Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

27.10.2020, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (27.10.2020)

--- Augsburg Report ---

01: Windschutzscheibe beschädigt
02: Graffiti an Wohnanlage
03: Trickdiebstahl scheitert an resoluter Rentnerin
04: Zeugensuche nach Unfallflucht mit Lkw

--- Regional Report ---

05: Frau kommt von der Straße ab
06: Senior zu Fuß auf der B300 unterwegs
07: Busfahrer verstoßen gegen Maskenkontrollpflicht
08: Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Brandstiftung


Augsburg Report


01: Windschutzscheibe beschädigt
Pfersee – In der Nacht von Sonntag (25.10.2020) auf Montag (26.10.2020) wurde in der Ganghoferstraße auf Höhe der 20-er Hausnummern ein geparkter blauer Audi A4 von einem Unbekannten beschädigt. Der 30-jährige Fahrzeughalter stellte am Montagmorgen gegen 07.30 Uhr fest, dass seine Windschutzscheibe Risse aufwies, welche von einem tiefen Loch in der Scheibe stammten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 750 Euro.

Hinweise nimmt die PI Augsburg 6 unter 0821/323 2610 entgegen.


02: Graffiti an Wohnanlage
Haunstetten/Siebenbrunn – Bislang unbekannte Täter besprühten im Zeitraum von Freitagnachmittag (23.10.2020) bis Montagmorgen (26.10.2020) mehrere Teile einer Wohnanlage, darunter Türen, Schilder, Wände, sowie ein Stromhäuschen mit rosa Farbe. Hierdurch entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Zeugenhinweise erbittet die PI Augsburg Süd unter 0821/323 2710.


03: Trickdiebstahl scheitert an resoluter Rentnerin
Göggingen – Auf dem Parkplatz eines Großmarktes in der Bergiusstraße wurde eine 76-jährige Frau von einer unbekannten Frau mit asiatischem Aussehen angesprochen. Während des Gesprächs griff ein Mann mit osteuropäischem Aussehen hinter der Frau stehend in deren Jackentaschen und entnahm ihre Geldbörse. Als die 76-Jährige den Diebstahl bemerkte, hielt sie den ca. 30 Jahre alten Mann fest, bis dieser sowohl den Geldbeutel als auch den daraus entnommenen Geldschein wegwarf. Aus der Jackentasche des Täters konnte die Rentnerin dann auch ihr restliches Geld wieder an sich nehmen, bevor die beiden Unbekannten die Flucht ergriffen. Zwei Zeugen kamen der 76-Jährigen zu Hilfe, konnten die Tathandlung selbst aber nicht wahrnehmen.

Hinweise erbittet auch hier die PI Augsburg Süd unter 0821/323 2710.


04: Zeugensuche nach Unfallflucht mit Lkw
Oberhausen – Ein Verkehrsunfall, der zu hören gewesen sein muss, ereignete sich in der Nacht von Montag (26.10.2020) auf Dienstag (27.10.2020), vermutlich in den Morgenstunden. Ein 41-jähriger Anwohner hatte seinen schwarzen Lexus mit Augsburger Zulassung ordnungsgemäß vor dem Anwesen Zirbelstraße 51 geparkt. Am Dienstagmorgen gegen 7.15 Uhr bemerkte der Fahrzeughalter, dass sein Pkw mehrere Meter versetzt stand und an der Fahrseite massive Beschädigungen im Bereich des vorderen Kotflügels und der Fahrertüre aufwies. Unter Berücksichtigung der Spurenlage wird nach derzeitigem Ermittlungsstand davon ausgegangen, dass der Pkw durch den Anhänger eines Lkw-Gespannes beschädigt worden ist, als das Gespann aus der Zirbelstraße nach rechts in die Oettinger Straße eingebogen ist. Dem Geschädigten entstand ein Schaden im oberen vierstelligen Eurobereich. Gegen den derzeit unbekannten Lkw-Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Zeugenhinweise erbittet die PI Augsburg 5 unter 0821/323 2510.


Regional Report



05: Frau kommt von der Straße ab
Neusäß-Ottmarshausen - Gestern befuhr eine 78-jährige Pkw-Lenkerin gegen 17.35 Uhr die Mühlbachstraße in Richtung Neusäß. Kurz vor dem Ortsende Ottmarshausen lief ihr die Windschutzscheibe an. Als ihr dann auch noch ein Fahrzeug entgegenkam, dessen Scheinwerfer blendeten, war sie offensichtlich in ihrer Sicht behindert worden, so dass sie nach links von der Fahrbahn abkam. Sie überrollte eine Verkehrsinsel samt dem darauf stehenden Baum, welcher umgeknickt wurde. Die 78-Jährige blieb unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 3.500 Euro.


06: Senior zu Fuß auf der B300 unterwegs
Friedberg - Am Montag, den 26.10.2020, gegen 12:00 Uhr, teilte eine 23-jährige Autofahrerin einen Mann mit Rollator auf der B300 mit. Der Mann befand sich bei Oberzell auf der Fahrbahn. Die eingetroffene Polizeistreife konnte ermitteln, dass der 77-Jährige aus einem Altenheim in Friedberg abgängig war. Er konnte unversehrt zurückgebracht werden.


07: Busfahrer verstoßen gegen Maskenkontrollpflicht
Friedberg – Durch die Autobahnpolizeistation Gersthofen wurde am Montag (26.10.2020) gegen 18.30 Uhr ein Reisebus mit bosnischer Zulassung auf einem Autobahnpark der BAB A 8 in Fahrtrichtung München einer Kontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten fest, dass von sieben Fahrgästen zwei keinen Mund-Nase-Schutz getragen haben. Nachdem auch die beiden Busfahrer ihrer Kontrollpflicht hinsichtlich der Mund-Nase-Bedeckung nicht nachgekommen waren, wurde eine Sicherheitsleistung von insgesamt 500 Euro durch die Beamten einbehalten. Anschließend konnte der Linienbus seine Fahrt fortsetzen.


08: Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Brandstiftung
Mit Pressenummer 1976 (26.10.2020) veröffentlichte das PP Schwaben Nord:

-- Ermittlungen nach Brandfall --

Blossenau – In der Nacht von Sonntag (25.10.2020) auf Montag (26.10.2020) wurde die Leitstelle der Feuerwehr gegen 0.45 Uhr von einem Brand in Blossenau verständigt. In der Natterholzer Straße standen beim Eintreffen der Rettungskräfte ein Holzanbau und ein daneben abgestellter Pkw in Brand. Beide wurden vollständig zerstört. Die Außenfassade des Wohnhauses wurde ebenfalls beschädigt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird von einem Gesamtschaden im mittleren fünfstelligen Eurobereich ausgegangen. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Kriminalpolizeiinspektion Dillingen hat die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache übernommen.

+ + + Ab hier neu + + +

Nach Begutachtung des Brandortes durch Ermittler der KPI Dillingen gehen diese derzeit von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Im Zuge der Ermittlungen werden aktuell auch zwei zurückliegende Brände auf einen möglichen Tatzusammenhang hin geprüft.

Am Freitag, 23.10.2020, wurde den Rettungskräften gegen 21.45 Uhr von einer Passantin ein Feuer am Waldrand von Blossenau mitgeteilt. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass in der Verlängerung der Hobelgasse auf einem privaten Holzlagerplatz ein abgedeckter Holzstoß brannte. Dieser konnte durch den Einsatz von 60 Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren Blosenau, Tagmersheim, Daiting und Monheim gelöscht werden. Durch den Brand wurden mehrere Raummeter Brennholz vernichtet. Die Brandfahnder gehen auch hier von vorsätzlicher Brandstiftung aus.

Bereits Ende Juli wurde durch einen Zeugen ein Heckenbrand in der Hauptstraße in Blossenau im Bereich der einstelligen Hausnummern festgestellt, durch den Teile der Hecke zerstört worden sind. Auch hier wird aufgrund der Vorkommnisse ein Brandstiftungsdelikt geprüft.

Die KPI Dillingen bittet daher Zeugen, welche Angaben zu den Bränden machen können, sich unter 09071/56-0 zu melden. Unter anderem suchen die Brandfahnder nach Jugendlichen, die in Blossenau zurückliegend beim sog. „Klingelputzen“ auch nach Mitternacht noch unterwegs gewesen sein sollen.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen