Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

13.08.2020, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (13.08.2020)

--- Augsburg Report ---

02: Unbekannter versucht Wertsachen eines 32-Jährigen zu erlangen
03: Radfahrer wird von Unbekanntem angegriffen
03: Radfahrerin gestürzt - Zeugen gesucht
04: Diebstahl aus Pkw

--- Regional Report ---

05: Radfahrer stürzt nach Herzinfarkt
06: Jugendlicher Mehrfachtäter gefasst - viele Straftaten vor der Aufklärung
07: Brandfall
08: Verkehrsunfall
09: Fahranfänger verunglückt nach missglücktem Driftmanöver in Donaumeile



- - - Augsburg Report - - -



01: Unbekannter versucht Wertsachen eines 32-Jährigen zu erlangen
Antonsviertel -
Ein 32-Jähriger fuhr am Mittwochabend, gegen 22:10 Uhr, mit seinem Fahrrad durch den Wittelsbacher Park, als ihn ein Unbekannter ansprach und seinen Geldbeutel und Handy forderte. Als der 32-Jährige auf die Forderung nicht einging, wurde er von dem unbekannten Mann in den Schwitzkasten genommen, woraufhin es zu einem Gerangel kam. Schließlich konnte sich der Geschädigte erfolgreich zu Wehr setzten, woraufhin der Unbekannte ohne Beute in Richtung Hotelturm flüchtete.

Nachdem der Geschädigte zu Hause angekommen war, verständigte er gegen 22:40 Uhr die Polizei. Der Unbekannte konnte im Wittelsbacher Park nicht mehr festgestellt werden. Durch den Angriff erlitt der 32-Jährige leichte Verletzungen.

Personenbeschreibung des Unbekannten:
männlich, ca. 35 Jahre, 175 - 185 cm groß, normale Statur, Drei-Tage-Bart, dunkles T-Shirt, kurze Hose, Basecap, sprach Hochdeutsch ohne Dialekt.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Augsburg unter der Telefonnummer 0821/323-3810 zu melden.


02: Radfahrer wird von Unbekanntem angegriffen
Innenstadt -
Am Mittwochmorgen, gegen 05:30 Uhr, radelte ein 21-Jähriger im Kleinen Katharinengäßchen zur Arbeit, als ihn ein Unbekannter beinahe vom Rad stieß. Auf Nachfrage, was dies solle, ging der Unbekannte schließlich auf den 21-Jährigen los, stieß ihn absichtlich vom Fahrrad und schubste ihn gegen einen Bauzaun. Zudem wurde der Radfahrer durch einen Schlag im Gesicht leicht verletzt.

Erst als zwei Passanten (22 und 25 Jahre) dem Geschädigten zur Hilfe eilten, ließ der Unbekannte von dem 21-Jährigen ab und flüchtete in Richtung Maximilianstraße.

Personenbeschreibung des Unbekannten:
männlich, hellhäutig, kurze dunkle Haare, T-Shirt, Tätowierung an beiden Armen, alkoholisiert.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg Mitte unter der Telefonnummer 0821/323-2110 zu melden.


03: Radfahrerin gestürzt - Zeugen gesucht
Lechhausen -
Eine 19-Jährige fuhr am Mittwoch, um 14:20 Uhr, mit ihrem Mountainbike auf dem Radweg an der Meraner Straße, Höhe Südtiroler Straße. Zur gleichen Zeit überquerte ein Auto den Radweg, als dieses von einer Ausfahrt, Höhe des dortigen Baumarktes, auf die Meraner Straße einfuhr. Durch eine Vollbremsung konnte die Radfahrerin zwar einen Zusammenstoß mit dem Auto vermeiden, stürzte jedoch vom Fahrrad und verletzte sich leicht am Rücken und an den Händen. Vom Auto, einem schwarzen Opel Astra mit Augsburger Zulassung, fehlte nach dem Sturz jede Spur.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg Ost unter der Telefonnummer 0821/323-2310 zu melden.


04: Diebstahl aus Pkw
Oberhausen -
Nur für kurze Zeit hatte ein Lieferwagenfahrer sein Fahrzeug am Mittwoch um 16:45 Uhr in der Ahornerstraße (Höhe Hausnummer 3) abgestellt, was einen Unbekannten jedoch nicht daran hinderte die Seitenscheibe einzuschlagen. Als der Fahrer gegen 17:00 Uhr zu seinem weißen Mercedes Sprinter zurückkehrte, stellte er den Schaden fest. Der Unbekannte hatte zudem das Navigationsgerät und den Geldbeutel aus dem Fahrzeug gestohlen. Beute- und Sachschaden belaufen sich insgesamt auf über Tausend Euro.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg 5 unter der Telefonnummer 0821/323-2510 zu melden.


- - - Regional Report - - -



05: Radfahrer stürzt nach Herzinfarkt
Graisbach -
Am 12.08.2020 waren zwei österreichische Radfahrer auf der Donautalstraße von Donauwörth kommend in Richtung Neuburg unterwegs. Gegen 10.00 Uhr stürzte einer der beiden am Ortseingang von Graisbach aufgrund eines Herzinfarktes.

Nur durch die Reanimation durch einen Ersthelfer und eines Polizeibeamten der verständigten Polizeistreife konnte der 70-jährige, bewusstlos am Boden liegende Radfahrer, überleben. Hier erwies sich der am Feuerwehrhaus Graisbach vorgehaltene Defibrillator als unabdingbares Gerät hinsichtlich der Erste- Hilfe-Maßnahme.

Zwischenzeitlich befindet sich der Patient nach einem operativen Eingriff in der Uniklinik Augsburg außer Lebensgefahr und auf dem Weg der Besserung. Sturzbedingt zog sich der Mann lediglich leichte Schürfwunden zu.


06: Jugendlicher Mehrfachtäter gefasst - viele Straftaten vor der Aufklärung
Nördlingen -
Eine ganze Reihe von Einbrüchen und Fahrraddiebstählen beschäftigte in den letzten Wochen die Ermittler. Ins Visier der Fahnder war ein 17-Jähriger geraten, der zwischenzeitlich abgetaucht war. Nun sollte der Zufall eine große Rolle spielen, denn zivile Einsatzkräfte stellten den Jungen im Rahmen einer Personenfahndung gestern Mittag im Nördlinger Freibad. Zusammen mit seinem 20-jährigen Kumpel war man über den Zaun gestiegen und hatte gleich wieder gegen das Gesetz verstoßen und sich der Leistungserschleichung schuldig gemacht. Die Beamten konnten bei Beiden Drogen und entsprechende Utensilien sicherstellen. Der Badeausflug endete auf dem Revier und im Beisein einer Mitarbeiterin des Jugendamtes erfolgten entsprechende Vernehmungen.

Hierbei gab der 17-Jährige insgesamt sieben Einbrüche und mehrere Fahrraddiebstähle zu. Der 20-Jährige konnte anhand von Lichtbildern identifiziert werden, als es vor zwei Wochen (Mittwoch, 29.07.), an einem Informationsstand in der Nördlinger Fußgängerzone zu Tumulten kam. Begleitet wurde er an diesem Tag von keinem geringeren als dem 17-Jährigen. Zu viel Alkohol sei Schuld gewesen, dass er damals die Kontrolle verlor und ausrastete, so seine Aussage. Darüber hinaus benannte der 17-Jährige einen weiteren Mittäter bei seinen Einbrüchen, einen 14-Jährigen, gegen welchen auch erst kürzlich strafrechtlich ermittelt wurde.


07: Brandfall
Untermeitingen -
Zu einem Wohnungsbrand in einem Wohn- und Geschäftshaus kam es gestern, 12.08.2020, gegen 11:35 Uhr in der Ulrichstraße in Untermeitingen. Nach den bisherigen Erkenntnissen war es so, dass ein Kleinkind in einem unbeaufsichtigten Moment den Herd anschaltete, woraufhin sich Kleidungsstücke darauf entzündeten. Feuerwehren aus Schwabmünchen und Klosterlechfeld löschten den Brand. Sie konnten jedoch nicht mehr verhindern, dass die Küche ausbrannte.

Verletzt wurde niemand. Der Brandschaden wird auf 30.000 Euro geschätzt.


08: Verkehrsunfall
Dasing -
Am Mittwoch, 12.08.2020, gegen 07:00 Uhr, befuhr ein 47-Jähriger mit seinem Pkw der Marke BMW die Taitinger Straße in Richtung Taiting. Als ein vor ihm fahrender Pkw abbremsen musste, lenkte der 47-Jährige seinen Pkw nach links, um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Dabei kollidierte sein Fahrzeug frontal mit einem entgegenkommenden Pkw der Marke Opel, der von einem 78-Jährigen gesteuert wurde. Der Unfallverursacher zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von zusammen ca. 33.000 Euro.


09: Fahranfänger verunglückt nach missglücktem Driftmanöver in Donaumeile
Donauwörth -
Ein 18-Jähriger aus einer Lechgemeinde, der augenscheinlich der Donauwörther Tuning-Szene zuzuordnen ist, verursachte am heutigen 13.08.2020, um kurz nach Mitternacht einen erheblichen Unfall im Parkdeck der Donau-Meile in der Dillinger Straße.

Eine Spaziergängerin hörte gegen 00.10 Uhr beim Vorbeilaufen an dem geschlossenen Einkaufszentrum erst lautes Reifenquietschen und unmittelbar folgend einen heftigen Knall. Sie verständigte telefonisch die Polizei. Eine kurz darauf eintreffende Streifenbesatzung der Donauwörther PI stellte den optisch getunten 5er-BMW des Fahranfängers mit einem massiven Frontschaden samt ausgelösten Airbags in einer Betonsäule hängend fest. Zudem konnten eindeutige Reifen- und Driftspuren vorgefunden werden, die genau zu dem Betonpfeiler führten, in den der 18-jährige bei dem missglückten Manöver aufgrund Kontrollverlust seines Fahrzeugs frontal einschlug. Der Spurenlage sowie Zeugenaussagen zufolge fuhr der junge Mann zuvor mit nicht angepasster Geschwindigkeit in dem Parkdeck und stieß im Drift gegen den Betonpfeiler.

An seinem 15 Jahre alten BMW entstand durch den Anprall wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 8.000 EUR. Es traten zudem großflächig Betriebsstoffe aus. Ein eventueller Statikschaden an dem Bauwerk ist momentan Gegenstand der Ermittlungen. Das Autowrack musste abgeschleppt werden. Personenschaden entstand ersten polizeilichen Erkenntnissen zufolge nicht. Die Beamten zeigten den jungen Mann wegen diverser Delikte an, unter anderem wegen Verdachts auf Hausfriedensbruch, da die Benutzung des Parkdecks - erkennbar und mehrfach beschildert - ab 22.30 Uhr verboten ist.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen