Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

15.01.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Ostallgäu vom 15. Januar 2019 - Nachtrag

Meldungen der Polizei Füssen -auch für das südliche Oberallgäu.



Medienkontakt:
Polizeiinspektion Füssen, Telefon: (08362) 9123-0.



Vorfahrtsverstoß

FÜSSEN. Am Abend des 14.01.19 setzte kurzzeitig starker Schneefall ein. Dabei übersah ein 54-Jähriger Füssener beim Anfahren einen bevorrechtigten Pkw, der von einer 23-Jährigen Frau gefahren wurde. Es kam zum Unfall. Glücklicherweise wurde keiner der beteiligten Fahrer verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 10.000 Euro.
(PI Füssen)


Frontalzusammenstoß zweier Pkw auf B16

FÜSSEN. Am Mittag des 14.01.2019 kam es auf der B16 auf der Höhe des Wertstoffhofes zu einem Verkehrsunfall. Auslöser hierfür war ein 72-Jähriger der, wohl aus Unachtsamkeit, mit seinem Pkw die Mittellinie überfuhr. Eine ihm entgegenkommende 22-Jährige konnte den kommenden Zusammenstoß nicht mehr verhindern. In der Folge des Unfalls schleuderte das Auto der 22-Jährigen über die Fahrbahn. Eine weitere Pkw-Führerin konnte im letzten Moment ausweichen, ihr Fahrzeug in einen Schneehügel lenken und so Schlimmeres verhindern. Die 22-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Es entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden von 40.000 Euro. Beide Pkws mussten an der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Bundesstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme, etwa eine Stunde, halbseitig gesperrt.
(PI Füssen)


Einmietbetrüger im Allgäu unterwegs

BALDERSCHWANG/ FÜSSEN. Bislang wurden der Polizei zwei Fälle gemeldet, in welchen sich ein Pärchen mit Kleinkind in Beherbergungsbetrieben im Allgäu einmietete, ohne für die dadurch entstandenen Kosten von ca. 3.000 Euro aufzukommen. Die Kleinfamilie, die vermutlich mit einem silberfarbenen BMW unterwegs ist, fiel zunächst am Freitag den 11.01.2019 in Balderschwang auf.
Dort mieteten sich die Betrüger in einem Hotel ein und ließen sich im Hotelshop Bekleidung im Wert von ca. 500 Euro auf ihre Rechnung buchen, die jedoch nicht beglichen wurde. Den Tätern gelang es, vorzeitig und unbemerkt die Anlage zu verlassen. Noch am selben Tag trat das Gaunerpärchen in einem Hotel in Füssen in Erscheinung.
Auch hier wurden neben den Kosten für das Zimmer auch weitere Leistungen, sowie hochwertige Pflegeprodukte in Höhe von ca. 1.200 Euro in Anspruch genommen, welche zunächst auf die Hotelrechnung gebucht wurden. Da die Täter auch in diesem Fall den Beherbergungsbetrieb plötzlich und unbemerkt verlassen konnten, wurde auch diese Rechnung nicht bezahlt.
Die Polizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen.
Hinweise nimmt die Polizei Füssen unter der Telefonnummer 08362/91230 entgegen.
(PI Füssen)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen