Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

18.09.2018, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 18. September 2018

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Zweimal Fahren ohne Fahrerlaubnis

ELCHINGEN. GÜNZBURG. Am Montag, 17.10.2018, gegen 11.10 Uhr fiel Zivilfahnder der Verkehrspolizeiinspektion Neu-Ulm in der Klostersteige in Elchingen ein Pkw auf. Bei der Kontrolle des Fahrers wurde festgestellt, dass der mazedonischer Staatsbürger nur im Besitz eines mazedonischen Führerscheins war. Da er sich bereits mehr als sechs Monate ununterbrochen im Bundesgebiet aufhielt, hätte er einen deutschen Führerschein benötigt. Kurze Zeit später gegen 12.00 Uhr kontrollierten die Zivilfahnder an der Anschlussstelle Günzburg der BAB A 8 einen Lkw. Der rumänische Fahrer konnte nur einen nationalen rumänischen Führerschein vorweisen. Da er sich jedoch bereits seit Januar 2018 mit ständigem Wohnsitz im Bundesgebiet aufhält, hätte er eine deutsche Fahrerlaubnis benötigt. In beiden Fällen unterbanden die Beamten die Weiterfahrt und leiteten jeweils ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ein.
(VPI Neu-Ulm)


Einbruch in ein Einfamilienhaus

NEU-ULM. Am gestrigen Abend hebelte ein unbekannter Täter die Terrassentüre eines Einfamilienhaus im Auerbergweg auf. Im Haus entwendete der Einbrecher jedoch nichts. Eventuell wurde der Täter bei der Tatausführung gestört. Es entstand ein Sachschaden von 500 Euro. Hinweise werden an die Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm, Tel. 0731/8013-0, erbeten.
(KPI Neu-Ulm)


Alkoholisierter Autofahrer beschädigt PKW

WEISSENHORN. Gestern Abend (18.09.2018) fuhr ein 43-jähriger PKW-Fahrer in der Ulmer Straße in Weißenhorn mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten PKW, wobei ein Gesamtsachschaden von ca. 7.000 Euro entstand. Der Fahrer konnte wenig später von einer Streife der Polizeiinspektion Weißenhorn in unmittelbarer Nähe angetroffen werden. Hierbei wurde dann Alkoholgeruch bei dem 43-Jährigen festgestellt, worauf ein Alkoholtest einen Wert von annähernd 1,5 Promille ergab. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein des Fahrers sichergestellt.
(PI Weißenhorn)



Sachbeschädigung

BELLENBERG. In der Zeit von Sonntag, 16.30 Uhr, bis Montag, 06.45 Uhr, wurde an einem in der Reichenberger Straße geparkten Kleintransporter das Rücklicht eingeschlagen. Aufgrund des Schadenbildes muss von einer mutwilligen Sachbeschädigung durch einen unbekannten Täter ausgegangen werden. Der Sachschaden wird auf 200 Euro geschätzt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Illertissen, Tel. 07303/9651-0.
(PI Illertissen)


Vorderreifen von Fahrrad gestohlen

ILLERTISSEN. Vergangenes Wochenende wurde von einem im Bereich der Friedrich-Ebert-Straße abgestellten Fahrrad der Vorderreifen entwendet. Zudem ließen der oder die unbekannten Täter vom Hinterreifen die Luft ab. Der Entwendungsschaden wird auf etwa 50 Euro geschätzt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Illertissen, Tel. 07303/9651-0.
(PI Illertissen)


Lkw verliert Stein von Ladefläche

ILLERTISSEN. Am Montagnachmittag, gegen 15.40 Uhr, fuhr eine 34-jährige Frau mit ihrem Pkw auf der Staatsstraße St 2018 in östlicher Richtung. Im Bereich der Abzweigung Dornweiler verlor nach Angaben der Pkw-Fahrerin ein vor ihr fahrender Lkw einen Stein von der Ladefläche und beschädigte die Windschutzscheibe ihres Fahrzeugs. Die 34-Jährige konnte den Lkw-Fahrer wenig später stellen und macht ihn auf den entstandenen Schaden aufmerksam. Der Mann bestritt eine Unfallbeteiligung und setzte seine Fahrt unvermittelt fort. Das Kennzeichen des beteiligten Lkw ist bekannt. Die Ermittlungen dauern an. Dennoch sucht die Polizei Illertissen Zeugen, welche Angaben zum Ladungszustand des Lkw machen können. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Illertissen, Tel. 07303/9651-0.
(PI Illertissen)



Zum Vergrößern bitte klicken

(c) Polizei

Illegale Abfallentsorgung

ALTENSTADT. Vergangenes Wochenende wurden im Waldgebiet zwischen Osterberg und Dattenhausen illegal etwa 25 bis 30 sogenannte Eternitplatten abgelagert. Der oder die unbekannten Täter legten die vermutlich asbesthaltigen Dachabdeckungen im unmittelbaren Bereich eines Waldweges, etwa 20 Meter westlich, der Ortsverbindungstraße ab. Aufgrund der Auffinde Situation muss von einer illegalen Abfallentsorgung ausgegangen werden. Die Polizei Illertissen sucht Zeugen. Hat jemand im fraglichen Zeitraum einen verdächtigen Pkw, vermutlich mit Anhänger, oder einen Kleintransporter in dem Wald gesehen? Kann jemand Angaben zur Herkunft der Eternitplatten machen? Hat jemand in letzter Zeit entsprechende Dacharbeiten beobachtet? Fehlen irgendwo plötzlich – zuvor zwischengelagerte – Eternitplatten? Zeugenhinweise bitte an die Polizei Illertissen, Tel. 07303/9651-0.
(PI Illertissen)



Verkehrsunfälle mit Verletzten

NEU-ULM. Zu zwei Verkehrsunfällen mit Verletzen kam es am Montag in Neu-Ulm.

Gegen 13 Uhr kam es in der Albert-Schweitzer-Straße zu einem Unfall mit Unfallflucht. Ein 13-jähriger Radfahrer fuhr in einen Kreisverkehr ein und nahm dadurch einem 33-jährigen Pkw-Fahrer die Vorfahrt. Dieser musste stark bremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Eine 12-jährige Radfahrerin, die hinter dem 13-Jährigen fuhr und ebenfalls in den Kreisverkehr einfuhr, kollidierte daraufhin mit dem abbremsenden Pkw und kam zu Sturz. Der 13-jährige Verursacher bekam den Sturz mit, fuhr jedoch weiter, ohne sich um seine Pflichten zu kümmern. Das Mädchen verletzte sich leicht. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Im zweiten Fall kam es am Abend in der Reuttier Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Fahrrad und einem Pkw. Ein 38-jähriger Pkw-Fahrer wollte in Schwaighofen von der Reuttier Straße nach rechts abbiegen. Hierbei übersah er eine 29-jährige Radfahrerin, die rechts neben ihm auf dem Fuß- und Radweg unterwegs war. Diese konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Sie wurde leicht verletzt. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro. Der Verursacher blieb unverletzt. Am Pkw entstand kein Sachschaden. Der Verursacher gab an, dass er die Fahrradfahrerin zwar wahrgenommen hat, jedoch die Entfernung falsch eingeschätzt hat. Er wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.
(PI Neu-Ulm)


Betriebsunfall

NEU-ULM. Zu einem Betriebsunfall wurde die Polizei Neu-Ulm gestern Morgen nach Gerlenhofen in einen Industriebetrieb gerufen. Ein Arbeiter wollte eine Maschine umrüsten. Hierbei löste sich eine Stange und klemmte seine Hand ein. Noch vor Eintreffen der Rettungskräfte konnte er sich jedoch befreien. Er wurde an der Hand verletzt und wurde in eine Klinik eingeliefert. Der Betriebsunfall wurde durch die Polizei Neu-Ulm vor Ort aufgenommen.
(PI Neu-Ulm)


Fahrt unter Drogeneinfluss

NEU-ULM. In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde ein 22-jähriger Pkw-Fahrer am Augsburger-Tor-Platz einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurden durch die Beamten drogentypische Merkmale festgestellt werden. Ein durchgeführter Test bestätigte den Verdacht, dass der Mann unter Drogeneinfluss unterwegs war. Die Weiterfahrt wurde durch die Beamten unterbunden. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Ihn erwarten nun eine empfindliche Geldbuße und ein Fahrverbot.
(PI Neu-Ulm)


Unter Drogen und mit Diebesgut unterwegs

SENDEN. Bei einer Verkehrskontrolle, gestern, gegen 13.50 Uhr, wurde durch Beamte der Polizei Senden in der Kemptener Straße ein Rollerfahrer kontrolliert. Der 38-Jährige räumte ein, am Vortag zuletzt Heroin konsumiert zu haben. Entsprechende drogentypische Reaktionen konnten festgestellt werden. Zudem war er nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis. Bei der Durchsuchung seines Rucksackes konnten noch Parfümtester im Gesamtwert von ca. 965 Euro festgestellt werden. Recherchen ergaben, dass diese wohl in Drogeriemärkten in Vöhringen und Illertissen entwendet wurden. Offensichtlich finanziert der gelernte Maurer seine Sucht mit entsprechenden Diebstählen. Nachdem die Staatsanwaltschaft keine Erforderlichkeit sah eine Wohnungsdurchsuchung anzuordnen, wurde der Mann nach erfolgter Blutentnahme und erkennungsdienstlicher Behandlung wieder entlassen. Den Halter des genutzten Rollers erwartet eine Strafanzeige wegen dem Ermächtigen als Halter zum Fahren ohne Fahrerlaubnis. Das Diebesgut wurde sichergestellt, die Weiterfahrt unterbunden.
(Polizei Senden)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen