Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

26.10.2020, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (26.10.2020)

--- Augsburg Report ---

01: Pkw beschädigt
02: Diebstahl aus Gartenlaube
03: Zeugenaufruf nach Streitigkeit

--- Regional Report ---

04: Einbrecher in Schule eingedrungen
05: Pannen-Pkw und weitere Gegenstände besprüht
06: Seniorenpaar doppelt geschädigt
07: Bushaltestelle beschädigt
08: Zusmarshausen, Gasleitung beschädigt, erhebliche Einschränkungen
09: Ermittlungen nach Brandfall

--- Überregional ---

10: Kontrollaktion zur Überwachung der Maskenpflicht in Nordschwaben


Augsburg Report


01: Pkw beschädigt
Kriegshaber – In der Zeit von Freitag, 23.10.2020, 9.00 Uhr bis Sonntag, 25.10.2020, 10.20 Uhr wurde der linke Außenspiegel eines grauen Renault, welcher in der Rockensteinstraße in Höhen der 20-er Hausnummern geparkt war, offensichtlich mutwillig beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im unteren dreistelligen Eurobereich.
Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Augsburg 6 unter 0821/323 2610 zu melden.


02: Diebstahl aus Gartenlaube
Pfersee – Aus einer Laube der Kleingartenanlage in der Uhlandstraße entwendete ein bislang Unbekannter im Zeitraum von Samstag (24.10.2020), 18.00 Uhr bis Sonntag (25.10.2020), 11.30 Uhr mehrere Bierflaschen, nachdem er zuvor eine Fensterscheibe eingeschlagen hatte. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro.
Zeugenhinweise nimmt die PI Augsburg 6 unter 0821/323 2610 entgegen.


03: Zeugenaufruf nach Streitigkeit
Innenstadt - Bereits am 14.10.2020 kam es gegen 10:00 Uhr zu einem Streit zwischen einer 40-jährigen Frau und einem ebenfalls 40-jährigem Mann. Beide Beteiligten standen zu diesem Zeitpunkt an der Fußgängerampel im Kreuzungsbereich Bahnhofstraße / Schaezlerstraße. Im Laufe der zunächst verbalen Auseinandersetzung geriet der Mann während eines Gerangels unbeabsichtigt auf die Fahrbahn, der zu diesem Zeitpunkt viel befahrenen Schaezlerstraße. Laut bisherigen Erkenntnissen konnte ein Zusammenstoß mit einem bislang unbekannten weißen Pkw (Van) nur knapp verhindert werden.
Die Polizei bittet Zeugen, v.a. den Fahrer des weißen Pkw, sich mit der PI Augsburg Süd unter der Telefonnummer 0821/323-2710 in Verbindung zu setzen.


Regional Report



04: Einbrecher in Schule eingedrungen
Neusäß - In der Nacht von Samstag auf Sonntag (24./25.10.2020) drang ein Einbrecher auf unbekannte Weise in eine Schule an der Landrat-Dr.-Frey-Straße ein. Nachdem er im Verwaltungstrakt eine Tür aufgebrochen hatte, durchwühlte er dort Schränke und Schreibtische. Der Täter brach schließlich auch Verkaufsautomaten im Schulgebäude auf. Derzeit konnte der Verantwortliche jedoch keinen Beuteschaden feststellen. Der hinterlassene Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Hinweise nimmt die PI Gersthofen unter 0821/323 1810 entgegen.


05: Pannen-Pkw und weitere Gegenstände besprüht
Monheim - Eine bislang unbekannte Person beschmierte einen abgestellten Pannen-Pkw auf der Bundesstraße 2 bei Monheim mit diversen Botschaften. Der Opel Astra mit polnischen Kennzeichen stand nach einem Wildunfall und einer polizeilichen Umsetzung seit mehreren Tagen an der B 2, gegenüber der Ausfahrt Monheim-Nord, neben der Fahrbahn. Die unbekannte Person sprühte auf die Motorhaube ein großes Hakenkreuz und auf die linke Fahrzeugseite den Tag "Pattex". Die restlichen Fahrzeugseiten des Opels wurden mit bunten Lackmustern besprüht. Aufgrund des Hakenkreuzes wurde polizeilicherseits eine politisch motivierte Straftat aufgenommen. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme konnte von Beamten der PI Donauwörth eine weitere Sachbeschädigung durch Graffiti festgestellt werden. Hier besprühte ein Unbekannter ein Trafohäuschen auf dem Parkplatz der alten B 2, Ausfahrt Monheim Nord, ebenfalls mit dem Tag "Pattex". Der entstandene Gesamtschaden liegt bei ca. 1.500 EUR.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0906/706670 mit der Polizeiinspektion Donauwörth in Verbindung zu setzen.


06: Seniorenpaar doppelt geschädigt
Stadtbergen – Durch eine sechsköpfige Gruppe, die zunächst als seriös wirkende Handwerker auftrat, ist ein älteres Ehepaar betrogen worden. Im Zeitraum von Mitte September bis Mitte Oktober 2020 verrichteten fünf Männer und eine Frau an einem Einfamilienhaus im Ginsterweg handwerkliche Tätigkeiten (Dachreinigung, Anstrich der Garagentore etc.). Für diese Leistungen verlangten die Arbeiter mehrere zehntausend Euro, welche von dem Paar bar bezahlt wurden. Nach Abschluss der Arbeiten stellte das Ehepaar fest, dass aus dem Haus zahlreiche Schmuckgegen-stände im unteren fünfstelligen Eurobereich fehlten.

Hinweise zu der Gruppierung nimmt die KPI Augsburg unter 0821/323 3810 entgegen.


07: Bushaltestelle beschädigt
Königsbrunn - Am Samstag, 24.10.20, wurde gegen 13:30 Uhr festgestellt, dass am Zentralen Omnibusbahnhof in der Bürgermeister-Wohlfahrt-Straße eine Glasscheibe der Haltestelle eingeschlagen wurde. Die Höhe des dadurch entstandenen Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. Vermutlich wurde die Scheibe in der Nacht von Freitag auf Samstag beschädigt.


08: Zusmarshausen, Gasleitung beschädigt, erhebliche Einschränkungen
Zusmarshausen - Am Freitag, den 23.10.2020, um 11:40 Uhr, wurde in der Schloßstraße in Zusmarshausen beim Verlegen von Glasfaserkabeln eine Gasleitung beschädigt. Die Schloßstraße musste im Anschluss weiträumig abgesperrt werden. Die Feuerwehr Zusmarshausen und der Energieversorger Erdgas Schwaben waren mit der Ableitung des Verkehrs bzw. der Behebung des Schadens bis ca. 19.00 Uhr im Einsatz. Eine Gefahr für die Anwohner bestand nicht.


09: Ermittlungen nach Brandfall
Blossenau – In der Nacht von Sonntag (25.10.2020) auf Montag (26.10.2020) wurde die Leitstelle der Feuerwehr gegen 0.45 Uhr von einem Brand in Blossenau verständigt. In der Natterholzer Straße standen beim Eintreffen der Rettungskräfte ein Holzanbau und ein daneben abgestellter Pkw in Brand. Beide wurden vollständig zerstört. Die Außenfassade des Wohnhauses wurde ebenfalls beschädigt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird von einem Gesamtschaden im mittleren fünfstelligen Eurobereich ausgegangen. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Kriminalpolizeiinspektion Dillingen hat die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache übernommen.


Überregional



10: Kontrollaktion zur Überwachung der Maskenpflicht in Nordschwaben
Mit Pressenummer 1932 (21.10.2020) und 1955 (23.10.2020) veröffentlichte das PP Schwaben Nord:
1932 - Kontrollaktion zur Überwachung der Maskenpflicht auch in Nordschwaben

Augsburg/ Nordschwaben - Der deutliche Anstieg der Corona-Neuinfektionen führte auch im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Nord zu einer verschärften Maskentragepflicht. Im Zuge einer landesweiten Schwerpunktaktion führt auch die nordschwäbische Polizei am Freitag, 23.10.2020, dahingehend Kontrollen durch. Im Zeitraum von 07.00 bis 22.00 Uhr wird die Einhaltung der Maskenpflicht nicht nur im öffentlichen Personennahverkehr überprüft, sondern auch auf stark frequentierten Plätzen, an denen die Maskenpflicht mittlerweile gilt

Die Einhaltung der Maskenpflicht wird in Augsburg aber auch durch Mitarbeiter der Stadtwerke und der Stadt Augsburg kontrolliert. In diesem Zusammenhang werden am Freitag auch gemeinsame Streifen von Polizei und Stadtwerke gebildet, die zusammen die Einhaltung der Bestimmungen überprüfen werden.

Verstöße gegen die Maskenpflicht werden im Zuge der Schwerpunktaktion konsequent geahndet, wobei auch Geldbußen von mindestens 250 Euro drohen können.

Ziel dieser Aktion soll unter anderem die Erhöhung des Drucks auf sog. "Maskenmuffel" sein. Bereits jetzt überwacht die nordschwäbische Polizei die Einhaltung der Bestimmungen intensiv und wird dies auch nach der Schwerpunktaktion am Freitag beibehalten.

+ + + -- Ab hier neu 01 -- + + +

Die Polizei in Nordschwaben kann ein erstes positives Fazit zu den seit 07:00 Uhr laufenden Kontrollen ziehen (Stand 23.10.2020, 10:30 Uhr). Im Berufs- und Pendlerverkehr belegten die umfangreichen Kontrollmaßnahmen eine sehr große Akzeptanz der Maskenpflicht. In über 95% aller Kontrollen hielten sich die angetroffenen Personen an die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasenbedeckung (MNB). Vor allen in den Bussen und Straßenbahnen in Nordschwaben zeigte sich, dass sich die Fahrgäste sehr diszipliniert an die Hygieneschutzbestimmungen gehalten haben. Aufklärende Gespräche waren teilweise im Bereich von ÖPNV-Haltestellen erforderlich, da kontrollierte Personen eine Infektionsschutzmaske nicht korrekt trugen oder sich ohne Maske zu nahe an der Haltestelle aufhielten. Darüber hinaus waren nur wenige Beanstandungen in den ausgewiesenen Bereichen der Augsburger Innenstadt, an denen mittlerweile eine Verpflichtung zum Tragen der Mund-Nasenbedeckung besteht, erforderlich. Ordnungswidrigkeitenanzeigen (Regelsatz: 250 Euro) wegen eines klaren bzw. vorsätzlichen Verstoßes gegen die Infektionsschutzverordnung waren bislang nur in wenigen Ausnahmefällen (im einstelligen Bereich) erforderlich.
Die Kontrollmaßnahmen laufen noch bis in die Abendstunden weiter.

+ + + -- Ab hier neu 02 -- + + +

Mit Ablauf der Schwerpunktkontrollen am 23.10.2020, 22:00 Uhr musste die Polizei in Nordschwaben insgesamt 80 Betroffene wegen eines Verstoßes gegen die Trageverpflichtung einer Mund-Nasenbedeckung beanstanden. Der überwiegende Teil dieser Verstöße konnte mit einem Verwarnungsgeld in Höhe von 55 Euro geahndet werden. Im Laufe des Aktionstages waren in ganz Nordschwaben über 160 Einsatzkräfte mit den Kontrollmaßnahmen beauftragt. Auch wenn festzustellen war, dass die überwiegende Mehrheit sowohl im ÖPNV als auch an ausgewiesenen Örtlichkeiten im Freien die Hygienevorschriften einhielten, mussten einige „Maskenmuffel“ belehrt und geahndet werden.

Vor dem Hintergrund der immer noch steigenden Infektionszahlen ist die Überwachung der Hygienevorschriften mit Ende des Aktionstages nicht abgeschlossen. Die Polizei Schwaben Nord weist ausdrücklich darauf hin, dass entsprechende Kontrollen auch weiterhin intensiv durchgeführt werden.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen