN. Am Dienstagmittag gegen 12:30 Uhr befuhr eine 43-jährige Pkw-Fahrerin mit ihrem Pkw VW Golf die Mindelbergstraße von Heinzenhof in Richtung Pfaffenhausen. Kurz nach dem Bahnübergang kam ihr ein schwarzer Pkw entgegen. Es kam zu einer Berührung sowie Beschädigung der jeweils linken Außenspiegel. Die VW-Fahrerin stoppte unmittelbar nach dem Zusammenstoß, während der andere Pkw, ohne anzuhalten und die erforderlichen Feststellungen zu treffen, in Richtung Mindelheim davonfuhr. Bei der flüchtenden Pkw-Fahrerin soll es sich um eine Dame mit schwarzen schulterlangen Locken im Alter von 45 bis 50 Jahren gehandelt haben. Zeugen werden gebeten, sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Mindelheim unter der Telefonnummer 08261/76850 in Verbindung zu setzten.
(PI Mindelheim)


Sachbeschädigung

MEMMINGEN. In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde in der Pulvermühlstraße ein dort geparkter schwarzer PKW Seat von unbekanntem Täter beschädigt. Es wurde der Heckscheibenwischer abgerissen und die Kennzeichen verbogen, sodass Sachschaden in Höhe von circa 300 Euro entstand. Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Memmingen unter 08331/1000.
(PI Memmingen)


Überholmanöver auf der A 96 führt zu zwei Unfällen mit einer verletzten Person und hohem Sachschaden

BAD WÖRISHOFEN / A 96. Am Mittwoch, 13.02.19 gegen 08.10 Uhr befuhr ein 51-jähriger Mann mit seinem 3,5-Tonner die A 96 in Richtung Lindau. Etwa auf Höhe der Anschlussstelle Bad Wörishofen wollte er einen vor ihm fahrenden Sattelzug überholen und scherte dazu auf den linken Fahrstreifen aus. Hierbei übersah er einen, auf der Überholspur von hinten herannahenden Pkw, dessen 58-jähriger Fahrer nicht mehr rechtzeitig abbremsen konnte, zunächst mit der Mittelschutzplanke und anschließend seitlich mit dem 3,5-Tonner kollidierte. Durch den Zusammenstoß wurde der Klein-Lkw noch leicht auf den Sattelzug geschoben. Der Pkw blieb totalbeschädigt auf der Überholspur liegen, die beiden Laster konnten kontrolliert auf dem Standstreifen halten. Die 51-jährige Beifahrerin des Pkw-Lenkers wurde leichtverletzt ins Krankenhaus Mindelheim verbracht. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 11.000 Euro. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Gegen den 51-jährigen Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.
Unmittelbar danach ereignete sich an gleicher Stelle ein zweiter Verkehrsunfall. Ein nachfolgender 46-jähriger Fahrzeugführer sah, was sich unmittelbar vor ihm ereignet hatte, leitete sofort eine Vollbremsung ein und konnte einen Zusammenstoß mit dem auf der Überholspur verunfallten Fahrzeug gerade noch verhindern. Ein, dem 46-jährigen Mann nachfolgender 71-jähriger Pkw-Lenker reagierte allerdings zu spät und fuhr dem Vordermann auf. Hierbei gab es keine Verletzten. Der Pkw des 71-jährigen Unfallverursachers musste ebenfalls abgeschleppt werden. Bei diesem Auffahrunfall entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 20.000 Euro. Der Mann wurde gebührenpflichtig verwarnt.
Während der Aufnahme der beiden Unfälle, die etwa eineinhalb Stunden dauerte, wurde der fließende Verkehr über die Standspur vorbeigeleitet, was kurzzeitig für einen Rückstau sorgte.
(APS Memmingen)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen