Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

21.08.2018, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 21. August 2018

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Ladendieb

SENDEN. Am 20.08.2017 entwendete ein 23-Jähriger in einem Supermarkt zehn Dosen Bier. Von der Verkäuferin des Supermarkts angesprochen, gab der Mann zur Antwort, dass er staatlicherseits keine Leistungen erhalten hat und deshalb das Bier nicht bezahlen würde. Daraufhin verließ der Mann das Geschäft mit seiner Beute. Er konnte jedoch kurz darauf von einer Polizeistreife angehalten werden. Den Beschuldigten erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahl. Außerdem erhielt er ein Hausverbot für den Supermarkt.
(PSt. Senden)


Schildkröte aus Garten entwendet

SENDEN. Unbekannter Täter entwendete am Freitag den 17.08.2018 in den Nachmittagsstunden aus einem Garten in der Isarstraße in Senden eine griechische Landschildkröte. Das Tier ist 20 Jahre alt und knapp 20 cm groß. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation Senden, Tel. 07307-910000, entgegen. Beim Auffinden des Tieres wird ebenfalls darum gebeten, die Polizei zu verständigen.
(PSt. Senden)


Fahrraddiebstähle

NEU-ULM. Vom vergangenen späten Freitagabend bis gestern Mittag wurde ein blaues Mountainbike der Marke Ghost von einem bislang unbekannten Täter entwendet. Das versperrte Fahrrad im Wert von knapp 400 Euro wurde vom Geschädigten vor einem Mehrfamilienhaus in der Steubenstraße abgestellt.
Im gleichen Zeitraum wurde ein schwarz-oranges Mountainbike der Marke Cycletech vor einem Mehrfamilienhaus in der Riedstraße im Wert von rund 200 Euro entwendet. Auch dieses Fahrrad war versperrt.
Von Samstagabend bis Montagnachmittag wurde ebenfalls in der Steubenstraße ein versperrtes schwarz-grünes Fahrrad der Marke Carver, das auf einem Fahrradabstellplatz stand, entwendet. Hier beträgt der Entwendungsschaden ca. 450 Euro.
Zeugen, die Hinweise auf die Taten geben können, werden gebeten, sich unter 0731/8013-0 bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm zu melden.
(PI Neu-Ulm)


Fahrt unter Drogeneinfluss

NEU-ULM. In der Schützenstraße wurde am Montagabend ein 19-jähriger Pkw-Fahrer durch Beamte der PI Neu-Ulm einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurden Hinweise auf vorangegangenen Drogenkonsum festgestellt. Auf Nachfrage gab der Fahrer den Konsum auch zu. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Sollte das Ergebnis den Konsum ebenfalls bestätigen, erwartet den Mann ein Bußgeld und ein Fahrverbot.
(PI Neu-Ulm)


Fahrt unter Alkoholeinfluss

NEU-ULM. Ein 45-jähriger Pkw-Fahrer wurde in der Nacht von Montag auf Dienstag in der Nelsonallee kontrolliert. Hier wurde durch die Beamten Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkoholtest ergab dann auch eine Alkoholisierung von über 0,5 Promille. Deshalb wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. Den Fahrer erwarten nun ein empfindliches Bußgeld und ein Fahrverbot.
(PI Neu-Ulm)


Fahren ohne Fahrerlaubnis

NEU-ULM. In den frühen Morgenstunden wurde heute ein 42-jähriger Pkw-Fahrer in der Kantstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle händigte der Mann den Beamten den Fahrzeugschein und seinen Personalausweis aus. Auf Nachfrage der Beamten, ob er auch einen Führerschein besitzt, gab er an, dass ihm dieser entzogen worden sei. Eine Recherche der Beamten bestätigte dies. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Schlüssel für den Pkw sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige.
(PI Neu-Ulm)


Auffahrunfall auf der A 7

NEU-ULM. Nach einem Unfall am Montagvormittag auf der A 7 mussten zwei Personen in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach Angaben der Autobahnpolizei Günzburg entstand dabei Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Ein 30-Jähriger war mit seinem Wagen auf dem linken Fahrstreifen, kurz vor dem Autobahndreieck Hittistetten, in Richtung Kempten gefahren, hatte kurz nicht aufgepasst und krachte seinem Vordermann ins Heck. Der Mann hatte zu spät bemerkt, dass das Auto vor ihm verkehrsbedingt abgebremst wurde. Die Beifahrerin des 30-Jährigen und der Fahrer des anderen Wagens verletzten sich leicht. Die Feuerwehren aus Nersingen und Elchingen halfen an der Unfallstelle. Beide Autos wurden abgeschleppt.
(APS Günzburg)


Auffahrunfall auf der A 8

ELCHINGEN. Ein Unfall mit einer verletzten Person und etwa 20.000 Euro Sachschaden ereignete sich am Montagnachmittag auf der A 8 zwischen den Anschlussstellen Oberelchingen und Ulm / Ost. Dabei hatte ein 29-Jähriger, der mit seinem Wagen auf dem linken der beiden Fahrstreifen in Richtung Stuttgart unterwegs war, ein Auto zu spät erkannt, welches vor ihm verkehrsbedingt stark abbremsen musste. Bei dem Auffahrunfall verletzte sich ein 4-jähriges Mädchen im anderen Wagen. Für Start und Landung eines Rettungshubschraubers musste die Autobahn kurzzeitig gesperrt werden. Das Kind wurde vom Notarzt versorgt und konnte dann mit dem Rettungswagen in eine Klinik gefahren werden. Beide Autos waren erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden.
(APS Günzburg)


Körperverletzung

ILLERTISSEN. Gestern Mittag gegen 12.00 Uhr wollte ein 51-jähriger Mann in einem Café in der Dietenheimer Straße Selbstjustiz betreiben. Er sah in dem Café einen 61-jährigen Mann sitzen, der ihm noch Geld schuldete. Spontan ging er auf den Schuldner zu, redete zunächst mit ihm und schlug ihm dann unvermittelt auf den Kopf. Im weiteren Verlauf zog er den Schuldner an den Haaren. Zu guter Letzt griff er nach seinem Handy, das er als Pfand mitnahm. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.
(PI Illertissen)


Randalierer

VÖHRINGEN. Gestern Abend gegen 18.00 Uhr geriet eine Gruppe junger Männer aufgrund starker Alkoholisierung in der Bahnhofstraße in Streit. Aus Wut stieß ein 27-jähriger Mann zunächst einen Stuhl gegen ein geparktes Fahrzeug und beschädigte es dadurch leicht. Kurze Zeit später schlug er mit seinem Kopf gegen einen heruntergelassenen Rollladen, so dass das Fensterglas dahinter zu Bruch ging. Als der junge Randalierer die hinzugerufene Polizei erblickte, rannte er davon. Nach einer Verfolgung über mehrere Gartenzäune gelang es den beiden Polizisten den Mann einzuholen. Der angekündigten Festnahme widersetzte er sich durch gezielte Fußtritte gegen die Polizeibeamten. Bei der Festnahmeaktion wurde auch Pfefferspray eingesetzt. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Ein durchgeführter Alkoholtest bei dem jungen Mann ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Der angerichtete Sachschaden beträgt rund 1.200 Euro.
(PI Illertissen)


Verkehrsunfälle

ALTENSTADT. Gestern Mittag gegen 14.00 Uhr befuhr ein 57-jähriger Mann mit einem Lkw, der einen Krahn-Aufbau hatte, die Staatstraße 2031 von Filzingen in nördliche Richtung. Als er unter der BAB A 7 hindurch fuhr, streifte er mit seinem Krahn-Aufbau die Brücke. Wie sich herausstellte, hatte der Lkw-Fahrer an der letzten Entladestelle den Krahn nicht komplett eingefahren. An dem Krahn entstand Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. An dem Brückenbauwerk entstand nur geringer Sachschaden.
(PI Illertissen)

AU. Gestern Nachmittag gegen 15.30 Uhr schob eine 64-jährige Frau ihr Fahrrad mit Anhänger in der Gartenstraße aus einer Einfahrt. Dabei blieb sie an der Mauer hängen und kam zu Fall. Durch den Sturz auf den Asphalt verletzte sich die Frau leicht. Sie wurde zur ärztlichen Versorgung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht.
(PI Illertissen)

VÖHRINGEN. Gestern Abend gegen 19.30 Uhr befuhr ein 37-jähriger Mann mit seinem Fahrrad die Fahrradunterführung vom Haselnußweg in Richtung Bahnhofstraße. Als sich plötzlich die Fahrradkette verhakte, stürzte der Fahrradfahrer unerwartet. Nachdem er über Rückenschmerzen klagte, wurde er mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht.
(PI Illertissen)


Unfallflucht

VÖHRINGEN. Gestern Nachmittag gegen 14.20 Uhr vernahm ein Mann in der Robert-Bosch-Straße einen lauten Knall. Als er aus dem Fenster sah, bemerkte er eine umgebogene Straßenlaterne, die von einem Fahrzeug angefahren wurde. Der Unfallverursacher hatte sich mit seinem Fahrzeug jedoch schon unerkannt entfernt. Der Sachschaden beträgt rund 1.500 Euro.
(PI Illertissen)


Brand

ILLERTISSEN. Gestern Abend gegen 21.30 Uhr bemerkte ein Landwirt am östlichen Waldrand beim Reudelsberger Forst einen Schwelbrand. Gemeinsam mit einem weiteren Landwirt begannen sie das brennende Gras und Gestrüpp zu löschen. Den hinzugerufenen Feuerwehren gelang es schließlich, die etwa 20 Quadratmeter große Fläche komplett abzulöschen. Die Brandursache ist nicht bekannt. Sachschaden entstand nicht.
(PI Illertissen)


Telefonanrufe von „Falschen Polizeibeamten“

WEISSENHORN. Am Sonntagabend (19.08.2018) erhielten zwei Frauen in Weißenhorn Anrufe in denen sich der Anrufer als Polizist ausgab und ihnen erzählte, dass nach der Festnahme von osteuropäischen Einbrechern bei diesen ein Zettel mit den Namen der Angerufenen gefunden worden sei. Im Display des Telefons wurde jeweils die Telefonnummer mit einer Vorwahl und dann der 110 angezeigt. Noch bevor die falschen Polizisten Fragen nach Geld und Wertsachen stellen konnten erkannten die Frauen den Betrugsversuch und beendeten das Telefonat – somit ist kein Schaden entstanden. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass sie keine Anrufe mit der Notrufnummer 110 durchführt. Zudem holt die Polizei keinesfalls Wertgegenstände und Geld bei Privatpersonen ab - wenden sie sich beim geringsten Verdacht an die 110 und unterbrechen sie im Vorfeld durch Auflegen die Verbidung.
(PI Weißenhorn)


Autoreifen beschädigt

WEISSENHORN. Zum wiederholten Mal wurde in der Nacht von Sonntag auf Montag (20.08.2018) an einem geparkten Auto das Ventil eines Reifens beschädigt, so dass die Luft entweichen konnte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 60 Euro.
(PI Weißenhorn)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen