Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

25.12.2018, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 25. Dezember 2018

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Buchloe, Kaufbeuren, Marktoberdorf, Füssen und der Polizeistation Pfronten, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.

Beleidigt und bespuckt

NEUGABLONZ. Am Mittag des 24.12.2018 wurde eine junge Dame in der Bürgerstraße in Neugablonz von einem bisher unbekannten Täter mit ausländerfeindlichen Sprüchen extrem beleidigt und im Anschluss auch noch bespuckt. Der Täter, ein älterer Mann im geschätzten Alter zwischen 50 und 60 Jahren, fuhr auf seinem Fahrrad und konnte dann flüchten. Hinweise bitte an die PI Kaufbeuren unter Tel. Nr. 08341/9330. (PI Kaufbeuren)

Sachbeschädigung am Kraftfahrzeug

KAUFBEUREN. Am Mittag des 24.12.2018 kam es auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Neugablonzer Straße zu einer verbalen Streitigkeit bezüglich der vorherrschenden Parksituation. Ein aufgebrachter Verkehrsteilnehmer beschädigte vorsätzlich den parkenden PKW seines Kontrahenten indem er seinen Einkaufwagen gegen das Heck des Fahrzeugs rammte. Zeugen werden gebeten sich bei der PI Kaufbeuren unter Tel. Nr. 08341/9330 zu melden. (PI Kaufbeuren)

Beim Rückwärtsfahren übersehen

MARKTOBERDORF. Am Montagnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Meichelbeckstraße. Eine 49-jährige Pkw-Lenkerin wollte rückwärts auf die Meichelbeckstraße einfahren. Es kam zum Zusammenstoß mit einem ordnungsgemäß in Richtung Stadtmitte fahrenden Pkw. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 EUR. (PI Marktoberdorf)

Nach Familienstreit geflüchtet

HOPFERAU. Die Polizei Füssen wurde in der Nacht des Heiligen Abend zu einem Familienstreit gerufen. Dieser endete dann in einem Handgemenge zwischen dem Schwiegervater und dem Schwiegersohn. Hierbei wurden mehrere Gegenstände in der Wohnung zerstört. Im Laufe des Streits verließ der stark alkoholisierte Schwiegersohn mit dem Auto das Anwesen. Er konnte jedoch kurze Zeit später durch eine Streife angetroffen werden. Auf Grund der deutlichen, alkoholbedingten Ausfallerscheinungen wurde ein Alkoholtest durchgeführt, welcher ein Ergebnis von über einem Promille lieferte. Den Schwiegersohn erwarten nun der Entzug der Fahrerlaubnis und mehrere Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr, Körperverletzung und Sachbeschädigung. (PI Füssen)

Küchenbrand in Hotel

FÜSSEN. Am Weihnachtsabend ging in der Küche eines Hotels in der Füssener Innenstadt ein Topf mit Öl in Flammen auf. Die Mitarbeiter konnten den Brand nicht selbstständig löschen, sodass die Feuerwehr gerufen wurde. Durch einen privat anwesenden Feuerwehrmann aus Italien, konnte das Feuer jedoch fachmännisch gelöscht werden. Die Feuerwehren aus Füssen und Schwangau, welche mit ca. 60 Mann vor Ort waren, mussten sich nur noch um die Rauchentwicklung kümmern. Nachdem das Gebäude gelüftet war, konnten die 50 Gäste, welche zuvor aus dem Gebäude gebracht wurden, den Weihnachtsabend weiter genießen. Aufgrund des beherzten Eingreifens des italienischen Feuerwehrmannes wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der Sachschaden dürfte mit einem verkohlten Topf relativ gering sein. Neben den freiwilligen Feuerwehren waren zudem noch ein Fahrzeug des Rettungsdienstes sowie 2 Streifen der Polizei Füssen im Einsatz. (PI Füssen)

Verkehrsunfall bei Nesselwang

NESSELWANG. Am Montagvormittag kam es in Pfronten und Nesselwang auf Grund von Schneeregen zu Verkehrsbehinderungen. Ein einheimischer Fahrer eines BMW kam dabei vor Nesselwang ins Schleudern und rutschte in den Straßengraben, wo er sich seitlich überschlug und auf dem Dach in einem Bach zum Liegen kam. Der junge Fahrer kam mit dem Schrecken davon, denn er blieb unverletzt und konnte sich aus dem Fahrzeugwrack selbst befreien. Am Fahrzeug entstand ein hoher 5-stelliger Sachschaden. (PSt Pfronten)

Schadensträchtiger Einbruch an Heilig Abend

MAUERSTETTEN. In den Abendstunden des Heilig Abend, 24.12., kam es zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Mauerstetten. Der oder die unbekannten Täter drangen über den Balkon in das Haus ein. Dazu verwendeten sie eine Leiter, die sie vor Ort ungesichert vorfanden. Sie entwendeten neben Bargeld und Schmuck auch zwei E-Bikes aus dem Anwesen, die sie möglicherweise auch dazu genutzt haben könnten, sich vom Tatort zu entfernen. Wer hat hierzu Beobachtungen? Wer kann sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Tat machen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Kaufbeuren unter Tel. 08341/933-0. (KDD Memmingen)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen