Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

08.04.2021, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (08.04.2021)

--- Augsburg Report ---

01: Diebstahl an Kraftfahrzeugen
02: Betrunkener nächtigt in fremdem Pkw und wird sexuell auffällig
03: Einem Graffiti-Sprüher können mehrere Taten nachgewiesen werden
04: Taschendiebstahl

--- Regional Report ---

05: Zeugenhinweise zu Unfall auf BAB A8 gesucht
06: Falscher Microsoft-Mitarbeiter erbeutet mehr als 11.000 Euro
07: Zwei Verkehrsunfälle in Folge
08: Kleintransporter bleibt an Brücke hängen
09: Anhänger kippt auf Grund Seitenwind
10: Traktor prallt gegen Sattelzug
11: Kupferdachrinnen abmontiert und gestohlen

--- Überregional ---

12: Achtung Fake-SMS


Augsburg Report


01: Diebstahl an Kraftfahrzeugen
Lechhausen - Im Zeitraum vom 06.04.2021, 18:00 Uhr, bis 07.04.2021, 10:00 Uhr, wurden an einem Am Mittleren Moos (Höhe der einstelligen Hausnummern) auf Privatgrund abgestellten Pkw der Marke Audi alle vier Räder abmontiert und entwendet. Das Fahrzeug stand zum Feststellungszeitpunkt nur noch auf Ziegelsteinen. Der Wert der vier Kompletträder beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.

Lechhausen - Etwa im gleichen Tatzeitraum wurde zudem ein silberfarbener Pkw, Marke BMW, bei einem Gebrauchtwagenhändler in der Stätzlinger Straße angegangen. An diesem wurden ebenfalls alle vier BMW-Originalräder abmontiert und der Katalysator ausgebaut. Der hier entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro.

Hinweise bitte an die PI Augsburg Ost unter 0821/323 2310.


02: Betrunkener nächtigt in fremdem Pkw und wird sexuell auffällig
Lechhausen - Am frühen Morgen des 07.04.2021 kletterte ein erheblich betrunkener 31-Jähriger über ein Hoftor in ein Grundstück in der Allensteinstraße. Dort begab er sich in ein unversperrtes Fahrzeug, durchsuchte dieses und schlief anschließend darin ein. Der Hausbewohner bemerkte den Fremden in seinem Fahrzeug als er die Tageszeitung aus dem Briefkasten holen wollte. Eine hinzugerufene Polizeistreife nahm den betrunkenen Mann in Gewahrsam und verbrachte ihn in den Arrest des Polizeipräsidiums. Dort angekommen hatte sich der Mann immer noch nicht im Griff und manipulierte vor einer Polizeibeamtin an seinem Glied herum.
Nach seiner Ausnüchterung muss sich der Mann nun wegen verschiedenster Delikte strafrechtlich verantworten.


03: Einem Graffiti-Sprüher können mehrere Taten nachgewiesen werden
Universitätsviertel - Bereits Ende Februar meldete ein aufmerksamer Bürger, dass er einen Graffiti-Sprayer beobachten würde, der sich im östlichen Bereich der Hochschule Augsburg aufhält und dort Wände mit Graffitis besprüht. Daraufhin wurden mehrere Polizeistreifen zur Fahndung nach dem Täter auf dem Gelände und den umliegenden Straßen eingesetzt. Schließlich gelang es den Einsatzkräften den jungen Mann festzunehmen. Bei der anschließend durch die Staatsanwaltschaft Augsburg angeordneten Wohnungs-Durchsuchung konnte bei dem 19-Jährigen weiteres Beweismaterial aufgefunden werden.

Dem bislang durch Graffiti-Taten noch nicht in Erscheinung getretenen Mann konnten durch die Ermittlungsarbeit der Beamten der Polizeiinspektion Augsburg Süd schließlich über 100 Schmierereien, die bis ins Jahr 2018 zurück reichen, nachgewiesen werden. Hierbei handelt es sich überwiegend um schnell gesprühte oder mit einem dicken Marker-Stift geschriebene Schriftzüge, sog. „Tags“, die hauptsächlich in der Augsburger Innenstadt zu finden sind.

Die so verursachte Schadenssumme kann aufgrund der laufenden Ermittlungen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beziffert werden.


04: Taschendiebstahl
Augsburg / Hauptbahnhof - Am 07.04.2021 gegen 04:00 Uhr konnte ein Zeuge beobachten wie ein Obdachloser einem auf einer Bank schlafenden Mann das Handy aus der Jackentasche entwendet hat. Der Zeuge sprach den Mann an, der das Handy daraufhin sofort zurückgab. Die Polizei nahm im Anschluss den 31-jährigen Täter fest. Er muss sich wegen des Verdachts des Taschendiebstahls verantworten.


Regional Report



05: Zeugenhinweise zu Unfall auf BAB A8 gesucht
Adelsried / BAB 8 West Ri. München - Am 07.04.2021 gegen 06:25 Uhr kam es auf der dreispurigen Autobahn, Höhe Anschlussstelle Adelsried in Fahrrichtung München, bei winterlichen Straßenverhältnissen zum Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Hierbei befuhr ein grüner Pkw, Marke Suzuki, die mittlere Fahrspur, ein Kleintransporter, Marke Ford, die dritte Fahrspur. Beim Vorbeifahren kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Wie sich der Unfall genau ereignet hat, konnte die Polizei noch nicht ermitteln.

Zeugen die das Unfallgeschehen beobachtet haben werden gebeten sich bei der APS Gersthofen unter 0821/323 1910 zu melden.


06: Falscher Microsoft-Mitarbeiter erbeutet mehr als 11.000 Euro
Neusäß - Am Samstag den 03.04.2021 wurde ein 66-Jähriger Opfer eines Betrügers. Als der Mann in den Vormittagsstunden einen Anruf eines englischsprachigen „Willson Peter“ erhielt, glaubte er ihm, dass er ein Mitarbeiter der renommierten, amerikanischen Softwarefirma Microsoft sei. Dieser wies ihn auf eine Sicherheitslücke in seinem System hin, durch die der Computer des Angerufenen gehackt worden sei. Das Angebot zur sofortigen Fernwartung durch den freundlichen „Mitarbeiter“ klang verlockend und so wurde durch die installierte Fernwartungssoftware der Rechner des Neusäßer Bürgers durch den Anrufer übernommen. Da der Angerufene den Betrug zu diesem Zeitpunkt noch nicht durchschaut hatte, vertraute er dem falschen Mitarbeiter auch, als dieser zu Überprüfungszwecken „Scheinbuchungen“ durchführen wollte. Die benötigen TAN-Nummer wurden dem Betrüger mitgeteilt, wodurch dieser dreizehn Buchungen in Höhe von insgesamt über 11.000 Euro tätigen konnte.

Die Polizei warnt vor Betrügern die sich mittels Anrufen, SMS oder Emails als Beauftragte einer namhaften Firma ausgeben. Seien sie vorsichtig mit sensiblen Daten und geben sie diese nicht leichtfertig an Dritte heraus. Hinweise auf weitere Betrugsmaschen erhalten sie unter
www.polizei-beratung.de .


07: Zwei Verkehrsunfälle in Folge
Ried - Ortsteil Hörmannsberg - Am Mittwoch, 07.04.2021, gegen 07:30 Uhr, befuhr ein 48-Jähriger mit seinem Pkw der Marke Toyota die Meringer Straße in Richtung Ried. Verkehrsbedingt musste er sein Fahrzeug abbremsen. Ein 53-Jähriger, der mit einem Pkw der Marke Nissan in gleicher Richtung unterwegs war, bemerkte dies zu spät und fuhr mit seinem Pkw auf den Toyota auf. Der 48-Jährige zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu und wurde vom hinzugerufenen Rettungsdienst zur Behandlung in eine Praxisklinik nach Mering verbracht. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 3.500 EUR. Der Toyota war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Die Unfallstelle war bereits mit einem auf der Fahrbahn aufgestellten Warndreieck abgesichert. Ein 29-Jähriger, der mit einem Pkw der Marke Dacia auf der Meringer Straße ebenfalls in Richtung Ried fuhr, umfuhr das aufgestellte Warndreieck. Auf der schneeglatten und leicht abschüssigen Fahrbahn verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet in den Gegenverkehr. Dabei kollidierte sein Fahrzeug mit einem Pkw der Marke VW, der von einer 63-Jährigen in Richtung Mering gesteuert wurde. Bei dem frontalen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 EUR. Die beiden Unfallbeteiligten blieben unverletzt.


08: Kleintransporter bleibt an Brücke hängen
Dillingen - Am 07.04.2021 gegen 12.15 Uhr wollte der Fahrer eines Kleintransporters die Unterführung an der Adalbert-Stifter-Straße benutzen. Dabei unterschätzte er die maximale Durchfahrtshöhe von 2,25 Meter und blieb mit dem Dach seines Fahrzeugs an der Überbauung hängen. Dadurch wurde das gesamte Dach deformiert und die Frontscheibe beschädigt, der Sachschaden wird auf ca. 5.000 Euro beziffert. An der Brücke entstand nur ein minimaler Sachschaden.


09: Anhänger kippt auf Grund Seitenwind
Höchstädt - Am 07.04.2021 gegen 13.30 Uhr befuhr ein 25 jähriger Audi-Fahrer, an dessen Pkw ein Anhänger angebracht war, die Kreisstraße DLG 25 von Lutzingen in Richtung Deisenhofen. Auf Grund einer starken Windböe kippte der Anhänger während der Fahrt auf die Gegenfahrbahn, wobei er zwei entgegenkommende Pkw beschädigte. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 10.500 Euro, Personen wurden nicht verletzt.


10: Traktor prallt gegen Sattelzug
Rain - Am Mittwochnachmittag fuhr ein 41-Jähriger mit seinem Sattelzug auf dem Südring vom Kreisverkehr Münster in Richtung des Kreisverkehrs Bayerdilling. Zur gleichen Zeit wollte ein 27-Jähriger mit seinem Traktorgespann in diesem Bereich den Südring überqueren. Der Traktorfahrer kam aus einem Feldweg und übersah dabei den Sattelzug. Trotz einer sofort eingeleiteten Vollbremsung konnte der Sattelzugfahrer einen Zusammenstoß mit dem Traktor nicht mehr verhindern. Der Zusammenstoß erfolgte mit der Frontschaufel des Traktors und der Sattelzugmaschine. Glücklicherweise hatte der Traktor die Frontschaufel nur auf halber Höhe, sodass das Führerhaus unbeschädigt und der Fahrer des Sattelzugs unverletzt blieb. Durch den heftigen Aufprall kippte der Traktor um und blieb auf der Fahrbahn liegen. Dadurch war der Traktor nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sattelzug war weiterhin fahrbereit. Es wurde bei dem Verkehrsunfall niemand verletzt. Der entstandene Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen dürfte bei ca. 15.000 Euro liegen.


11: Kupferdachrinnen abmontiert und gestohlen
Monheim OT Itzing - Bislang unbekannte Täter montierten im Tatzeitraum 06.04.2021, 08.00 Uhr bis 07.04.2021, 13.30 Uhr vom Gebäude der Kläranlage in Itzing ringsum die Kupferdachrinnen und sämtliche Fallrohre ab. Anschließend entwendeten sie das Halbedelmetall im Wert von mehreren hundert Euro mit einem nicht näher bekannten Kraftfahrzeug. Die Kläranlage liegt abseits, nahe der Straße „Am Bergle“. Gleichgelagerte Fälle wurden in der jüngsten Vergangenheit bereits für den Bereich der PI Neuburg gemeldet. Ein weiteres Strafverfahren wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls läuft nun aktuell bei der Donauwörther Polizei.

Wer hierzu sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0906/706670 zu melden.


Überregional



12: Achtung Fake-SMS
Bereits seit einigen Wochen mehren sich die Mitteilungen bei der Polizei über SMS, die Nutzer von Mobiltelefonen erhalten. Hierbei wird mitgeteilt, dass ein Paket unterwegs wäre und man den hinterlegten Link anklicken soll.
(z.B.:
- „Ihre Bestellung wird von unserem Logistikpartner geliefert. Zu ihrer Sendungsverfolgung..“
- „Modelabel LV“: Ihr Paket mit UPS wird morgen geliefert! Klicken Sie zum Verfolgen auf …“
- „Ihr Paket wird heute zum Absender zurückgesendet. Letzte Möglichkeit es abzuholen …“
- „Hallo ..(Echtname des Nutzers).. Sie haben (1) Paket von xxxx-Fachmarkt! Ref: UPS-87xxxxx Letzte Chance es abzuholen…“)

Sobald die Handynutzer den Link öffnen, wird jedoch ihr Gerät gesperrt und eine Schadsoftware holt sich sämtliche Kontaktdaten. An die so ergaunerten Daten werden wiederum ähnliche Links versendet. Einige SMS-Empfänger, die den Link nicht geöffnet haben, erhielten weitere SMS mit der Forderung, den Link zu öffnen.

Wer eine solche SMS erhält, sollte auf keinen Fall den Link öffnen und die Nachricht sofort löschen! Ist dies bereits geschehen, sollte das Smartphone in den Flugmodus gesetzt werden, um so schlimmeres zu verhindern. Zusätzlich sollte der Provider informiert und eine Drittanbietersperre eingerichtet werden. Es wird zudem empfohlen, sein Smartphone in den Werkszustand zu versetzen und Kennwörter zu ändern.

Für den Fall, dass Sie aus Leichtfertigkeit auf den Link geklickt haben, können Sie sich vertrauensvoll an die Hotline für IT-Notfälle des BLKA unter der 089/1212 - 4400 wenden (Nur für tatsächliche Fälle, keine generelle Phänomen-Beratung!).

Weitere Tipps zum Schutz vor Betrug finden sie unter
www.polizei-beratung.de oder auf den einschlägigen Verbraucherschutzseiten.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen