Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

10.07.2020, PP Schwaben Nord


Polizeireport - Die Tagesthemen (10.07.2020)

--- Augsburg Report ---

01: Trunkenheitsfahrt im Doppelpack
02: Widerstand nach Sachbeschädigung

--- Regional Report ---

03: Unfallflucht
04: Nach Alkoholfahrt Zeugen gesucht
05: LKW-Ladung gefährlich verrutscht
06: Spaziergängerin entdeckt Waldbrand
07: Verkehrsunfall zwischen Traktor und Kradfahrer


Augsburg Report


01: Trunkenheitsfahrt im Doppelpack
Innenstadt – Gestern (09.07.2020) gegen 22.15 Uhr wollte ein offenbar unter Alkoholeinfluss stehender Peugeot-Fahrer in der Rosenaustraße rücksichtlos einen unbekannten Autofahrer überholen, kam hierbei jedoch ins Schleudern und verursachte dann einen nicht unerheblichen Sachschaden in Höhe von rund 13.000 Euro, nachdem er durch sein Fahrmanöver insgesamt fünf geparkte Fahrzeuge beschädigte. Anschließend ließ der Unfallverursacher sein Auto stehen und flüchtete zu Fuß. Wie sich dann herausstellte buchte er auf der Flucht einen E-Scooter und fuhr damit Richtung Hauptbahnhof weiter. Aufgrund seiner Alkoholisierung stürzte er jedoch in der Viktoriastraße und blieb am Boden liegen, wo er dann von einer Polizeistreife aufgelesen wurde. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 2,1 Promille. Bei den weiteren polizeilichen Maßnahmen, mit denen der 31-Jährige nicht einverstanden war und sich diesen zum Teil widersetzte, beleidigte er die anwesenden Polizeibeamten mit einem gängigen Repertoire aus der Fäkalsprache. Die angeordnete Blutentnahme wurde anschließend im Polizeiarrest durchgeführt, wo der 31-Jährige dann auch die Nacht über verbringen durfte. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt, eine Anzeige wegen aller im Raum stehender Delikte - insbesondere wegen Gefährdung des Straßenverkehrs - folgt.

Hierzu sucht die PI Augsburg Süd nun noch Zeugen bzw. mögliche weitere Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des Peugeot-Fahrers bereits im Vorfeld in ähnlicher Art und Weise behindert oder gar gefährdet wurden. Insbesondere der Autofahrer, der von dem 31-Jährigen in der Rosenaustraße beinahe überholt wurde, soll sich unter 0821/323 2710 melden.


02: Widerstand nach Sachbeschädigung
Innenstadt – Am gestrigen Donnerstag (09.07.2020) gegen 19.30 Uhr wurde die Polizei zu mutmaßlichen Randalierern in die Pilgerhausstraße gerufen. Dort soll einer von insgesamt drei jungen Männern zunächst gegen die Türe eines Anwesens und anschließend noch gegen ein Fahrrad getreten haben, wobei Sachschaden im mittleren zweistelligen Eurobereich am Rad entstanden sein dürfte.

Einer der Randalierer konnte noch in unmittelbarer Tatortnähe von den Beamten gesichtet werden. Gegen seine Festnahme wehrte er sich massiv und beleidigte die Beamten auf das Übelste. Einen Polizeibeamten zwickte er dabei schmerzhaft in den Bauchbereich und versuchte ihm einen Kopfstoß zu versetzen, was jedoch verhindert werden konnte, genauso wie das versuchte Anspucken in Richtung der Kollegen. Der mit knapp zwei Promille alkoholisierte 21-Jährige wurde anschließend gefesselt in den Polizeiarrest eingeliefert, wo auch gleich eine Blutentnahme bei ihm angeordnet und durchgeführt wurde.

Seine beiden Mittäter konnten zunächst flüchten, wurden aber im Rahmen der Fahndung und aufgrund Zeugenhinweisen gegen 21.00 Uhr an einer Bushaltestelle angetroffen und kontrolliert. Nach Feststellung ihrer Personalien durften die beiden 21- bzw. 23-Jährigen - wobei einer von ihnen mit über 2,2 Promille alkoholisiert war - dann ihren Heimweg antreten. Das Trio wird nun entsprechend ihrer jeweiligen Tatbeteiligung angezeigt, der Haupttäter insbesondere wegen tätlichen Angriffs und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.


Regional Report



03: Unfallflucht
Stadtbergen – Vergangenen Mittwoch (08.07.2020) in der Zeit zwischen 10.00 und 13.00 Uhr wurde ein auf dem Parkplatz einer Kleingartenanlage im Reiterweg abgestellter grauer Nissan Quashqai im Heckbereich angefahren. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro. Bei dem Unfallverursacher könnte es sich um ein blau/silbernes Fahrzeug handeln.

Hinweise bitte an die PI Augsburg 6 unter 0821/323 2610.


04: Nach Alkoholfahrt Zeugen gesucht
BAB A8 / Fahrtrichtung Stuttgart – Gestern Abend (09.07.2020) gegen 18.00 Uhr stellte eine Polizeistreife auf dem Parkplatz Streitheimer Forst einen Mercedes fest, der durch unsichere Fahrweise auffiel. Eine anschließende Kontrolle des 51-jährigen Fahrers bestätigte den Verdacht der Beamten, ein Alkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,6 Promille. Der Fahrer des schwarzen Mercedes Kombi mit Kelheimer Kennzeichen (KEH) soll bereits auf der A99 und im weiteren Verlauf auf der A 8 mit eingeschaltetem Warnblinker schnell und rücksichtslos unterwegs gewesen sein.

Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des Mercedes-Fahrers möglicherweise gefährdet worden sind, werden gebeten, sich unter 0821/323 1910 bei der APS Gersthofen zu melden. Insbesondere der Fahrer eines weißen Pkw-Kombi mit Augsburger Zulassung (näheres nicht bekannt) könnte hierzu evtl. sachdienliche Angaben machen.


05: LKW-Ladung gefährlich verrutscht
BAB A 8 / Höhe Zusmarshausen – Einer Polizeistreife fiel gestern (09.07.2020) gegen 09.50 Uhr ein Sattelzug mit polnischem Sattelauflieger auf, an dem sich die Lkw-Plane auf der Beifahrerseite deutlich nach außen wölbte. Wie sich bei einer anschließenden Kontrolle herausstellte, war der Auflieger mit 29 großen Metallringen mit einem Gewicht von mehr als 15 Tonnen beladen. Diese waren aufeinander gestapelt und mit Kanthölzern zwischen den einzelnen Ringen unterlegt. Bei einem der Stapel war ein Kantholz gebrochen und der ganze Stapel ist aufgrund dessen nach rechts gerutscht. Es wurden auch keine Anti-Rutsch-Matten verwendet und alle angebrachten Spanngurte waren lose. Im hinteren Bereich befand sich außerdem noch ein Metallblock mit einem Gewicht von sechs Tonnen, der auch nicht ausreichend gesichert war. Eine Weiterfahrt konnte dem 52-jährigen ukrainischen Kraftfahrer daher nicht mehr gestattet werden, er musste vor Ort umladen bevor er – nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung - seine Fahrt fortsetzen durfte.


06: Spaziergängerin entdeckt Waldbrand
Aichach / Untergriesbach - Der Aufmerksamkeit einer Spaziergängerin ist es zu verdanken, dass gestern Nachmittag gegen 15.30 Uhr ein Waldbrand keinen größeren Schaden anrichten konnte. Die Frau hatte im Waldstück „Fuchsberg“ eine etwa 30 qm große kokelnde Waldbodenfläche entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Die Feuerwehren aus Untergriesbach und Aichach konnten die nur zu Fuß zu erreichende Waldfläche ablöschen. Die Ursache des Brandes ist derzeit nicht bekannt. Hinweise auf Fremdeinwirkung konnten nicht gefunden werden.


07: Verkehrsunfall zwischen Traktor und Kradfahrer
Dillingen/Fristingen - Schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt wurde ein 16-Jähriger bei einem Verkehrsunfall am gestrigen Donnerstagnachmittag bei Fristingen. Kurz nach 17:00 Uhr wollte der junge Mann mit seinem Leichtkraftrad auf einem Teerweg südlich des Fristinger Solarparks ein landwirtschaftliches Anhängergespann überholen. Der 58-jährige Fahrer des Gespanns bog beim Überholvorgang des Kradfahrers nach links in die Verlängerung des Fürstenwegs ab. Es kam zur Kollision zwischen einem der Anhänger und dem Leichtkraftrad. Der 16-Jährige wurde schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber in die Augsburger Uniklinik geflogen. An seinem Kraftrad entstand Totalschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Die Staatsanwaltschaft Augsburg ordnete die Hinzuziehung eines Sachverständigen zur Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens an. Für die Maßnahmen vor Ort unterstützen die Feuerwehren Dillingen, Fristingen und Kicklingen mit rund 30 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen. Ebenfalls waren ein Notarztwagen, eine Krankenwagenbesatzung und ein Rettungswagen eingesetzt.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen