Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

28.01.2020, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (28.01.2020)

--- Augsburg Report ---

01: Jugendliche brechen in Wohnung ein
02: Handyverstoß bringt auch noch ein Trunkenheitsdelikt ans Licht
03: Pkw wird mutwillig beschädigt
04: Unfall zwischen zwei Pkw - beide wollen bei „Grün“ gefahren sein

--- Regional Report ---

05: Lkw kommt von der Autobahn ab
06: Schulwegunfall am Gymnasium


Augsburg Report


01: Jugendliche brechen in Wohnung ein
Innenstadt - Eine Anwohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Schwibbogengasse bemerkte am Montagnachmittag, dass sich in einer benachbarten Wohnung fremde Personen aufhielten. Da der Frau bekannt war, dass der Wohnungsinhaber bereits seit mehreren Tagen abwesend war, rief sie die Polizei. In der Wohnung konnte eine Gruppe junger Menschen im Alter von 14-21 Jahren festgestellt werden, welche sich gewaltsam Zutritt zur Wohnung verschafften. Die Personen hielten sich in der Wohnung auf und bedienten sich an den dortigen Nahrungs- und Getränkevorräten. Es entstand ein Schaden von mehreren Hundert Euro.

Die Wohnung wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen gegen unbefugten Zutritt gesichert. Die einzelnen Personen der Gruppe erwartet nun eine Anzeige wegen Wohnungseinbruchdiebstahls.


02: Handyverstoß bringt auch noch ein Trunkenheitsdelikt ans Licht
Herrenbach - Ein Radfahrer, welcher während der Fahrt auf seinem Handy tippte, fiel einer Streifenbesatzung am Montagabend in der Friedberger Straße auf. Als der 38-jährige Radfahrer daraufhin angehalten wurde, konnten die Beamten bei ihm zudem einen deutlichen Alkoholgeruch feststellen. Da ein Atemalkoholtest ein Ergebnis von über 1,6 Promille zeigte, wurde bei dem Radfahrer eine Blutentnahme durchgeführt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.


03: Pkw wird mutwillig beschädigt
Innenstadt - Im Zeitraum von Samstagmorgen bis Montagmorgen wurde ein blauer VW Golf, in der Katharinengasse, Höhe Hausnummer 10, beschädigt. Ein Unbekannter verkratzte die komplette Beifahrerseite des VW und richtete dabei einen Schaden von circa 1500 Euro an.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg Mitte unter der Telefonnummer 0821/323-2110 zu melden.


04: Unfall zwischen zwei Pkw - beide wollen bei „Grün“ gefahren sein
Kriegshaber - Zu einem Zusammenstoß zweier Autos im Einmündungsbereich der Neusäßer Straße an der Doktor-Dürrwanger-Straße kam es am Montag um 18:50 Uhr.

Eine 50-Jährige fuhr mit ihrem grauen Opel Zafira auf der Neusäßer Straße in Richtung Ulmer Straße. An der Einmündung zur Doktor-Dürrwanger-Straße wollte sie links in diese Abbiegen. Gleichzeitig befuhr eine 51-Jährige mit ihrem grauen Daimler E 200 Cabrio die Neusäßer Straße und fuhr auf dieser an der Einmündung zur Doktor-Dürrwanger-Straße weiterhin geradeaus in Richtung Kobelweg.

Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Pkw. Ich Nachgang behaupteten beide Frauen, dass die Ampel für sie jeweils „Grün“ gezeigt habe.

Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von circa 10.000 Euro.

Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg 6 unter der Telefonnummer 0821/323-2610 zu melden.


Regional Report



05: Lkw kommt von der Autobahn ab
A 8 / Zusmarshausen - Am Montag, gegen 04:40 Uhr, kam es auf der A 8 in Fahrtrichtung München, Höhe Zusmarshausen zu einem Verkehrsunfall. Der 43-jährige Fahrer eines Sattelzuges kam vermutlich aufgrund von Müdigkeit von der Fahrbahn ab und fuhr in den angrenzenden Grünstreifen. Dort beschädigte der Lkw eine Außenschutzwand auf einer Länge von circa 200 Metern.

Durch den Zusammenstoß mit der Außenschutzplanke wurden Teile von dieser auf die Fahrbahn geschleudert. Ein nachfolgender Autofahrer fuhr über die Leitplankenteile auf der Fahrbahn und beschädigte dabei den Unterboden seines BMW.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Bei der Unfallaufnahme wurde zudem ein manipuliertes Kontrollgerät im Lkw festgestellt.

Da der 43-jährige Fahrer keinen festen Wohnsitz in Deutschland hatte, musste er noch vor Ort eine Sicherheitsleistung in Höhe von 2500 Euro hinterlassen.

Aufgrund von ausgelaufenem Diesel wurden an der Unfallstelle aufwändige Reinigungsarbeiten durchgeführt, was eine Sperrung des rechten Fahrstreifens für mehrere Stunden erforderlich machte.

Es entstand ein Gesamtsachschaden von über 60.000 Euro.


06: Schulwegunfall am Gymnasium
Donauwörth / OT Berg - Eine 39-jährige Kaisheimerin wollte am 27.01.2020, um 13.10 Uhr, mit ihrem Pkw aus der Pyrkstockstraße in die Berger Allee einbiegen. Aufgrund hohen Verkehrsaufkommens musste sie mit ihrem Fahrzeug an der Schnittkante der beiden Straßen warten. Rechts neben ihrem Pkw wollte eine 12-jährige Schülerin zu Fuß die Berger Allee geradeaus überqueren. Die Schülerin befand sich beim Hineintreten in die Fahrbahn offensichtlich im Sichtschatten des Pkw und achtete zudem nicht auf ein von links kommendes Fahrzeug, das ein 59-jähriger Nördlinger stadteinwärts steuerte.

Die 12-Jährige wurde vom rechten Außenspiegel des Wagens erfasst und stürzte zu Boden. Sie wurde mittels RTW in die Donau-Ries-Klinik gefahren. Ersten Erkenntnissen zufolge beschränken sich die Verletzungen glücklicherweise auf Prellungen an der linken Körperseite.

Gegen den 59-jährigen Fahrzeugführer wurde ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen