Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

15.09.2018, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 15. September 2018

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Fahren ohne Fahrerlaubnis

VÖHRINGEN. Am frühen Freitagabend wurden, durch Beamte der PI Illertissen, zwei Rollerfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten ein 51-jähriger und ein 18-jähriger Fahrer lediglich eine Mofa-Prüfbescheinigung vorzeigen. Da die Roller jedoch 45 km/h schnell fahren können, wird hierfür eine Fahrerlaubnis der Klasse AM benötigt. Beide Fahrzeuglenker erwartet nun eine Strafanzeige. Die Weiterfahrt mussten die beiden Männer nun zu Fuß antreten, da die Roller sichergestellt wurden. (PI Illertissen)

Körperverletzung
ALTENSTADT A.D. ILLER. Am Freitag, 14.09.2018 um 14:45 Uhr, befuhr ein Radfahrer den Asternweg in Altenstadt a.d. Iller. Hierbei wurde er von einer bisher unbekannten männlichen Person angehalten und angesprochen. Daraufhin entwickelte sich ein Streitgespräch in dessen Folge der Radfahrer angespuckt und zwei Mal geschlagen wurde. Der Radfahrer wurde hierdurch leicht verletzt. Der Angreifer entfernte sich vor dem Eintreffen der Polizei in nördliche Richtung. Der Angreifer wird als männlich, ca. 50 Jahre alt, ca. 175 cm groß, mit kräftiger bis dicker Statur beschrieben. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Illertissen zu melden (07303/96510). (PI Illertissen)

Ehrliche Finderin

NEU-ULM. Im Rahmen der Schulwegüberwachung wurde am Freitagmorgen die vor der Grundschule Stadtmitte eingesetzten Polizeibeamten von einer neunjährigen Schülerin angesprochen. Diese übergab den Beamten einen auf der Straße aufgefundenen zehn Euroschein. Der Geldschein wurde an das Fundbüro weitergeleitet. Mit der Mutter der Schülerin wurde Kontakt aufgenommen, um sie über das vorbildliche Verhalten ihrer Tochter zu informieren. (PI Neu-Ulm)


Verkehrsunfallflucht in der Innenstadt

NEU-ULM. Am Freitag, gegen 11:45 Uhr, kam es an der Kreuzung der Meininger Allee zur An der Caponniere zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrradfahrern. Der Unfallverursacher befuhr mit seinem Fahrrad die Meininger Allee, von Richtung Julius-Rohm-Platz kommend, in nordöstliche Richtung. Hierbei passierte er auf Höhe der Fußgängerüberführung, der sog. „Grünen Brücke“, einen auf dem südlichen Geh- und Radweg stehenden Radfahrer, wobei er dessen Hinterrad touchierte. Bei dem Anstoß wurde das Hinterrad des wartenden Radfahrers beschädigt. Der Unfallverursacher fuhr weiter ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Zum Unfallzeitpunkt befanden sich mehrere Passanten sowie Fahrradfahrer in unmittelbarer Nähe der Unfallörtlichkeit. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm, Telefon 0731/8013-0, zu melden. (PI Neu-Ulm)


Taschendiebstahl

NEU-ULM. Am Freitagnachmittag, gegen 16:00 Uhr, wurde ein 29-jähriger Mann und seine 25-jährige Frau, vor dem Einkaufszentrum Glacis-Galerie, von zwei bislang unbekannten männlichen Tätern angesprochen. Diese boten den Eheleuten zwei Mobiltelefone zum Kauf an. Nachdem das Ehepaar einwilligte, begab man sich gemeinsam zu einer nahegelegenen Bankfiliale in der Ludwigstraße, um dort das Geld abzuheben. Dort kam es dann zu Unstimmigkeiten über den Kaufpreis und während der Diskussion entwendete einer der beiden Täter den Geldbeutel der Ehefrau. Anschließend flüchteten die beiden Täter in Richtung Friedenstraße. Die Mobiltelefone ließen die Täter bei den Geschädigten zurück. Nach ersten Erkenntnissen könnte es sich hierbei lediglich um Attrappen handeln, dies bedarf jedoch noch weiterer Abklärung. (PI Neu-Ulm)


Gefährdung des Straßenverkehrs

NERSINGEN. Im Laufe des gestrigen Nachmittags kam es gegen 15.45 Uhr, auf der Staatsstraße 2509 zwischen der Anschlussstelle Nersingen der Bundesautobahn A7, und dem Ortsgebiet Nersingen zu einer Verkehrsstraftat. Eine 41-jährige Frau befuhr mit ihrem Pkw die Staatsstraße von der Autobahn kommend in Richtung Nersingen. Hinter ihr fuhr ein silberfarbener Audi mit rumänischer Zulassung, wobei der Fahrer den Sicherheitsabstand deutlich unterschritt. Im zweispurigen Kreisverkehr versuchte der Audifahrer die Geschädigte auf der inneren Spur zu überholen, was jedoch misslang. Während des versuchten Überholvorgangs hupte er und zeigte der 41-Jährigen den gestreckten Mittelfinger. Im Bereich des Ortseingang Nersingen setzte der Fahrer des silbernen Audi trotz Gegenverkehr zum Überholen an. Die entgegenkommenden Fahrzeuge mussten stark abbremsen um einen Zusammenstoß zu verhindern. Auch während des zweiten Überholvorgangs hupte der Fahrer und beleidigte die Geschädigte erneut durch das Zeigen des gestreckten Mittelfingers. Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Beleidigung. Zeugen, insbesondere die Fahrer der entgegenkommenden Fahrzeuge, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm, Telefon 0731/8013-0, zu melden. (PI Neu-Ulm)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen