Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

05.08.2020, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (05.08.2020)

---Augsburg Report---

01: Jugendlicher geschlagen
02: Einbruchsversuch in Reihenhaus
03: Zwei Fahrräder auf einmal gestohlen
04: Außenspiegel an Pkw beschädigt

---Regional Report---

05: Wildunfälle nehmen zu / hoher Sachschaden nach Unfällen
06: E-Bike getunt / Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis
07: Brand in Silo
08: Transporter mit 80 Prozent überladen



- - - Augsburg Report - - -



01: Jugendlicher geschlagen
Innenstadt -
Mehrere Jugendliche befanden sich am Dienstag, gegen 17:40 Uhr, in der Grünanlage neben dem Kino an der City Galerie. Dabei soll ein 14-Jähriger von einem anderen Jugendlichen mit der Hand geschlagen worden sein.

Der leicht verletzte 14-Jährige konnte den unbekannten Jugendlichen wie folgt beschrieben: ca. 16 Jahre, ca. 185 cm groß, schlank, schwarze Jacke mit weißen Ärmeln, schwarze Hose.

Nachdem sich zum Tatzeitpunkt mehrere Personen in der Grünanlage aufhielten, sucht die Polizeiinspektion Augsburg Süd (Telefonnummer 0821/323-2710) nun mögliche Zeugen, welche Hinweise zum Unbekannten geben können.


02: Einbruchsversuch in Reihenhaus
Spickel-Herrenbach -
In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es zu einem Einbruchsversuch in einem Reihenhaus in der Schillerstraße, im Bereich der Jean-Paul-Straße. Ein Unbekannter machte sich gegen 04:00 Uhr an der Rückseite des Gebäudes zu schaffen. Ohne etwas entwendet zu haben, entfernte sich der Einbrecher noch vor dem Eintreffen der Polizei in unbekannte Richtung.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Augsburg unter der Telefonnummer 0821/323-3810 zu melden.


03: Zwei Fahrräder auf einmal gestohlen
Lechhausen -
Zwei Radfahrer versperrten ihre beiden Mountainbikes am Dienstag, gegen 14:00 Uhr, an einer Laterne in der Schackstraße, Höhe Hausnummer 7. Als sie um 15:30 Uhr zurückkehrten, waren die beiden Fahrräder (Cube, schwarz-rot und schwarz-blau) im Gesamtwert von 3500 Euro verschwunden.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg Ost unter der Telefonnummer 0821/323-2310 zu melden.


04: Außenspiegel an Pkw beschädigt
Oberhausen -
Im Zeitraum von Montagnachmittag bis Dienstagvormittag macht sich ein Unbekannter am rechten Außenspiegel eines roten Opel Movano zu schaffen. Der Pkw war am rechten Fahrbahnrand in der Hirblinger Straße, Höhe Hausnummer 71, geparkt, als der Unbekannte einen Schaden von mehreren Hundert Euro verursachte.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg 5 unter der Telefonnummer 0821/323-2510 zu melden.


- - - Regional Report - - -



05: Wildunfälle nehmen zu / hoher Sachschaden nach Unfällen
Lkr. Dillingen -
In der Nacht vom 04.08.2020 auf den 05.08.2020 kam es zu insgesamt vier Wildunfällen mit Rehwild, bei denen ein Sachschaden von über 13.000 Euro entstand.

Bei Buttenwiesen stieß am 05.08.2020 gegen 02.00 Uhr auf der Kreisstraße DLG 3 eine Ford-Fahrerin mit einem Reh zusammen, auch in Wittislingen kam es am 04.08.2020 gegen 21.50 Uhr auf der Kreisstraße DLG 7 bei Frauenriedhausen zu einem Zusammenstoß mit einem Reh. Dieses verendete noch auf der Fahrbahn.

Am 04.08.2020 gegen 21.30 Uhr prallte ein Audi-Fahrer mit einen querenden Reh auf der Kreisstraße DLG 25 bei Lutzingen zusammen. Auch hier verendete das Tier. Kurz zuvor war bei Hirschbach an der Ortsverbindungsstraße zwischen Wortelstetten und Hirschbach eine VW-Fahrerin mit einem Reh kollidiert. Der Pkw war anschließend nicht mehr fahrfähig und musste abgeschleppt werden.

In diesem Zusammenhang wird um erhöhte Vorsicht im Straßenverkehr grade bei Einsetzen der Dämmerung und in den Abendstunden gebeten. Die scheuen Waldtiere begeben sich im Schutz der Dunkelheit auf Futtersuche und überqueren dabei vor allem Land - und Kreisstraßen um auf die teilweise abgeernteten Felder zu gelangen. Die Polizei rät daher, die Geschwindigkeit zu reduzieren und vor allem Seitenstreifen und Feldübergänge im Auge zu behalten. Bei vereinzelt auftretenden Wildtieren muss immer damit gerechnet werden, dass weitere Tiere folgen. Dann sollte die Geschwindigkeit weiter verringert und das Fernlicht ausgeschaltet werden, damit die Tiere nicht geblendet werden und auf der Fahrbahn stehen bleiben.


06: E-Bike getunt / Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis
Lauingen -
Am 04.08.2020 gegen 11.00 Uhr wurde in der Dillinger Straße ein E-Bike-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen, nachdem dieser mit höherer Geschwindigkeit als die erlaubten 25 km/h unterwegs war. Die Beamten stellten dabei fest, dass der 37-jährige Fahrer sein E-Bike getunt hatte und dieses daraufhin Führerschein - und Versicherungspflichtig geworden ist. Da der 37-Jährige jedoch über Beides nicht verfügte, wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, sowie Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt. Sein E-Bike wurde außerdem sichergestellt.


07: Brand in Silo
Oberottmarshausen -
Am gestrigen Dienstag, 04.08.20, kam es um 15:45 Uhr zu einem Brand in einem Silo im Grenzweg, wodurch es kurzzeitig zu einer starken Rauchentwicklung kam. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr, hatte der Eigentümer mit Helfern das Feuer bereits gut eindämmen können, so dass nur noch schwelende Brandstellen zu löschen waren. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Oberottmarshausen und Königsbrunn mit ca. 40 Mann, sowie der Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz. Möglicherweise wurde das im Silo befindliche Heu durch einen Stein, welcher Funken geworfen hatte, entzündet. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1700 Euro geschätzt. Personen kamen nicht zu Schaden.


08: Transporter mit 80 Prozent überladen
B 25 / Harburg -
Einer Streife der Verkehrspolizeiinspektion Donauwörth fiel am vergangenen Samstag auf der B 25 bei Harburg ein Transporter mit polnischer Zulassung auf, bei dem die Beamten eine Überladung vermuteten.

Bei der anschließenden Kontrolle zeigte sich, dass der Transporter bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 3.500 KG ein tatsächlich festgestelltes Gesamtgewicht von 6.307 KG hatte und somit um 80 Prozent überladen war. Bei der Ladung handelte es sich um Motorenteile, die von Birmingham nach München transportiert werden sollten.

Die Weiterfahrt wurde über das Wochenende unterbunden. Am Montagnachmittag konnte die Spedition ein zusätzliches Fahrzeug zur Umladung organisieren. Bei dem Fahrer wurde eine Sicherheitsleistung von 500 EUR erhoben. Ihn erwartet auch noch ein weiteres Bußgeldverfahren, da er für seine Fahrten in Deutschland die erforderlichen Tageskontrollblätter nicht geführt hatte.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen