Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

22.05.2020, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (22.05.2020)

--- Augsburg Report ---

01: Einbruchsgeschehen
02: Nach Verkehrsunfall: Augenzeuge gesucht
03: Unfallfluchtgeschehen und andere Sachbeschädigungen an Fahrzeugen

--- Regional Report ---

04: Sportlicher Senior
05: Gabelstapler vs. Radfahrer
06: Radfahrer tödlich verunglückt
07: Trunkenheitsfahrt

--- Überregional ---

08: Öffentlichkeitsfahndung nach entwichenem Forensik-Patienten – Widerruf


Augsburg Report


01: Einbruchsgeschehen
Innenstadt – In der Nacht vom 19./20.05.2020 wurde in ein derzeit leerstehendes Bürogebäude in der Maximilianstraße 37 eingebrochen. Nach Aufhebeln einer versperrten Türe gelangte ein unbekannter Täter in das Gebäude, entwendete aber offenbar nichts. Stattdessen stieg er durch ein Fenster auf eine angrenzende Dachterrasse eines Anwesens im Hunoldsgraben. Hier schlich er sich über die Terrassentüre in die Wohnung und entwendete daraus eine Geldbörse und ein Tablet. Der Diebstahl fiel erst am Morgen auf, als der Geschädigte Einkaufen gehen wollte und seinen Geldbeutel nicht mehr fand. Der Wert des Beuteguts beläuft sich auf insgesamt rund 400 Euro.

Ein weiterer Einbruch wurde in der Nacht vom 20./21.05.2020 gemeldet. Bei einem Kontrollgang fielen einem Sicherheitsdienstmitarbeiter an mehreren Türen der von der Uni Augsburg angemieteten Räumlichkeiten der Musikschule in der Wintergasse (im Bereich der einstelligen Hausnummern) Aufbruchspuren auf. Aus den Räumen wurde ersten Erkenntnissen zufolge jedoch nichts entwendet. Der hinterlassene Sachschaden dürfte sich im unteren vierstelligen Eurobereich bewegen.

Inwieweit hier aufgrund der räumlichen Nähe der Tatorte ein Zusammenhang bestehen könnte, ist Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810.


02: Nach Verkehrsunfall: Augenzeuge gesucht
Kriegshaber – Bereits am Sonntag, den 10.05.2020 kam es gegen 16.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall an der „Listle-Kreuzung“ (Bgm.-Ackermann-Straße / Kriegshaber Straße). Ein 20-Jähriger fuhr mit seinem BMW stadtauswärts und wollte dann links in die Hagenmähderstraße abbiegen. Beim Annähern an die Kreuzung versagten ihm eigenen Angaben zufolge die Bremsen und er fuhr ungebremst auf zwei vor ihm stehende Fahrzeuge auf und beschädigte noch einen weiteren Pkw.

Sein eigenes Fahrzeug und zwei weitere Autos mussten anschließend mit Totalschaden abgeschleppt werden; der Gesamtsachschaden dürfte sich bei annähernd 100.000 Euro bewegen. Zwei der Fahrzeugführerinnen wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Im Rahmen der Ermittlungen / Vernehmungen hat sich nun ergeben, dass wohl ein bislang unbekannter Zeuge an der Unfallstelle Ersthelfer war. Dieser unbekannte Zeuge gab gegenüber einem Unfallbeteiligten an, beobachtet zu haben, dass der BMW-Lenker mutmaßlich bei Rotlicht in die Kreuzung eingefahren sei.

Dieser Zeuge entfernte sich jedoch vor dem Eintreffen der Polizei von der Unfallstelle ohne seine Personalien zu hinterlassen. Er wird dringend gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Augsburg 6 unter 0821/323 2610 in Verbindung zu setzen.


03: Unfallfluchtgeschehen und andere Sachbeschädigungen an Fahrzeugen
Univiertel – Am 20.05.2020 (Mi.) zwischen 19.00 und 23.15 Uhr wurde ein in der Bleriotstraße (Höhe Hausnummer 4 bis 11) geparkter schwarzer VW Polo im Heckbereich angefahren. Der Schaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro.


Herrenbachviertel – Ebenfalls am 20.05.2020, zwischen Mitternacht und 11.00 Uhr vormittags, wurde an einem in der Fritz-Kölle-Straße (Höhe Hausnummer 27) geparkten blauen Renault Twingo der Außenspiegel offenbar beim Vorbeifahren massiv beschädigt. Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen.


Göggingen – Eher eine mutwillige Sachbeschädigung als ein Unfallgeschehen wird an einem in der Oskar-von-Miller-Straße (im Bereich der 30er-Hausnummern) geparkten grauen Audi anhand der Spurenlage vermutet. Das Fahrzeug wurde dort am 20.05.2020 in der Zeit zwischen 10.00 und 21.00 Uhr abgestellt. Danach stellte der Besitzer einen punktuellen Schaden an der hinteren Fahrerseite fest, der auf 1.000 Euro geschätzt wurde.


Antonsviertel – An einem in der Windprechtstraße geparkten weißen KIA wurde bereits am 19.05.2020 zwischen 08.30 und 16.00 Uhr ein Türgriff an der Beifahrerseite abgerissen und offenbar mitgenommen. Der Schaden hier dürfte sich im oberen dreistelligen Eurobereich bewegen, da evtl. die komplette Fahrzeugtüre ersetzt werden muss.

Hinweise zu diesen vier Fällen bitte an die PI Augsburg Süd unter 0821/323 2710.


Kriegshaber – Im Zeitraum vom 20.05.2020 (Mi.) 16.00 Uhr, bis 21.05.2020 (Do.) 14.30 Uhr, wurde an einem in der Trendelstraße (Höhe Hausnummer 4) geparkten VW Beetle die Heckscheibe eingeschlagen und offenbar auch versucht, die Heckklappe aufzuhebeln. Der angerichtete Schaden dürfte im unteren vierstelligen Eurobereich liegen.

Hinweise bitte an die PI Augsburg 6 unter 0821/323 2610.


Regional Report



04: Sportlicher Senior
Nördlingen - Am Donnerstagnachmittag war ein 77-Jähriger mit seinem Enkelsohn im Sportpark in Nördlingen. Dort probierte der rüstige Rentner den Stunt-Roller des Enkelsohnes aus und fuhr einen abschüssigen Weg hinunter. Bei der Schussfahrt verkantete allerdings das Vorderrad aufgrund des unebenen Bodenbelages und der Rentner stürzte. Er erlitt eine Kopfplatzwunde, die im Krankhaus Nördlingen versorgt werden musste.


05: Gabelstapler vs. Radfahrer
Hennhofen - Am gestrigen Vormittag gegen 11.30 Uhr wollte ein 37-jähriger Gabelstaplerfahrer von einem Grundstück „Am Riedl“ in Hennhofen auf einen Feldweg ausfahren. Dort fuhr zu diesem Zeitpunkt ein 58-jähriger Fahrradfahrer.
Der Gabelstaplerfahrer baute zwar Blickkontakt zum Radfahrer auf und hielt an, allerdings ragte seine Gabel noch ca. 25 cm in den Feldweg hinein. Dies übersah der 58-Jährige, blieb mit seinem Fahrrad an der Gabel hängen und stürzte vom Rad. Er wurde anschließend schwerverletzt mit multiplen diversen Prellungen mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Augsburg geflogen.


06: Radfahrer tödlich verunglückt
Ehingen - Am Donnerstag (21.05.2020) war ein 51-jähriger Radfahrer im Zuge des Vatertages mit Freunden unterwegs. Bei der Heimfahrt gegen 22.00 Uhr verabschiedete er sich von einem Freund in Ehingen und fuhr weiter auf dem Radweg parallel zur Hauptstraße in Richtung Nordendorf. Da er nicht zum vereinbarten Zeitpunkt nach Hause kam, machten sich seine Frau und Sohn auf die Suche. Gegen 01.20 Uhr wurde der Mann leblos im „Ortlfinger Bach“ von seinen Angehörigen aufgefunden. Ein durch die Rettungsleitstelle verständigter Notarzt konnte nach einer erfolglos versuchten Reanimation nur noch den Tod des 51-Jährigen feststellen.

Zur Unfallhergang kann bislang nur gesagt werden, dass der Verstorbene offensichtlich nach rechts vom Radweg abkam und etwa neun Meter die Böschung hinab fuhr, in den Bach stürzte und dort verstarb. Die Unfallursache ist derzeit nicht bekannt; deswegen wurde seitens der Staatsanwaltschaft eine kriminaltechnische Untersuchung angeordnet.

Zeugenhinweise bitte an die Polizei Gersthofen (Tel.0821/323-1810).


07: Trunkenheitsfahrt
Neusäß - Gestern gegen 19.10 Uhr befuhr ein 36-Jähriger Autofahrer die Benzstraße in nördlicher Richtung. Hierbei prallte er alkoholbedingt auf ein geparktes Auto. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtauglich und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 10.000 Euro.


Überregional



08: Öffentlichkeitsfahndung nach entwichenem Forensik-Patienten – Widerruf
Mit Pressemeldung Nr. 0895 vom 20.05.2020 berichteten wir auf Bitte der KPI Neu-Ulm von dem aus dem BKH Günzburg entwichenen Patienten Roman Frommelt.
GÜNZBURG - Der am 19.05.2020 aus der Forensik des BKH Günzburg entwichene FROMMELT Roman konnte festgenommen werden. Nach einem Zeugenhinweis konnte der Gesuchte am 21.05.2020 gegen 09:50 Uhr am Bahnhof Kaufbeuren durch eine Streife angetroffen und widerstandslos festgenommen werden. Er wurde wieder der Forensik zugeführt.

Wichtiger Hinweise im Zusammenhang mit der Öffentlichkeitsfahndung:

Die Veröffentlichung des Lichtbildes des Gesuchten erfolgte ausschließlich zum Zwecke der Öffentlichkeitsfahndung. Dieser Zweck ist nun nicht mehr gegeben. Wir bitten die Medien, insbesondere die Onlinemedien, das veröffentlichte Bild zur Wahrung der Persönlichkeitsrechte zu löschen.

Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen