Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

23.06.2021, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (23.06.2021)

--- Augsburg Report ---

01: Streit zwischen zwei Verkehrsteilnehmern endet in Körperverletzung
02: Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht
03: Mann belästigt Frauen in Café und begrabscht Mitarbeiterin

--- Regional Report ---

04: flüchtige Unfallverursacherin dank Zeugen ermittelt
05: Fahren ohne Fahrerlaubnis, Vergehen Pflichtversicherungsgesetz, Vergehen Betäubungsmittelgesetz, Fahren unter Drogeneinwirkung
06: Unfallbeteiligung vertuscht
07: Zigarettenautomaten aufgebrochen: Drei Tatverdächtige festgenommen




01: Streit zwischen zwei Verkehrsteilnehmern endet in Körperverletzung
Pfersee -
Am Dienstag den 22.06.2021, gegen 17:45 Uhr, eskalierte im Bereich der Augsburger Straße ein Streit zwischen zwei Verkehrsteilnehmern. Der 66-jährige Fahrer eines PKW befuhr die Augsburger Straße, als ein 51-jähriger Fußgänger die Straße überquerte. Der PKW-Fahrer musste deswegen stark abbremsen und hupte. Auf das Hupen reagierte der Fußgänger wiederum damit, dass er seinen Kontrahenten aufforderte zum Kampf aus dem Auto auszusteigen. Der Aufforderung kam der 66-Jährige nach und es folgte ein wechselseitiger Schlagabtausch. Als ein Zeuge eingriff, um die beiden Männer zu trennen, fiel der 51-Jährige schließlich aufgrund seiner Alkoholisierung zu Boden und erlitt eine Platzwunde.

Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung.


02: Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht
Hochzoll -
Am Dienstag den 22.06.2021, zwischen 17:00-17:30 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer ein geparktes Fahrzeug in der Mittenwalder Straße Höhe Hausnummer 17. Der schwarze Mitsubishi war von seiner 35-jährigen Halterin ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand abgestellt worden. Als die Frau nach ca. 30 Minuten zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie einen Schaden am Heck ihres PKW feststellen. Womöglich entstand der Schaden als der Unfallverursacher, von dem jedoch jede Spur fehlte, ein- oder ausparkte. Der Sachschaden wird auf 600 Euro geschätzt.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der PI Augsburg Ost in Verbindung zu setzen: 0821/323-2310.


03: Mann belästigt Frauen in Café und begrapscht Mitarbeiterin
Innenstadt -
Am Dienstag den 22.06.2021, gegen 22:45 Uhr, kam es zu einem Zwischenfall in einem Café in der Steingasse. Eine Mitarbeiterin des Cafés wurde von mehreren weiblichen Gästen angesprochen, dass ein männlicher Gast sie belästigen würde. Als die 21-jährige Angestellte den Gast zur Rede stellte und zum Gehen aufforderte, weigerte der 30-Jährige sich nicht nur zu gehen, sondern begann der Geschädigten auch noch an die Brüste zu fassen.
Als die von der Geschädigten alarmierte Polizei eintraf, versuchte der alkoholisierte 30-Jährige zunächst zu flüchten, konnte jedoch gestellt und festgenommen werden.
Die Staatsanwaltschaft Augsburg ordnete aufgrund eines Alkoholkonsumverbots gegen den, bereits mehrfach in dieser Richtung in Erscheinung getretenen, Täter eine Blutentnahme an. Aufgrund seiner Uneinsichtigkeit wurde der Mann zur Unterbindung weiterer Straftaten in den Polizeiarrest verbracht.


- - - REGIONALES - - -



04: flüchtige Unfallverursacherin dank Zeugen ermittelt
Stadtbergen -
Am Dienstag den 22.06.2021 kam es gegen 22:50 Uhr auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in der Daimlerstraße zu einem Verkehrsunfall. Eine 18-Jährige fuhr mit ihrem Opel auf dem Parkplatz rückwärts und touchierte dabei einen geparkten VW. Der Beifahrer der 18-Jährigen stieg daraufhin zunächst aus und begutachtete den Schaden an dem VW. Anschließend stieg er wieder ein und die 18-Jährige setzte ihre Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Ein aufmerksamer Zeuge bemerkte den Vorfall. Der 35-Jährige konnte neben dem Kennzeichen des Opels auch eine Beschreibung von Fahrerin und Beifahrer abgeben, sodass die verantwortliche Fahrzeugführerin durch die Polizei ermittelt werden konnte. Sie erwartet nun u.a. eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Der am VW entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. Am Verursacherfahrzeug entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro.


05: Fahren ohne Fahrerlaubnis, Vergehen Pflichtversicherungsgesetz, Vergehen Betäubungsmittelgesetz, Fahren unter Drogeneinwirkung
Dillingen -
Am 22.06.2021 gegen 22:20 Uhr wurde ein 23-jähriger Motocross-Fahrer in der Keltenstraße im Dillinger Stadtteil Hausen von Beamten der Polizei Dillingen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Motocross-Maschine war weder zugelassen noch versichert. Der 23-Jährige, der zudem nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist, führte eine Kleinmenge Betäubungsmittel mit sich. Bei ihm stellte sich ein vorangegangener Drogenkonsum heraus. Gegen den 23-Jährigen wurde daher eine Blutentnahme angeordnet. Die Betäubungsmittel stellten die Beamten sicher.
Gegen den 23-Jährigen wurden Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetzt und Zuwiderhandlungen gegen das Straßenverkehrsgesetz eingeleitet.


06: Unfallbeteiligung vertuscht
Wechingen -
Am Dienstagabend fuhr ein Pkw-Fahrer zwischen Holzkirchen und Wechingen. Kurz vor dem Ortsausgang von Holzkirchen kam der Fahrer nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen das Ortsschild. Bei Eintreffen der Beamten gab sich zunächst ein 58 Jähriger als Fahrer des Pkw aus, dessen Sohn auf dem Beifahrersitz gesessen haben soll. Da die Beamten vor Ort Ungereimtheiten zum Unfallhergang feststellten, wurden die Zeugen vor Ort entsprechend belehrt. Es wurde schließlich ermittelt, dass der Unfallverursacher nicht der 58 Jährige, sondern dessen 20 jähriger Sohn war. Der Grund für diese Falschangaben war wahrscheinlich der festgestellte Alkoholwert von 0,88 Promille des jungen Mannes. Vor Ort wurde der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet. Der 20 Jährige muss sich nun strafrechtlich für sein Fehlverhalten verantworten.


07: Zigarettenautomaten aufgebrochen: Drei Tatverdächtige festgenommen
Zirgesheim -
Am vergangenen Dienstag (22.06.2021), gegen 00:30 Uhr, bemerkte ein aufmerksamer Anwohner in Zirgesheim mehrere Personen, die offensichtlich gerade dabei waren einen Zigarettenautomaten aufzuhebeln. Der Zeuge verständigte sofort die Polizei und Beamte der Polizeiinspektion Donauwörth konnten drei Tatverdächtige (eine 19-jährige Frau sowie zwei männliche Personen im Alter von 15 und 21 Jahren) an einem in Tatortnähe abgestellten Pkw vor Ort antreffen und vorläufig festnehmen. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung der Tatverdächtigen wurde neben Beweismitteln auch eine geringe Menge Marihuana bei der Frau sichergestellt. Das Trio wurde nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen bzw. der Jüngste an eine erziehungsberechtige Person übergeben.

Nachdem seit geraumer Zeit im Landkreis Donau Ries immer wieder Zigarettenautomaten aufgebrochen und auch eine Häufung von Bargelddiebstählen aus Kassen von Hofläden festgestellt wurden, übernahm die Kripo Dillingen noch in der Nacht die weiteren Ermittlungen. Geprüft wird dabei auch, ob und inwieweit ein Zusammenhang zu einigen Diebstählen aus Hofläden im Landkreis Donau Ries mit einem Diebstahlsschaden von ca. 4.000 Euro besteht.

Die Kripo Dillingen bittet in Zusammenhang der Ermittlungen zu dem Gesamtkomplex (Automatenaufbrüche/Hoflädendiebstähle mit einem Gesamtschaden von insgesamt rund 19.000 Euro) nun Zeugen, die insbesondere zurückliegend auffällige oder verdächtige Beobachtungen an entsprechenden Zigarettenautomaten gemacht und ggf. sich verdächtig verhaltende Personen (evtl. samt Fahrzeugen) gesehen haben, sich unter 09071/56-0 zu melden.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • 75 Jahre Bayerische Polizei
  • Bürger-Infoportal
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Polizeiorchester Bayern

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel


Kontakt aufnehmen