Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

06.07.2020, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (06.07.2020)

--- Augsburg Report ---

01: Einbrecher nimmt Mountainbike mit
02: Hohe Schäden nach Unfallfluchten
03: Fahrzeuge absichtlich beschädigt
04: Aggressionsdelikte im Straßenverkehr

--- Regional Report ---

05: Wo bin ich? - Betrunkener vor der Tür
06: Zu viel getankt
07: Kindergarteneinbrecher
08: Auto fängt Feuer



- - - Augsburg Report - - -



01: Einbrecher nimmt Mountainbike mit
Haunstetten –
Über das vergangene Wochenende von Freitag (03.07.2020) 17.00 Uhr bis Sonntag (05.07.2020) 17.30 Uhr, wurde in ein Reihenhaus im Platanenweg (im Bereich der einstelligen Hausnummern) eingebrochen. Hierzu wurde die Kellertüre mit brachialer Gewalt aufgebrochen. Im Gebäudeinneren wurden dann offenbar mehrere Zimmer durchsucht und als Beute Schmuckstücke, u. a. Manschettenknöpfe, mitgenommen. Der Diebstahlschaden steht noch nicht abschließend fest, dürfte sich aber auf mehrere hundert Euro belaufen. Der angerichtete Sachschaden liegt bei mindestens 500 Euro. Der unbekannte Täter entwendete dann noch aus der Gartenhütte ein graues Mountainbike der Marke TREK, Typ Marlin 6 (mit schwarzer Beschriftung) im Wert von etwa 500 Euro und flüchtete damit.

Sachdienliche Hinweise, insbesondere auch zum Verbleib des Mountainbikes, erbittet die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810.


02: Hohe Schäden nach Unfallfluchten
Haunstetten –
In der Nacht vom 04./05.07.2020 (Sa./So.) wurde ein am rechten Fahrbahnrand in der Kopernikusstraße (Höhe Hausnummer 50) geparkter grauer Jaguar am linken Heckbereich erheblich eingedellt und verkratzt. Der Schaden an dem Fahrzeug wurde auf rund 5.000 Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die PI Augsburg Süd unter 0821/323 2710.


Innenstadt –
Ebenfalls in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein in der Bahnhofstraße (Höhe Hausnummer 20 vor dem C & A) geparkter silberner VW Passat massiv im gesamten Heckbereich beschädigt. Die Stoßstange wurde bei dem Aufprall deutlich sichtbar gestaucht und ist teilweise gebrochen, die Rückleuchten wurden in Mitleidenschaft gezogen und der Lack ist teilweise abgeplatzt. Der Schaden dürfte sich auch hier bei etwa 5.000 Euro bewegen.

Hinweise hierzu bitte an die PI Augsburg Mitte unter 0821/323 2110.


03: Fahrzeuge absichtlich beschädigt
Oberhausen –
Im Zeitraum zwischen Freitag (03.07.2020) 15.00 Uhr und Sonntag (05.07.2020) 09.50 Uhr, warf ein unbekannter Täter die Heckscheibe eines in der Schöpplerstraße (Höhe Hausnummer 11) geparkten grauen Fiat Punto ein. Das Tatwerkzeug, ein massiver Stein, ließ er im Fahrzeug zurück. Aus dem Fahrzeug wurde augenscheinlich nichts entwendet. Der Schaden dürfte sich auf mindestens 500 Euro belaufen.

Hinweise bitte an die PI Augsburg 5 unter 0821/323 2510.


Hochzoll –
In der Sonntagnacht (05.07.2020) zwischen 01.00 und 11.20 Uhr wurde ein in der Garmischer Straße (Höhe Hausnummer 10) geparkter blauer Audi Q7 mit einem weißen Pulver besprüht bzw. eingenebelt. Auf der Heckscheibe wurden anschließend beleidigende Äußerungen offenbar mit den Fingern in das Pulver geschrieben. Ein Anwohner kam bei der Anzeigenaufnahme dazu und teilte den Beamten mit, dass er gegen 03.30 Uhr Stimmen und ein Sprühgeräusch, ähnlich eines Feuerlöschers, akustisch wahrgenommen habe. Das Pulver konnte nahezu vollständig abgewaschen werden, so dass derzeit wohl eher kein Sachschaden entstanden sein dürfte. Gesucht werden nun weitere Zeugen, denen möglicherweise Personen mit einem Feuerlöscher oder ähnlicher Sprühgerätschaft in der Nacht aufgefallen sind.

Hinweise bitte an die PI Augsburg Ost unter 0821/323 2310.


04: Aggressionsdelikte im Straßenverkehr
B 17 / Fahrtrichtung Norden –
Am gestrigen Sonntagabend (05.07.2020) gegen 21.30 Uhr war eine 36-jährige Audi-Fahrerin zwischen den AS Kobelweg und Holzweg auf linken Spur eigenen Angaben zufolge mit etwa 65 km/h unterwegs. Der Fahrer eines roten VW Golf schloss schnell von hinten auf den Audi auf, um anschließend auf die rechte Spur zu wechseln. Hierbei musste ein Autofahrer, der sich bereits auf der rechten Fahrspur befand, abbremsen um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Im weiteren Verlauf überholte der Golf-Fahrer die 36-Jährige rechts und wechselte dann wieder auf die linke Spur, allerdings so knapp, dass die Audi-Fahrerin ihrerseits abbremsen musste, um einen Unfall zu verhindern. Als sich der Golf-Lenker auf der Abfahrtsspur zur Stuttgarter Straße befand, warf sein Mitfahrer dann noch eine Plastikflasche in Richtung Audi.

Gesucht werden nun Zeugen, bzw. noch weitere Autofahrer, die möglicherweise ebenfalls durch die Fahrweise des roten VW Golf mit Augsburger Kennzeichen im Streckenverlauf der B 17 behindert oder gar gefährdet worden sind. Sie werden gebeten, sich bei der APS Gersthofen unter 0821/323 1910 zu melden.


Ein weiterer Vorfall ereignete sich am vergangenen Donnerstag (02.07.2020) gegen 15.30 Uhr, ebenfalls auf der B 17, allerdings in Fahrtrichtung Süden. Ein 43-jähriger Motorradfahrer war im Bereich der AS Stuttgarter Straße mit seiner schwarzen Yamaha RN 45 auf der rechten Fahrspur unterwegs, als ein grauer Audi A3 mit hoher Geschwindigkeit zunächst auf den Biker aufschloss, um dann neben ihn zu fahren und dabei mit der Wischergeste zu beleidigen. Als sich der Kradfahrer dann wieder vor den Audi setzte, konnte er erkennen, dass der Audi-Fahrer nun das Ganze offenbar per Video festhielt. Dies wiederum missfiel dem Motorradfahrer, der daraufhin den Audi herunterbremste. Im Gegenzug versuchte der Audi-Lenker dann ca. 500 Meter vor der AS Bürgermeister- Ackermann-Straße den Biker nach links abzudrängen, was letztlich zum Zusammenprall der beiden Kontrahenten führte und der Motorradfahrer an der Leitplanke anstieß. Hierbei zog sich der 43-Jährige dann Verletzungen zu und wurde anschließend mit Verdacht auf Unterschenkelbruch vorsorglich in die Hessingklinik eingeliefert. Der Audi-Fahrer hingegen fuhr einfach weiter, ohne sich um den Kradfahrer zu kümmern. Der Unfallschaden an dem Motorrad beläuft sich auf rund 3.000 Euro.

Gesucht werden nun Verkehrsteilnehmer, die den Vorgang am Donnerstag mitbekommen haben, oder sogar Hinweise auf den Fahrer des grauen Audi A 3 mit Teilkennzeichen A-KS??? oder A-KA??? geben können.

Hinweise bitte an die APS Gersthofen unter 0821/323 1910.


- - - Regional Report - - -



05: Wo bin ich? - Betrunkener vor der Tür
Reimlingen -
Montagnacht stand in der Hauptstraße ein betrunkener 28-Jähriger vor einer Haustür und versuchte dort über eine Stunde lang hinein zu kommen. Dabei schlug der Mann auch eine Scheibe der Haustür ein und verursachte einen Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Eine angeforderte Streife brachte dann in Erfahrung, dass der Mann aufgrund seines vorausgegangen Alkoholkonsums die Orientierung verloren hatte. Er sei vor kurzem erst umgezogen und hätte sich in der Ortschaft geirrt. Dem Mann wurde ein Taxi bestellt, mit dem er dann sicher an seine richtige Wohnanschrift befördert wurde.


06: Zu viel getankt
Diedorf -
Ein 61-jähriger VW-Fahrer fiel gestern Abend in einer Tankstelle an der Gewerbestraße in Diedorf auf. Beim Aussteigen und Gehen zeigte er alkoholbedingte Ausfallerscheinungen. In der Tankstelle kaufte er noch einen Six-Pack Bier. Deshalb wurde er von einem Zeugen angesprochen und bis zum Eintreffen der Streife angehalten. Der 61-Jährige hatte beim anschließenden Alkoholtest einen Wert von drei Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde sichergestellt.


07: Kindergarteneinbrecher
Mering -
In der Zeit von Freitag (03.07.2020) 12:30 Uhr bis Sonntag (05.07.2020) 12:30 Uhr, drang ein unbekannter Täter in einen Kindergarten in der Zettlerstraße ein. Dabei entstand zwar nur ein Diebstahlsschaden im unteren zweistelligen Bereich, der Täter verursachte hierbei jedoch einen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Friedberg, Tel.: 0821/323-1710 entgegen.


08: Auto fängt Feuer
Donauwörth OT Parkstadt -
Heute Morgen (06.07.2020) gegen 06.40 Uhr, fing auf der Bundesstraße 2, in Fahrtrichtung Norden, der Pkw Hyundai einer ortsansässigen Firma Feuer. Dessen Fahrer lenkte den Wagen noch auf den Parkplatz am Schellenberg, wo kurze Zeit später die alarmierte Feuerwehr Donauwörth eintraf und den Brand ablöschte. Laut einer ebenfalls vor Ort befindlichen Polizeistreife der Donauwörther Inspektion kommt als Ursache vermutlich eine defekte Kraftstoffleitung in Betracht. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Die Höhe des am Pkw entstandenen Sachschadens steht noch nicht fest.
Personen- bzw. Fremdschaden entstand nicht.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen