Bayerische Polizei - Pressemeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 17. Mai 2018

Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

17.05.2018, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 17. Mai 2018

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Memmingen, Mindelheim und Bad Wörishofen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Verkehrsunfall

Am Mittwoch in den Nachmittagsstunden, ereignete sich ein Verkehrsunfall in Memmingen Höhe Bodenseestraße. Ein 75 Jahre alter PKW-Lenker, befährt die Bodenseestraße in Richtung Volkratshofen, als eine 53 Jahre alte PKW-Lenkerin aus dem Stadion in die Bodenseestraße einfuhr und mit dem Mann kollidierte. Die Frau dachte, dass der Geschädigte zum Abbiegevorgang Höhe Stadion nach rechts ansetzte, was aber nicht der Fall war. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt und der Sachschaden beläuft sich auf circa 6.000 Euro.
(PI Memmingen)


Verkehrsunfall mit Flucht

BABENHAUSEN. Am Mittwoch, wurde in Babenhausen in der Kirchhaslacher Straße, ein PKW an der Fahrertür beschädigt. Bei dem Fahrzeug, das dort zwischen 22:30 Uhr und 23:55 Uhr parkte, handelte es sich um einen BMW in der Farbe schwarz. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 1.500 Euro. Keine Täterhinweise vorhanden. Zeugen werden gebeten sich unter 08331/1000 bei der PI Memmingen zu melden.
(PI Memmingen)


Schrebergarteneinbrüche

BAD WÖRISHOFEN. In der Nacht von Montag auf Dienstag, 14. auf 15.05.2018, wurde von bislang unbekannten einem oder mehreren Täter versucht, in sechs Gartenhäuschen in der Schrebergartensiedlung südlich der Stockheimer Straße einzubrechen. Gestohlen wurde nichts, der angerichtete Sachschaden ist gering. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Wörishofen (Tel. 08247/96800) zu melden.
(PI Bad Wörishofen)


Hund beißt Mann ins „Wadl“

BAD WÖRISHOFEN. „A richtiger Wadlbeißer“ würde man lächelnd angesichts dem Vorfall heimatsprachlich bemerken, der sich am Mittwochvormittag ereignet hat. Ganz so lustig und schmerzfrei wird aber ein 52-jähriger Mann dieses genau nicht so empfunden haben, als ein Terrier ihm in die Wade seines Beines biss.
Beim Betreten eines Mehrfamilienhauses begegnete ihm eine Frau, die mit dem Hund an der Leine spazieren ging. Unverhofft und plötzlich griff der Hund dann an und verletzte den Mann leicht. Dieser begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Gegen die Hundeführerin wird nun wegen Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung strafrechtlich durch die Polizei ermittelt.
(PI Bad Wörishofen)


Parkendes Auto beschädigt

BAD WÖRISHOFEN. Wohl beim Öffnen der Fahrertür schrammte ein noch unbekannter Autofahrer einen geparkten schwarzen Ford Kuga und verursachte dadurch einen Sachschaden von 200 Euro. Der Unfall ereignete sich auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Gottlieb-Daimler-Straße am Mittwoch, 16.05.2018, in der Zeit von etwa 12:00 Uhr bis 12:30 Uhr. Der Schadensverursacher entfernte sich dann unerkannt, ohne sich um die Regulierung zu kümmern. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Unfallflucht und bittet um Hinweise unter Tel. 08247/96800.
(PI Bad Wörishofen)


Verkehrsunfall mit drei Verletzten

BAD WÖRISHOFEN. Eine Vorfahrtsmissachtung löste am Donnerstagfrüh, 17.05.2018, einen Verkehrsunfall mit insgesamt drei verletzten Personen aus. Eine 44-jährige Frau bog an der Kaufbeurer Straße mit ihrem Pkw nach links auf die Staatsstraße ein, um in Richtung Türkheim weiterzufahren. Dabei übersah sie einen vorfahrtsberechtigten Pkw, gesteuert von einer 42-jährigen Frau, der auf der Staatsstraße in Richtung Kaufbeuren unterwegs war.

Die Fahrzeuge kollidierten derart schwer, dass beide abgeschleppt werden mussten. Nach Einschätzung der Polizei entstand ein Sachschaden von mindestens 10.000 Euro. Die beiden Fahrzeugführer wurden leichtverletzt. Das sechsjährige Kind der Unfallverursacherin, das im Fahrzeug mitfuhr, wurde ebenfalls leichtverletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Staatsstraße musste für die Unfallaufnahme und bis zur Abschleppung der Fahrzeuge teilweise gesperrt werden. Nach knapp einer Stunde konnte der Fahrzeugverkehr wieder störungsfrei passieren.
(PI Bad Wörishofen)


Drogenfahrt

BAD WÖRISHOFEN. Am Donnerstagmorgen, 17.05.2018, wurde ein 40-jähriger Mann aus dem Oberallgäu mit seinem Kleintransporter von einer Polizeistreife kontrolliert. Die Überprüfung durch die Beamten ergab, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand, eine Blutentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Den Fahrer erwarten jetzt eine Bußgeldanzeige sowie ein Fahrverbot.
(PI Bad Wörishofen)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen