Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

31.12.2018, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 31. Dezember 2018

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Memmingen, Mindelheim und Bad Wörishofen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Mit Restalkohol am Steuer

MINDELHEIM. Am frühen Vormittag wurde ein 76-Jähriger Mann aus dem Unterallgäu einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei konnte Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein auf der Dienststelle durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte ein Ergebnis von über 0,5 Promille. Den Rentner erwartet nun eine Anzeige, 500 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot. (PI Mindelheim)


Sachbeschädigung (mit Zeugenaufruf)

EPPISHAUSEN / LUTZENBERG. Im Zeitraum vom 23.12 - 25.12.2018 wurde in Eppishausen im Ortsteil Lutzenberg nahe des Kapellweges ein Feldkreuz, sowie dessen Christusfigur von einem bislang unbekannten Täter beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000 €. In diesem Zusammenhang werden Zeugen, welche Hinweise zur Tat geben können gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Mindelheim, Telefonnummer 08261/76850, zu melden. (PI Mindelheim)


Sachbeschädigung an einem Pkw (Zeugenaufruf)

MINDELHEIM. Von Samstag, 29.12.2018, auf Sonntag, 30.12.2018, war in der Kaufbeurer Straße, Mindelheim, gegenüber dem Schwesternwohnheim, ein schwarzer Kleinwagen abgestellt. Als die 39-jährige Fahrerin wieder zu ihrem Pkw kam, waren beide Seiten des Pkw, von unbekanntem Täter, mit einem spitzen Gegenstand verkratzt worden. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 2500 Euro. Sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizeiinspektion Mindelheim unter der Telefonnummer 08261/76850 entgegen. (PI Mindelheim)


Unfall mit verletzter Person

TÜRKHEIM. Am Sonntagabend ereignete sich auf der St 2015, Höhe A96 ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Ein voll besetzter Pkw, welcher aus Richtung Bad Wörishofen kam, wollte dort auf die A96 auffahren. Ein entgegenkommendes Fahrzeug, besetzt mit einem 34-jährigen Mindelheimer wollte in Richtung Bad Wörishofen fahren. Da die Lichtzeichenanlage für den 32-jährigen Fahrer des voll besetzten Pkw zunächst Rotlicht zeigte, musste dieser an der Ampel halten. Als diese auf Grün umsprang, setze er seine Fahrt fort und begann mit dem Abbiegevorgang. Dabei kollidierten die beiden Fahrzeuge frontal miteinander. Bei dem Zusammenstoß wurde lediglich der 32-jährige Fahrer aus Ulm leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Sie waren im Anschluss nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden wird auf 25.000 € geschätzt. Beide Fahrer behaupteten vor Ort, dass deren Ampel Grünlicht zeigte. Die Ermittlungen zur Klärung Verkehrsunfalls dauern an. (PI Bad Wörishofen)


Beleidigung von Polizeibeamten

BAD WÖRISHOFEN. In den Morgenstunden des 31.12.18 wurde die Polizei Bad Wörishofen wegen einer Ruhestörung von einer Anwohnerin in der Gartenstadt gerufen. Als die Beamten an dem Haus des Ruhestörers, einem 33-jährigem Deutschen mit Migrationshintergrund ankamen, wurden diese sofort von ihm beleidigt. Unter anderem beleidigte er die Beamten mit „Arschloch“. Ihn erwartet neben der Anzeige wegen Ruhestörung nun auch eine Strafanzeige wegen Beleidigung. (PI Bad Wörishofen)


Verkehrsunfall beim Rangieren

TÜRKHEIM. In den frühen Morgenstunden des 31.12. touchierte ein Zeitungsfahrer einen geparkten Pkw. Der Fahrer kam vorbildlich seinen Pflichten als Fahrzeugführer nach, hinterließ eine Nachricht an dem beschädigten Pkw und verständigte umgehend die Polizei.
(PI Bad Wörishofen)


Drogen im Straßenverkehr

BAD WÖRISHOFEN. Am Sonntagnachmittag wurde ein 28-jähriger Bad Wörishofer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle erhärtete sich der Verdacht, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln im Straßenverkehr ein Fahrzeug führte. Aus diesem Grund wurde bei dem Fahrer eine Blutentnahme angeordnet. Sollte das daraus gewonnene toxikologische Gutachten den Verdacht bestätigen, erwartet den jungen Mann eine Bußgeldanzeige und ein Fahrverbot. (PI Bad Wörishofen)


Beleidigung und Körperverletzung

BAD WÖRISHOFEN. Am Sonntagabend wurden mehrere Einsatzstreifen der umliegenden Polizeidienststellen in den Dorschhauser Weg gerufen. Hintergrund war eine handfeste Streitigkeit mit mehreren Personen im Asylbewerberheim, bei welchem es zu schlussendlich zu wechselseitigen Beleidigungen und einem Körperverletzungsdelikt kam. Zwei Hausbewohner gerieten mit zwei Besuchern in Streit und wollten diese daraufhin aus der Unterkunft befördern. Die Besucher wiederum wollten sich das nicht gefallen lassen und so nahm die Auseinandersetzung seinen Verlauf. Sowohl gegen die beiden Besucher, als auch gegen einen Hausbewohner wird nun ermittelt. (PI Bad Wörishofen)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen