Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

24.02.2021, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (24.02.2021)

--- Augsburg Report ---

01: Sachbeschädigung an Universitätsgebäude
02: geparkten PKW angefahren und geflüchtet - Zeugen gesucht
03: Haustiere lösen Feuerwehreinsatz aus
04: entlaufener Hund hält mehrere Polizeistreifen auf Trab
05: Polizei sucht Unfallzeugen - Fußgängerampel beschädigt

--- Regional Report ---

06: Personenkontrolle führt zu Auffinden von Drogen
07: Infektionsschutzgesetz - Verstoß gegen die Maskenpflicht

--- Überregional ---

08: Durchsuchungsmaßnahmen – Operativer Staatsschutz


Augsburg Report


01: Sachbeschädigung an Universitätsgebäude
Universitätsviertel - Im Zeitraum von Freitag bis Dienstag (19.- 23.02.2021) beschädigte ein bislang unbekannter Täter das Haus „N“ der Universität Augsburg. Der Unbekannte zerbrach zwei Sicherheitsgläser, der Sachschaden liegt bei ca. 6.000 Euro.

Hinweise zur Tat nimmt die PI Augsburg Süd entgegen: 0821/323-2710.


02: geparkten PKW angefahren und geflüchtet - Zeugen gesucht
Pfersee - Am Montag den 22.02.2021, gegen 18 Uhr, parkte eine 36-Jährige ihren grauen Audi A4 in der Koboldstraße auf Höhe der Hausnummer 31 am Fahrbahnrand. Als sie am nächsten Tag gegen 20.30 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, bemerkte sie an diesem einen Streifschaden hinten links. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 3.000 Euro.

Die PI Augsburg 6 sucht nun Zeugen des Unfalls, diese werden gebeten sich telefonisch mit der Dienststelle in Pfersee in Verbindung zu setzen: 0821/323-2610.


03: Haustiere lösen Feuerwehreinsatz aus
Kriegshaber - Zu einem Feuerwehreinsatz mit glücklicherweise glimpflichen Ausgang kam es am Dienstag den 23.02.2021, gegen 13.25 Uhr, im Lorenz-Stötter-Weg. Feuerwehr und Polizei wurden dort zu einer verrauchten Wohnung gerufen. In der Wohnung wurden auf dem Elektroherd Plastikgegenstände festgestellt, die aufgrund der Hitzeentwicklung zu schmoren angefangen hatten. Dabei entstand jedoch kein bedeutender Sachschaden.

Ursächlich für den Vorfall waren wohl die Haustiere der Brandleiderin, welche durch Berührung des Touchpads den Elektroherd einschalteten.


04: entlaufener Hund hält mehrere Polizeistreifen auf Trab
Lechhausen/Innenstadt - Am Dienstag den 23.02.2021, gegen 07.10 Uhr, meldete ein Mann der Polizei einen größeren, scheinbar herrenlosen Hund im Bereich der Schillstraße, der auch immer wieder auf die Straße lief. Der Hund war sehr scheu und ließ sich zunächst nicht einfangen. Er rannte durch mehrere Polizeistreifen verfolgt bis in die Grünanlagen bei der Jakoberwallstraße. Erst dort gelang es den Beamten unter vollem Einsatz den Hund festzusetzen. Die Besitzerin, welche sich mittlerweile bei der Polizei gemeldet hatte, kam vor Ort und nahm ihren glücklicherweise unverletzten Hund entgegen. Wie sich herausstellte hatte der Vierbeiner beim Gassi gehen einen epileptischen Anfall erlitten und war anschließend unter Schock davongelaufen.


05: Polizei sucht Unfallzeugen - Fußgängerampel beschädigt
Hochzoll - In der Zeit von Montag den 22.02.2021 bis Dienstag den 23.02.021, gegen 11.15 Uhr, beschädigte ein Unbekannter die Fußgängerampel neben dem Geldautomaten der Sparkasse im Bereich der Endhaltestelle in der Zugspitzstraße. Bei dem Zusammenstoß wurde die Ampelanlage so massiv beschädigt, dass diese teilweise nur noch an einem Kabel hing. Das Schadensbild lässt vermuten, dass es sich bei dem unfallverursachenden Fahrzeug um einen LKW handelt.

Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der PI Augsburg Ost in Verbindung zu setzen: 0821/323-2310.


Regional Report



06: Personenkontrolle führt zu Auffinden von Drogen
Höchstädt - Am 23.02.2021 gegen 21.15 Uhr wurde eine vierköpfige Gruppe von Jugendlichen einer Kontrolle unterzogen, nachdem diese sich am Marktplatz aufgehalten hatten. Nachdem sich Hinweise auf vorangegangenen Drogenkonsum bestätigten, wurden die Zimmer der 22, 20 und 17 Jahre alten Jugendlichen nach weiteren Betäubungsmitteln durchsucht. Dabei konnte in drei Zimmern jeweils eine geringe Menge an Marihuana sowie eine geringe Menge an Amphetamin aufgefunden werden. Gegen die drei Jugendlichen wird nun wegen des Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetzes ermittelt.


07: Infektionsschutzgesetz - Verstoß gegen die Maskenpflicht
Adelsried - Am Dienstag, 23.02.2020 um 10.20 Uhr, begab sich eine 45-jährige Kundin in ein Ladengeschäft in Adelsried. Sie trug vorschriftsmäßig ihre Maske. Deshalb wurde sie vom 61-jährigen Ladeninhaber angesprochen, ob sie „Angst“ vor ihm habe und ihre Maske „läppisch“ sei. Auch den hinzu gerufenen Zivilbeamten der Polizei Zusmarshausen äußerte er gegenüber, dass dieses „Infektionsgedöns lächerlich“ ist. Trotz Anwesenheit der Beamten weigerte er sich eine Maske zu tragen. Er wird nach einem Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz zur Anzeige gebracht.


Überregional



08: Durchsuchungsmaßnahmen – Operativer Staatsschutz
Stadtgebiet Augsburg und Lkr. Augsburg – Die Kriminalpolizeiinspektion (Z) Schwaben Nord hat heute in den frühen Morgenstunden vier Durchsuchungen im Stadtgebiet Augsburg und zwei im Landkreis Augsburg durchgeführt. Hierbei konnten insgesamt sechs Tatverdächtige angetroffen werden. Den Männer wird vorgeworfen Tatbestände der Volksverhetzung (§ 130 StGB) und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen (§ 86 a StGB) verwirklicht zu haben.

Vier Tatverdächtigte sind zwischen 27 und 65 Jahre alt. Sie sollen innerhalb einer bestehenden WhatsApp-Gruppe strafrechtlich relevante Inhalte versandt haben.

Ein weiterer 24 Jähriger wird verdächtigt innerhalb einer Studentengruppe, bestehend aus über 100 Personen, strafrelevante Inhalte gepostet zu haben.

Bei einem 35 jährigen Mann wurde im Zusammenhang mit dem Verdacht des Handelns mit strafrechtlich relevanten, indizierten Tonträgern, sog. Rechtsrock-CD`s, durchsucht.

Bei den Durchsuchungsmaßnahmen kam es zu umfangreichen Sicherstellungen von

• Mobiltelefonen
• mehr als 2000 Rechtsrock Musikdatenträgern
• zahlreiche NS-Devotionalien (Fahnen, Armbinden, Banner etc.) sowie Munitionsbestandteile

Zusätzlich wurden eine im Rahmen des Erbrechtes nicht registrierte Sammlerwaffe sowie PTB-Waffen und dazugehörige Munition aufgefunden.

Insgesamt kann der Tatverdacht unter anderem durch die Sicherstellung der Gegenstände mit Bezug zum Dritten Reich untermauert werden.

Die Kriminalpolizeiinspektion (Z) Schwaben Nord führt die Ermittlungen im Zusammenhang mit den drei genannten Fallkomplexen fort.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen