Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

24.09.2020, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (24.09.2020)

--- AUGSBURG ---

01: 85 jähriger Radfahrer stürzt nach Körperverletzung
02: Aufmerksamer Nachbar nimmt zwei Graffiti Sprayer vorläufig fest
03: Erneute Sachbeschädigung durch Graffiti

--- REGIONALES ---

04: Leichtverletzt nach Vorfahrtsverletzung
05: Mit Anhänger hängen geblieben
06: Verkehrsunfall beim Überholen



--- AUGSBURG ---



01: 85 jähriger Radfahrer stürzt nach Körperverletzung
Innenstadt -
Am Mittwoch, 23.09.2020, gegen 18:00 Uhr, fuhr ein 85 jähriger Augsburger mit dem Rad nach Hause. Als ihm drei Kinder im Alter von 11 und 12 Jahren mit ihren Fahrrädern im Weg standen rief er etwas in deren Richtung. Die Kinder reagierten offensichtlich nicht auf sein Zurufen und radelten los. Daraufhin fuhr der Mann an den Kindern vorbei und schlug auf den Hinterkopf eines 11-Jährigen.

Hierbei verlor der Mann das Gleichgewicht und stürzte mit seinem Rad und verletzte er sich leicht an Kopf und Schulter. Er musste zur medizinischen Versorgung ins Uniklinikum gebracht werden. Der geschädigte Junge kam durch den Schlag nicht zu Sturz und hatte im Nachgang leichte Kopfschmerzen.

Die PI Augsburg Mitte hat die Ermittlungen zum Sachverhalt aufgenommen.


02: Aufmerksamer Nachbar nimmt zwei Graffiti Sprayer vorläufig fest
Göggingen -
Von seinem Wohnort aus hat ein 51 Jahre alter Augsburger zwei Sprayer am Mittwoch, 23.09.2020 gegen 20:45 Uhr beim Besprühen einer Mauer im Bereich der Gustav-Stresemann-Straße beobachtet.

Als er die Frau und den Mann, beide 20 Jahre alt, ansprach und festhielt, kam es bis zum Eintreffen der Polizeistreife zu einem Gerangel. Der aufmerksame Nachbar konnte schließlich beide Tatverdächtigen an die Polizei übergeben.

Ob sich das Pärchen neben der Sachbeschädigung auch noch wegen Körperverletzung verantworten muss, werden die Ermittlungen der PI Augsburg Süd ergeben.

Zeugenhinweise nimmt die PI Augsburg Süd unter 0821-323-2710 entgegen.


03: Erneute Sachbeschädigung durch Graffiti
Innenstadt -
In der Nacht vom Dienstag, 22.09.2020 auf Mittwoch 23.09.2020 kam es erneut im Bereich Bäckergasse zu einer Sachbeschädigung an einer Metzgerei. Der unbekannte Täter beschmierte die Schaufensterscheibe mit dem Schriftzug „Fleisch ist Mord“. Bereits im Februar/März diesen Jahres kam es zu ähnlichen Schmierereien.
Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Augsburg Mitte unter 0821-323-2110 zu melden.


- - - REGIONALES - - -



04: Leichtverletzt nach Vorfahrtsverletzung
Kühbach -
Eine 52-jährige Autofahrerin wurde gestern Nachmittag gegen 14.40 Uhr bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Die Frau war auf der Kreisstraße AIC 7 von Kühbach in Richtung Gachenbach gefahren, als eine 81-jährige BMW-Fahrerin vom Postweg aus in die Kreisstraße einfuhr und die vorfahrtsberechtigte Audi-Fahrerin übersah. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 30.000 Euro.


05: Mit Anhänger hängen geblieben
Marktoffingen -
In der Nacht vom 23.09.2020 auf den 24.09.2020 fuhr ein 53 Jähriger Landwirt mit seinem Traktorgespann von Maihingen nach Marktoffingen. An der Bahnunterführung kam dieser allerdings nicht weiter, da der Landwirt mit dem Anhänger an der Brücke hängen blieb. Er hatte vergessen diesen vor Fahrtantritt herunterzulassen. Durch den unerwarteten Aufprall, wurde der Fahrer mit dem Kopf gegen die Frontscheibe geschleudert und zog sich leichte Verletzungen zu. Der entstandene Gesamtschaden, insbesondere an der Brücke, konnte noch nicht ermittelt werden. Bislang wird der Schaden auf ca. 52000,- € geschätzt.


06: Verkehrsunfall beim Überholen
Monheim -
Am 23.09.2020, gegen 18.45 Uhr, befuhr ein 72 Jahre alter Mann mit seinem Pkw die Bundesstraße 2 in nördlicher Richtung. Auf Höhe Monheim überholte er mehrere Fahrzeuge und übersah dabei offensichtlich einen entgegen kommenden Pkw, der von einem 70-Jährigen gesteuert wurde. Dieser versuchte noch nach rechts auszuweichen, konnte aber nicht verhindern, dass sein Fahrzeug seitlich erfasst wurde.

Der Pkw des Unfallverursachers kam in der angrenzenden Böschung zum Stehen und kippte aufgrund der Steilheit des Hangs aufs Dach.
Die Fahrzeugführer und jeweils ein Beifahrer konnten ihre Fahrzeuge selbstständig verlassen. Sie wurden vorsorglich ins Krankenhaus verbracht.

Es entstand ein gesamtschaden von ca. 40 000 Euro.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen