Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

12.01.2021, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (12.01.2021)

--- Augsburg Report ---

01: Brennende Mülltonne beschädigt Gebäudefassade
02: E-Scooter-Fahrer unter Drogeneinfluss
03: Exhibitionistische Handlung
04: Unfallflucht

--- Regional Report ---

05: Falscher Bankmitarbeiter
06: Verkehrsunfall


Augsburg Report


01: Brennende Mülltonne beschädigt Gebäudefassade
Innenstadt - In den frühen Morgenstunden des heutigen Tages (12.01.2021) wurden Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr in die Konrad-Adenauer-Allee Ecke Wallstraße gerufen, nachdem die dortigen Mülltonnen brannten. Das Feuer griff auf die angrenzende Gebäudefassade über, wodurch ein Schaden an einem Kellerfenster, einer Tür und einem dort abgestellten Fahrrad entstand. Durch die starke Rauchentwicklung lösten kurzzeitig die Rauchmelder im obersten Stockwerk aus. Der Brand konnte durch die Feuerwehrkräfte rasch abgelöscht werden, sodass keiner der Anwohner verletzt wurde. Aufgrund der Tatumstände wird von einer mutwilligen Begehung ausgegangen.

Hinweise bitte an die PI Augsburg Mitte unter 0821/323 2110.


02: E-Scooter-Fahrer unter Drogeneinfluss
Innenstadt - Am 11.01.2021, gegen 20:50 Uhr, fiel ein E-Scooter-Fahrer auf, da er die Pilgerhausstraße verbotswidrig entgegen der Fahrtrichtung befuhr. Zudem war an dem Scooter kein erforderliches Versicherungskennzeichen angebracht. Bei der Kontrolle stellten die Beamten zudem drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Auf Vorhalt zeigte sich der 18-Jährige sehr unkooperativ und wollte fliehen. Die Beamten mussten mehrmals leichten körperlichen Zwang anwenden und dem Beschuldigten Handfesseln anlegen.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden eine Wohnungsdurchsuchung und die Beschlagnahme des Smartphones angeordnet. Bei der Durchsuchung konnte eine Kleinstmenge Marihuana an einem Rauchgerät festgestellt werden.

Auch nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen war der 18-Jährige weiter uneinsichtig und erschien gemeinsam mit seiner Mutter bei der Dienststelle um sich zu beschweren. Nachdem die eingesetzten Beamten bereits am Einsatzort mehrfach und ausgiebig die Rechtslage erklärt hatten, lag für Mutter und Sohn kein trifftiger Grund zum Verlassen der Wohnung vor. Zu den bereits festgestellten Verstößen kommt nun noch eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz hinzu.


03: Exhibitionistische Handlung
Haunstetten - Am 11.01.2021, gegen 13:00 Uhr, bemerkte eine Dame auf ihrem Einkaufsweg in der Weddigenstraße einen Mann, welcher mit entblößtem Geschlechtsteil im Gebüsch stand und zu ihr blickte. Nachdem die Dame deutlich in Richtung des Mannes rief, entfernte sich dieser.

Der Mann konnte lediglich dürftig beschrieben werden:
circa 20 Jahre alt, etwa 180cm groß, dunkle Kleidung mit Pudelmütze

Die eingeleitete Fahndung verblieb erfolglos.

Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei Augsburg geführt. Hinweise bitte unter 0821/323 3810.


04: Unfallflucht
BAB A8 / Bereich Augsburg / AS Augsburg Ost Fahrtrichtung München - Am gestrigen Montag (11.01.2021), zwischen 09:00 Uhr bis 10:58 Uhr, kam ein bislang unbekannter Fahrzeugführer vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw prallt dabei gegen die Mittelschutzplanke und verursachte einen Sachschaden, dessen genaue Höhe noch nicht beziffert werden konnte.

Nach dem Aufprall entfernt sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort. Auf der Fahrbahn blieben mehrere silberne und schwarze Fahrzeugteile, sowie ein VW-Zeichen zurück. Aufgrund der Fahrzeugteile handelt es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug aller Wahrscheinlichkeit nach um einen silbernen VW Passat (Baujahr 1996-2001). Der Pkw müsste einen erheblichen Frontschaden aufweisen.

Unfallzeugen oder Hinweisgeber wenden sich bitte an die APS Gersthofen unter 0821/323 1910.


Regional Report



05: Falscher Bankmitarbeiter
Oettingen - Am 08.01.21 wurde eine 57- Jährige Opfer eines Betrugs. Die Frau wurde von einer männlichen Person angerufen, die sich als Mitarbeiter einer Bankfiliale ausgab. Da die Telefonnummer ihrer Hausbank angezeigt wurde, wog sich die Frau in Sicherheit und folgte den Anweisungen des Mannes. Dieser gab vor, dass ein unbefugter Zugriff auf ihr Onlinebanking-Konto erfolgt war und er nun eine TAN bräuchte, um die Buchung rückgängig zu machen. Der Mann brachte die Frau dazu, dass sie eine neu generierte TAN herausgab. Nach dem Telefonat kontaktierte sie die Hotline der Bank und brachte in Erfahrung, dass ein Betrag in Höhe von 2.000 Euro widerrechtlich von ihrem Konto abgebucht wurde.

Die Polizei Nördlingen warnt vor diesem Betrugsversuch. Wenn Sie sich unsicher bei solchen Anrufen sind, notieren Sie sich einen Namen und eine Rückrufnummer und kontaktieren notfalls ihre Hausbank persönlich, bevor Sie sensible Daten weitergeben.

Diese und weitere Tipps finden sich auch unter: www.polizei-beratung.de


06: Verkehrsunfall
Kissing - Am Montag, den 11.01.21, gegen 17:20 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 2 vor dem Kreisverkehr in Kissing ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Unter anderem war ein mit Fahrgästen besetzter Linienbus beteiligt. Ein 52-jähriger fuhr mit seinem Pkw VW Golf auf der B2 in Richtung Kissing. Kurz vor dem Kreisverkehr in Kissing musste der 52-Jährige bei hohem Verkehrsaufkommen verkehrsbedingt abbremsen. Ein hinter dem Golf-Fahrer befindlicher 56-Jähriger mit seinem Pkw Mercedes bremste ebenfalls ab. Beide Fahrzeuge standen aufgrund eines Rückstaus zum Kreisverkehr. Ein 32-jähriger Linienbusfahrer bemerkte die vor ihm befindliche Verkehrssituation zu spät und fuhr auf den Mercedes auf. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Mercedes noch auf den Golf geschoben.

Der 52-jährige Mercedes-Fahrer sowie seine 21-jährige Beifahrerin wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt und durch Rettungskräfte ins Krankenhaus verbracht. Der Busfahrer sowie der Golf-Fahrer blieben unverletzt. Im Linienbus befanden sich insgesamt vier Fahrgäste. Einer erlitt durch den Verkehrsunfall ebenfalls leichtere Verletzungen, die keiner weiteren ärztlichen Behandlung bedurften. Es entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von ca. 35.000 Euro. Der Mercedes musste abgeschleppt werden. Aufgrund des Verkehrsunfalls und der anschließenden Aufnahme musste die B2 in diesem Bereich kurzzeitig für beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Ab ca. 18:20 Uhr konnte wechselseitig der Verkehr um die Unfallstelle geleitet werden. Die Freiwillige Feuerwehr Kissing unterstützte die Abarbeitung des Verkehrsunfalls. Gegen 19:30 Uhr war die Unfallstelle geräumt und der Verkehr konnte wieder komplett frei gegeben werden. Durch die Voll- und Teilsperrung kam es zu erheblichen Rückstauungen.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen