Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

08.07.2020, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (08.07.2020)

--- Augsburg Report ---

01: Parfümdieb erwischt
02: Nach Verkehrsunfall: Möglicher Geschädigter gesucht
03: Telefonbetrüger machen weiter

--- Regional Report ---

04: Kioskbrand am Ilsesee
05: Nach Sekundenschlaf: Kleintransporter überschlägt sich
06: Trunkenheitsfahrt endet am Baum



- - - Augsburg Report - - -



01: Parfümdieb erwischt
Innenstadt –
Ein 35-jähriger Langfinger, der vermutlich nicht zum ersten Mal auf „kostenloser“ Einkaufstour unterwegs war, ist gestern (07.07.2020) auf frischer Tat erwischt worden. Eine aufmerksame Verkäuferin konnte den Mann dabei beobachten, wie dieser hochwertige Parfüms im Gesamtwert von über 2.100 Euro in seine mitgebrachten Einkaufstasche packte und anschließend im Toilettentrakt, der eigentlich dem Personal vorbehalten ist, verschwand. Eine sofort alarmierte Polizeisteife konnte den 35-Jährigen dort antreffen und samt seiner Beute festnehmen. Der Mann wurde bereits vor dem aktuell begangen Diebstahl mehrmals in dem Drogeriemarkt in der Bahnhofstraße gesehen. Danach hatten immer hochpreisige Düfte gefehlt, in einem Fall wurden leere Verpackungen von ebenfalls teuren Parfüms in besagter Personaltoilette aufgefunden. Aufgrund des Gesamtsachverhalts und der Tatsache, dass der Pole keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wird der Dieb im Laufe des heutigen Tages dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.


02: Nach Verkehrsunfall: Möglicher Geschädigter gesucht
Firnhaberau –
Eine Opel Vivaro-Fahrerin parkte am Europaweiher an der Gersthofer Straße am dortigen Parkplatz aus, musste nach dem Ausparken aber noch auf dem Parkplatz rangieren, da es dort sehr eng zu ging. Beim Rückwärtsfahren nahm sie eine schaukelnde Bewegung ihres Fahrzeuges wahr, was sie aber einer Bewegung ihres großen Hundes im Heckbereich zuordnete. Erst später bemerkte sie einen doch relativ deutlichen Unfallschaden an der rechten hinteren Seite des Kastenwagens. Aktuell ist noch nicht letztlich geklärt, woher der Schaden stammt und ob dadurch Fremdschaden entstand. Die Fahrerin glaubt, dass auf dem Parkplatz ein schwarzer BMW oder Audi neben ihrem blauen Vivaro stand. Dieses Auto müsste einen Unfallschaden in einer Höhe zwischen 34 und 78 Zentimeter aufweisen.

Der evtl. Geschädigte soll sich bei der PI Augsburg Ost unter 0821/323 2310 melden.


03: Telefonbetrüger machen weiter
Wie gestern mit Pressemeldung („Falscher Polizeibeamter ergaunert Vermögen“) berichtet, haben Telefonbetrüger, die sich als falsche Polizisten ausgeben, eine Augsburger Seniorin um ihre Ersparnisse gebracht. Gestern nun wurden im gesamten Stadtgebiet (mit Schwerpunkt Göggingen und Pfersee) insgesamt 14 betrügerische Anrufer mitgeteilt, die sich den Angerufenen (allesamt Senioren mit alten deutschen Vornamen) u. a. als Kripobeamte „Ackermann“ oder „Herkommer“ vorstellten. Zweimal waren auch angebliche „Enkel“ am Apparat und baten wegen einer Notlage um Geld. In allen Fällen hatten die Angerufenen richtig reagiert und sich nicht auf eine weitere Kommunikation mit den Betrügern eingelassen, so dass diesmal kein Vermögensschaden entstand. Die Telefonbetrüger werden jedoch weiter hartnäckig versuchen, mit ihrer Masche bei potenziellen Opfern an Geld zu kommen.

Schützen Sie sich und Ihre Angehörigen vor den Betrügern, geben Sie keine Vermögensverhältnisse am Telefon preis und informieren Sie sich unter:
www.polizei-beratung.de wie man sich vor derartigen kriminellen Machenschaften schützt und diese erkennt.

Weitere Links

Schützen Sie sich und Ihre Angehörigen vor den Betrügern, geben Sie keine Vermögensverhältnisse am Telefon preis und informieren Sie sich unter:
www.polizei-beratung.de wie man sich vor derartigen kriminellen Machenschaften schützt und diese erkennt.



- - - Regional Report - - -



04: Kioskbrand am Ilsesee
Königsbrunn –
Heute Nacht (08.07.2020) gegen 04.20 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle ein Brand am Ilsesee gemeldet. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Kiosk am Westufer in Vollbrand. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 35.000 Euro, Personen wurden nicht verletzt. Die Brandermittler der Kripo Augsburg waren heute Vormittag an der Brandstelle und versuchten die Brandursache herauszufinden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist ein technischer Defekt an einem Küchengerät wohl als Auslöser des Brandes anzusehen, ein mögliches Brandstiftungsdelikt konnte vor Ort nahezu gänzlich ausgeschlossen werden.


05: Nach Sekundenschlaf: Kleintransporter überschlägt sich
B17 / Höhe Untermeitingen / Fahrtrichtung Süden –
Heute Vormittag kurz vor 10.00 Uhr war ein 18-Jähriger mit seinem VW Kleintransporter auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs, als er zwischen den AS Untermeitingen und Klosterlechfeld in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam, kurz an der dortigen Außenschutzplanke hängenblieb und sich anschließend mehrmals im Bankett überschlug.
Das Fahrzeug landet anschließend auf dem Dach und blieb mit Totalschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro liegen. Der Fahrer wurde dabei offenbar nur leicht verletzt und konnte von nachfolgenden Verkehrsteilnehmer aus seinem Auto geborgen werden. Er kam anschließend zur vorsorglichen Untersuchung in die Wertachklinik Bobingen. Noch an der Unfallstelle äußerte der 18-Jährige gegenüber den Ersthelfern und den aufnehmenden Polizeibeamten, dass er am Steuer wohl eingeschlafen sei.

Zur Unfallaufnahme und Bergung musste die B 17 für rund eine halbe Stunde in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden, da er u.a. ein Behältnis der Gefahrgutklasse 9 (Gefährdung für Haut, Augen und Atemwege) geladen hatte, das von den eingesetzten Feuerwehrkräften mit entsprechender Schutzausstattung geborgen werden musste. Der nicht mehr fahrbereite Kleintransporter konnte anschließend gefahrlos abgeschleppt werden.

Der Fahrer wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs angezeigt.


06: Trunkenheitsfahrt endet am Baum
Bobingen / Reinhartshausen -
Am gestrigen Dienstag, 07.07.20, befuhr ein 56-jähriger Mann um 19:15 Uhr mit seinem Pkw von Hardt kommend die Von-Lotzbeck-Straße in Richtung Reinhartshausen. Vor dem Ortseingang kam er in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr dort zunächst ein Verkehrszeichen, ehe die Fahrt an einem Apfelbaum endete. Der Baum wurde durch den Aufprall umgeworfen und fiel gegen eine Hausfassade. Bei der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Beamten fest, dass der 56-Jährige zwar unverletzt war, aber nach Alkohol roch, weshalb ein entsprechender Test durchgeführt wurde. Da dieser einen Wert von über 1,3 Promille ergab, wurde der Mann zur Durchführung einer Blutentnahme in die Wertachklinik Bobingen verbracht und sein Führerschein sichergestellt. Der bei dem Unfall entstandene Gesamtsachschaden wird auf ca. 6.500 Euro geschätzt.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen