Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

23.10.2020, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (23.10.2020)

--- AUGSBURG ---

01: Fahrradfahrer flüchtet nach Unfall
02: Uneinsichtigkeit endet mit Gewahrsamnahme
03: Feuriges Wiedersehen

--- REGIONALES ---

04: Diebstahl aus Baustelle
05: Autoaufbrecher attackiert Zeugen mit Eisenstange
06: Geschwindigkeitsmessungen der VPI Augsburg

--- ÜBERREGIONALES ---

07: Kontrollaktion zur Überwachung der Maskenpflicht auch in Nordschwaben



--- AUGSBURG ---



01: Fahrradfahrer flüchtet nach Unfall
Oberhausen -
Am 22.10.2020, gegen 07:00 Uhr, fuhren zwei 19 und 21 Jahre alte Fahrradfahrer auf dem Radweg der Stuttgarter Straße in Richtung Donauwörther Straße. Den beiden kam ein bislang unbekannter Fahrradfahrer als „Geisterradler“ entgegen und kollidierte mit dem 21-Jährigen. Dieser stürzte und zog sich eine leichte Kopfverletzung zu. Ohne sich um den Verletzung zu kümmern, flüchtete der unfallverursachende Fahrradfahrer nach dem Zusammenstoß in Richtung B17.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:
Mann, ca. 20 bis 25 Jahre, trug dunkle Arbeitskleidung mit einem auffälligen Abzeichen am Oberarm

Hinweise erbittet die PI Augsburg 5 unter der Telefonnummer 0821/323-2510.


02: Uneinsichtigkeit endet mit Gewahrsamnahme
Innenstadt -
Am 22.10.2020, gegen 13:30 Uhr, fiel einer Polizeistreife am Königsplatz ein stark alkoholisierter Mann auf, der keine Mund-Nasenbedeckung (MNB) trug. Die Einsatzkräfte sprachen den 35-Jährigen darauf an, dieser weigerte sich allerdings eine MNB aufzusetzen. Auch einem wiederholten Platzverweis kam der Mann nicht nach, weshalb ihm eine Gewahrsamnahme angedroht werden musste. Dies quittierte der 35-Jährige mit diversen Beleidigungen und Bedrohungen, weshalb ihn die Einsatzkräfte zur Unterbindung weiterer Störungen in den Polizeiarrest bringen mussten.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang nochmals auf die strikte Einhaltung der Infektionsschutzmaßnahmen hin. Aufgrund der steigenden Infektionszahlen im Stadtgebiet Augsburg gelten auch im öffentlichen Bereich verschärfte Maßnahmen, wie z.B. das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung in ausgewiesenen Bereichen der Innenstadt.


03: Feuriges Wiedersehen
Antonsviertel -
Am 22.10.2020, gegen 23:20, bat ein 28-jähriger Mann um polizeiliche Unterstützung, da er einige Kleidungsstücke in der Wohnung einer Bekannten eingelagert hatte und diese die Gegenstände nun nicht mehr herausgeben wollte. Kurz vor Eintreffen der Polizei in der Buchinger Straße gab die 39-Jährige die Gegenstände doch noch heraus. Allerdings anders, als es sich der Mann erhofft hatte: Sie legte die Kleidungsstücke vor das Haus und zündete diese an.

Die eintreffenden Beamten mussten das Feuer mit Hilfe einer Nachbarin, die mit einem Eimer Wasser unterstützte, löschen. Zu retten waren die Kleidungsstücke trotz der Löschmaßnahmen nur noch bedingt. Dies dürfte auch für die weitere Beziehung der beiden Beteiligten gelten.

Gegen die 39-Jährige wurde Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet.


--- REGIONALES ---



04: Diebstahl aus Baustelle
Stadtbergen (Lkr. Augsburg) -
Im Zeitraum von 21.10.2020, 17:45 Uhr bis 22.10.2020, 12:00 Uhr drang ein Unbekannter in ein Reihenmittelhaus im Ahornweg ein. Das Haus ist derzeit unbewohnt und wird renoviert. Der Täter entwendete mehrere elektrische Arbeitsmaschinen und Wert von über 1.000 Euro.

Hinweise erbittet die PI Augsburg 6 unter der Telefonnummer 0821/323-2610.


05: Autoaufbrecher attackiert Zeugen mit Eisenstange
Zusmarshausen (Lkr. Augsburg) -
Am 22.10.2020, gegen 20:00 Uhr, brach ein bislang unbekannter Täter auf dem Parkplatz eines Kraftfahrzeugausrüsters in der Dreilindenstraße mindestens sieben neuwertige Fiat-Transporter auf. Bei der Tatausführung wurde er von Arbeitern angesprochen, die ihn stellen wollten. Der Täter versuchte daraufhin einen der Arbeiter mehrmals mit einer Brechstange zu schlagen, verfehlte allerdings den Mann. Im Anschluss flüchtete der Täter unerkannt in ein Waldgebiet.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:
Mann, ca. 35 Jahre, 185 cm groß, schlank, trug schwarze, sportliche Kleidung, Trainingshose, Kapuzenpullover, Schal

Der Schaden wird derzeit auf etwa 14.000 Euro geschätzt.

Hinweise erbittet die PI Zusmarshausen unter der Telefonnummer 08291/1890-0.


06: Geschwindigkeitsmessungen der VPI Augsburg
Aichach/Kühbach (Lkr. Aichach-Friedberg) -
In den vergangenen zwei Wochen überwachte die Verkehrspolizei Augsburg verstärkt die Geschwindigkeit auf der B300 im Bereich Aichach.

Insgesamt wurden vom 07.10.2020 bis 20.10.2020 ca. 75.000 Fahrzeuge gemessen, 1.668 Fahrer waren zu schnell unterwegs! Davon lagen 332 Verstöße im Anzeigenbereich, also mindestens 21 km/h über dem Tempolimit. 18 Fahrzeugführer müssen zusätzlich zur Geldbuße noch mit einem Fahrverbot rechnen. Trauriger Spitzenreiter war ein Pkw-Fahrer, der auf Höhe Aichach-Ecknach in Richtung Schrobenhausen mit 192 Stundekilometern statt der erlaubten 100 km/h geblitzt wurde. Auch in Fahrtrichtung Dasing war bei Kühbach ein Fahrer mit 185 km/h deutlich zu schnell unterwegs. Dafür drohen den Rasern jeweils 1.200 Euro Geldbuße, zwei Punkte in Flensburg sowie drei Monate Fahrverbot.

Doch nicht nur diese empfindlichen Strafen zeigen: Rasen ist kein Kavaliersdelikt! Überhöhte Geschwindigkeit ist nach wie vor die Hauptunfallursachen bei tödlichen Verkehrsunfällen. Zu schnelles Fahren erhöht das Unfallrisiko erheblich. Während bei 100 km/h der Anhalteweg bei optimalen Straßenverhältnissen ca. 130 Meter beträgt, vervielfacht sich dieser bei 190 km/h auf über 400 Meter! Aber auch schon eine Überschreitung von „nur“ 20 km/h führt zu einem 50 Meter längeren Bremsweg. Um sich und andere zu schützen gilt somit die Devise: Fuß vom Gas!


- - - ÜBERREGIONALES - - -



07: Kontrollaktion zur Überwachung der Maskenpflicht auch in Nordschwaben
Mit Pressebericht vom 21.10.2020 veröffentlichte das PP Schwaben Nord folgendes:
----------------------------------
Kontrollaktion zur Überwachung der Maskenpflicht auch in Nordschwaben

Augsburg/ Nordschwaben - Der deutliche Anstieg der Corona-Neuinfektionen führte auch im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Nord zu einer verschärften Maskentragepflicht. Im Zuge einer landesweiten Schwerpunktaktion führt auch die nordschwäbische Polizei am Freitag, 23.10.2020, dahingehend Kontrollen durch...
----------------------------------

---------------------ab hier neu:---------------------

Die Polizei in Nordschwaben kann ein erstes positives Fazit zu den seit 07:00 Uhr laufenden Kontrollen ziehen (Stand 23.10.2020, 10:30 Uhr). Im Berufs- und Pendlerverkehr belegten die umfangreichen Kontrollmaßnahmen eine sehr große Akzeptanz der Maskenpflicht. In über 95% aller Kontrollen hielten sich die angetroffenen Personen an die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasenbedeckung (MNB). Vor allen in den Bussen und Straßenbahnen in Nordschwaben zeigte sich, dass sich die Fahrgäste sehr diszipliniert an die Hygieneschutzbestimmungen gehalten haben.
Aufklärende Gespräche waren teilweise im Bereich von ÖPNV-Haltestellen erforderlich, da kontrollierte Personen eine Infektionsschutzmaske nicht korrekt trugen oder sich ohne Maske zu nahe an der Haltestelle aufhielten. Darüber hinaus waren nur wenige Beanstandungen in den ausgewiesenen Bereichen der Augsburger Innenstadt, an denen mittlerweile eine Verpflichtung zum Tragen der Mund-Nasenbedeckung besteht, erforderlich.

Ordnungswidrigkeitenanzeigen (Regelsatz: 250 Euro) wegen eines klaren bzw. vorsätzlichen Verstoßes gegen die Infektionsschutzverordnung waren bislang nur in wenigen Ausnahmefällen (im einstelligen Bereich) erforderlich.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen