Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

18.02.2021, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (18.02.2021)

--- AUGSBURG ---

01: Betrugsversuch im Internet
02: Betrugsmasche: Falsches Gewinnversprechen
03: Falsche Polizeibeamte am Telefon
04: Zeugensuche nach Unfallflucht
05: Pkw mutwillig beschädigt

--- REGIONAL ---

06: Betrügerischer Anruf
07: Callcenter täuscht erneut hohen Gewinn vor
08: Zu schnell bei Glätte: Auto überschlägt sich mehrfach
09: Polizei sucht Umweltsünder
10: Trickdiebstahl



--- AUGSBURG ---



01: Betrugsversuch im Internet
Oberhausen -
Am 17.02.2021 hatte ein vermeintlicher US-Soldat über Facebook Kontakt zu einer 41-jährigen Augsburgerin aufgenommen. Der Unbekannte bat sein potentielles Opfer Dokumente und seine Rente zu verwahren. Für die Transportkosten solle die Frau 5.090 US-Dollar an das Rote Kreuz per Western Union zahlen. Hierzu meldete sich ein weiterer Betrüger. Die 41-Jährige handelte richtig und erstattete eine Anzeige. Zu einem Vermögensschaden kam es nicht.


02: Betrugsmasche: Falsches Gewinnversprechen
Bärenkeller -
Am gestrigen Tag (17.02.2021), gegen 14.00 Uhr, erhielt eine 30-Jährige einen betrügerischen Anruf. Durch eine weibliche Person mit osteuropäischem Akzent wurde ein vermeintlicher Lotteriegewinn in Höhe von 28.000 Euro verkündet. Zur Auszahlung sollte ein Notar per Sofortüberweisung 700 erhalten.
Die bekannte Betrugsmasche wurde durschaut, sodass es zu keinem finanziellen Schaden kam.


03: Falsche Polizeibeamte am Telefon
Hochzoll -
Am 16.02.2021, um 11.00 Uhr, erhielt ein 87-jähriger Anwohner aus Hochzoll einen schockierenden Anruf. Ein vermeintlicher Polizeibeamter teilte dem Senior mit, dass ein internationaler Haftbefehl gegen ihn bestehen würde. Hierzu gab der Betrüger eine vermeintliche Telefonnummer vom BKA weiter, damit sich der 87-Jährige erkundigen könne. Ein zweiter Betrüger gab sich dann als Mitarbeiter des BKA aus und schickte dem potentiellen Opfer eine Verschwiegenheitserklärung. Nachdem das Ganze dem 87-Jährigen zurecht komisch vorkam, rief er bei seiner örtlichen Polizeidienststelle an. Zu einer Geldforderung war es bis dahin noch nicht gekommen.

Bei solchen zweifelhaften Telefonanrufen sollten Sie niemals persönliche, oder finanzielle Verhältnisse preisgeben. Wenden Sie sich an die Polizei und wählen Sie die Telefonnummern hierzu selbst.

Tipps und Hinweise zu den unterschiedlichen Betrugsmaschen finden Sie unter:
https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/
Weitere Fälle zur Thematik finden Sie auch im Regional Report.


04: Zeugensuche nach Unfallflucht
Oberhausen -
In der Zeit vom 16.02.2021, 18.00 Uhr, bis zum 17.02.2021, 14.30 Uhr, war der schwarze Opel eines 45-Jährigen in der Eichenhofstraße, auf Höhe Hausnummer 1, geparkt. Als der Halter zu seinem Pkw kam, konnte er Beschädigungen am linken Rücklicht feststellen. Der Sachschaden wird mit 1.500 Euro beziffert. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise werden durch die PI Augsburg 5 unter 0821/323-2510 erbeten.


Pfersee -
Der Halter eines schwarzen BMWs hatte den Pkw in der Zeit vom 17.02.2021, 06.30 Uhr, bis zum 17.02.2021, 18.00 Uhr, in der Dambörstraße 7 abgestellt. In den Abendstunden musste der 52-Jährige dann Kratzer an der Heckstoßstange feststellen. Vermutlich war ein Fahrzeug beim Einparken gegen den BMW gestoßen. Der Sachschaden wird mit 3.000 Euro bemessen.

Zeugen zur Unfallflucht melden sich bitte bei der PI Augsburg 6 unter 0821/323-2610.


Hammerschmiede -
Bereits vom 15.02.2021, 16.00 Uhr, bis zum 16.02.2021, 16.00 Uhr, wurde ein schwarzer Mercedes, welcher am Park and Ride-Parkplatz in der Friedl-Urban-Straße abgestellt war, durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Sachschaden an der hinteren Stoßstange wurde auf 1.500 Euro geschätzt.

Hinweise nimmt die PI Augsburg Ost unter 0821/323-2310 entgegen.


05: Pkw mutwillig beschädigt
Lechhausen -
Am 14.02.2021, 15.00 Uhr, parkte ein 67-jähriger Lechhauser seinen unbeschädigten, grauen Audi in der Steinernen Furt (im Bereich der -Hausnummern 10 - 19). Am 17.02.2021 kehrte der Halter zu seinem Pkw zurück und musste zwei lange Lackkratzer an der rechten Fahrzeugseite feststellen. Vermutlich hatte ein Unbekannter im Vorbeigehen den Schaden mit einem spitzen Gegenstand mutwillig verursacht. Die Höhe des Sachschadens wird mit 2.000 Euro beziffert.

Sachdienliche Hinweise zur Sachbeschädigung werden von der PI Augsburg Ost unter 0821/323-2310 erbeten.


- - - REGIONALES - - -



06: Betrügerischer Anruf
Großaitingen -
Wie jetzt bekannt wurde, bekam am Montag, 08.02.2021, eine 79-jährige Rentnerin aus Großaitingen einen Anruf von einer ihr nicht bekannten Firma. Angeblich habe sie Gelenkkapseln bestellt und sollte nun 39.90 Euro an die Firma bezahlen. Recherchen ergaben, dass in der Sache bereits mehrere Anzeigen bei der Polizei eingegangen waren.

Wer auch einen Anruf in dieser Art erhalten hat wird gebeten, dies der Polizei Schwabmünchen unter der 08232/9606-0 mitzuteilen.


07: Callcenter täuscht erneut hohen Gewinn vor
Donauwörth -
Eine vermeintliche Callcentermitarbeiterin meldete sich am 17.02.2021, um 11.50 Uhr, telefonisch bei einem 76-jährigen Donauwörther. Die sich mit den augenscheinlichen Alias-Personalien „Anja Bauer“ vorstellende Dame teilte dem Rentner mit, dass er 40.000 EUR gewonnen habe. Damit dieses Geld „ausgeliefert“ werden könne, solle der Senior sofort für 1.000 EUR Google Play-Karten kaufen und die jeweiligen Wertnummern der Karten per Telefon übermitteln. Die Anruferin gab dem Mann noch eine Rückrufnummer aus Frankfurt am Main zur Hand, die er nach dem Kauf kontaktieren müsse. Dieser durchschaute jedoch, aufgrund der bereits in der Vergangenheit erfolgten Pressemeldungen, die Masche und ließ sich auf keinen Kauf ein. Es kam daher zu keinerlei Vermögensschäden. Es wurden Ermittlungen zum Vorfall eingeleitet.


08: Zu schnell bei Glätte: Auto überschlägt sich mehrfach
Tagmersheim -
Am 18.02.2021, um 04.25 Uhr, fuhr ein 45-jähriger Tagmersheimer mit seinem Pkw auf der Staatsstraße 2214 von Blossenau in Richtung Warching.

Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei eisglatter Fahrbahn verlor der Mann ca. einen Kilometer nach dem Ortsschild die Kontrolle über seinen Wagen, prallte gegen ein Verkehrszeichen und kam alleinbeteiligt nach rechts von der Straße ab. Das Fahrzeug überschlug sich danach mehrfach in einem angrenzenden Feld. Der alleine im Fahrzeug befindliche 45-Jährige konnte sich selbst aus dem Fahrzeugwrack befreien und wurde von dem verständigten Rettungsdienst in die Donau-Ries-Klinik nach Donauwörth eingeliefert. Dort stellten sich die erlittenen Blessuren - unter anderem Kopfverletzungen sowie ein Schleudertrauma - glücklicherweise als nicht sehr schwerwiegend heraus. Der insgesamt entstandene Sachschaden beläuft sich auf 6.000 EUR. Der Kleinstwagen, an dem wirtschaftlicher Totalschaden entstand, musste von einer Fachfirma geborgen und abgeschleppt werden.
Die Feuerwehren Tagmersheim und Blossenau waren mit 25 Einsatzkräften vor Ort.


09: Polizei sucht Umweltsünder
Biberbach-Affaltern -
Gestern sah ein Anwohner gegen 23.15 Uhr an der Heretsrieder Str., dass neben einem Gully eine Ölwanne stand. Zudem war der Kanaldeckel mit Öl verschmiert. Es stellte sich heraus, dass ein Unbekannter Motoröl im Gully entsorgte. Dieser Gully dient zur Oberflächenentwässerung, der Kanal mündet im angrenzenden Bach. Die vor Ort befindliche FFW konnte einen Eintrag ins Gewässer verhindern, indem sie das Öl abband. In wie weit ein Schaden an der Kanalisation entstand, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen.

Die Polizei Gersthofen frägt, wer gestern zwischen 22.00 Uhr und 23.15 Uhr eine verdächtige Person im Bereich der Heretsrieder Str. (Bereich der Hs.-Nr. 20-24) gesehen hat? Hinweise werden unter der Tel.-Nr. 0821/323-1810 erbeten.


10: Trickdiebstahl
Dasing -
Am Mittwoch, den 17.02.21, gegen 13:50 Uhr, wollte ein ca. 25-jähriger Mann an der Kasse eines Supermarktes in der Messerschmittstraße 100 Euro wechseln lassen. Der Kassierer wechselte jedoch nicht. Der Unbekannte wollte daraufhin einen Schokoladenriegel kaufen. Deshalb musste sich der Kassierer leicht zur Seite drehen. In diesem Moment griff der Unbekannte in die Kasse und entwendete einen Bargeldbetrag im unteren dreistelligen Bereich. Ein zweiter unbekannter Mann hatte während dessen einen weiteren Mitarbeiter des Supermarktes mit Nachfragen zu Babywindeln abgelenkt. Beide flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Männern blieb ohne Erfolg.

Der ca. 25-jährige Mann mit osteuropäischem Aussehen ist ca. 165 cm groß, hat kurze glatte Haare, trägt einen Drei-Tage-Bart. Er hatte eine weinrote Jogginghose an. Zum zweiten Täter ist keine Beschreibung bekannt.

Hinweise nimmt die Polizei Friedberg, Tel.: 0821/323-1710 entgegen.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen