Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

05.02.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 5. Februar 2019

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Memmingen, Mindelheim und Bad Wörishofen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Verkehrsunfall

MEMMINGEN. Am Montagabend befahren zwei PKW-Fahrer die Dr.- Karl- Lenz-Straße in Richtung Donaustraße. Nachfolgender PKW-Fahrer bemerkt zu spät das dieser aufgrund der Ampelschaltung anhalten musste und kann Aufprall nicht mehr vermeiden. Drei Fahrzeuge wurden ineinander geschoben. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 5.000 Euro.
(PI Memmingen)


Rauschgiftfund

MEMMINGEN. Am Montagabend kurz vor Mitternacht wurde die Polizei in das Asylheim in der Alpenstraße zu einem Bewohner gerufen, der dringend ärztlicher Hilfe bedurfte. Im Verlauf des Einsatzes konnten im Zimmer eines Bewohners circa 100 Gramm Cannabis aufgefunden werden. Aufgrund der vorgefundenen Situation kann davon ausgegangen werden, dass mit dem Betäubungsmittel gehandelt wird.
(PI Memmingen)


Trunkenheit im Verkehr

BAD GRÖNENBACH. Am Montagabend wurde in Tal in der Weißenbachstraße an der dortigen Tankstelle ein Mann mit seinem PKW kontrolliert. Da bei ihm starker Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, erfolgte ein Alkoholtest der einen Wert von mehr als drei Promille ergab. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.
(PI Memmingen)


Diebstahl aus Kraftfahrzeug

MEMMINGEN. Am Montagnachmittag wurde in der Bodenseestraße vom Beifahrersitz eines Baustellfahrzeuges ein Rucksack mit Inhalt entwendet. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf circa 450 Euro. Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Memmingen unter 08331/1000.
(PI Memmingen)


Nötigung

MEMMNINGEN. Am Montagmittag ging eine Kundin in einen Supermarkt in der Benningerstraße, da sie Lebensmittel zurückgeben wollte die nicht ihren Ansprüchen genügten. Es kam zu einem Disput zwischen dem Marktleiter und der Dame. Der Markleiter ging der Dame nach und wollte sich das Kennzeichen des Fahrzeuges notieren. Plötzlich fuhr die Frau rückwärts los und stieß fast gegen den Mann der sich durch einen Sprung zur Seite retten konnte.
(PI Memmingen)


Verkehrsunfall

MEMMNINGEN. Am Montagmorgen befuhr LKW Fahrer mit seiner Sattelzugmaschine mit Anhänger die Fraunhoferstraße und bog bei Grünlicht an der Kreuzung zur Europastraße nach links in diese ab. Hierbei kam sein ungeladener Anhänger beim Abbiegevorgang nach links auf schneeglatter Straße aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der rechten Seite mit einer dortigen Fußgängerampel, welche total beschädigt wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf 10.000 Euro.
(PI Memmingen)


Zwei Unfälle aufgrund herabfallender Eisplatten

BUXHEIM/ MEMMINGEN/ A96. Am Montag kam es auf der A 96 im Bereich Memmingen zu zwei Unfällen durch herabfallende Eisplatten. Vormittags lösten sich vom Dach eines ungarischen Sattelaufliegers mehrere Eisplatten, die auf die Windschutzscheibe eines überholenden schweizer Pkw fielen und diese beschädigten. Nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung für die zu erwartende Geldstrafe der Anzeige durfte der Lkw-Fahrer seine Fahrt fortsetzen.
Nachmittags verlor ein deutscher Lkw Eisplatten, die vom Planendach auf einen überholenden Mercedes fielen und den Pkw an der Front beschädigten. Der Lkw-Fahrer bekam davon nichts mit, konnte aber inzwischen ermittelt werden. Auch gegen ihn wurde Anzeige erstattet.
(APS Memmingen)


Unfallflucht - Zeugenaufruf

PFAFFENHAUSEN. Am Montagmittag parkte ein Pkw vor der Raiffeisenbank in Pfaffenhausen in einer Parkbucht. Nach Spurenlage wurde das Fahrzeug rückwärts aus der Parkbucht herausgefahren. Da der Unfallverursacher zu stark einlenkte, schwenkte das Fahrzeugheck nach rechts aus. Mit der hinteren rechten Fahrzeugecke stieß der Pkw in eine entlang der Parkbucht gepflanzte Hecke und gegen eine in der Hecke befindliche Laterne. Die Laterne wurde durch den Anstoß umgedrückt. Die Schadenshöhe wird mit ca. 1.000 Euro angegeben. Der bisher unbekannte Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle. Die Polizei Mindelheim bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 08261/76850.
(PI Mindelheim)


Steuervergehen

TÜRKHEIM. Bei einer Verkehrskontrolle eines rumänischen Fahrzeugs am Montagabend konnten die Beamten der Polizei Bad Wörishofen feststellen, dass der 35-jährige Mann bereits seit einigen Jahren samt seiner ganzen Familie in Deutschland lebt. Da er sein Fahrzeug aber nicht umgemeldet hat, muss er nun neben einer Strafe auch mit einer Nachzahlung der Kfz-Steuer rechnen.
(PI Bad Wörishofen)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen