Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

17.01.2020, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (17.01.2020)

--- Augsburg Report ---

01: Jugendliche unternehmen gefährliche Mitfahrt auf der Straßenbahn
02: Gestürzter Mann schlägt Rettungssanitäter ins Gesicht
03: Anwohner gibt Zulieferer einen Kopfstoß, weil dieser seine Ausfahrt blockierte
04: Unbekannter versucht Roller zu entwenden
05: Unfallflucht - Zeugen gesucht

--- Regional Report ---

06: Berufskraftfahrer muss mehrere Tausend Euro Sicherheitsleistung bezahlen
07: Verkehrsunfall auf der B 2
08: Brandfall
09: Trickbetrug via PC



- - - Augsburg Report - - -



01: Jugendliche unternehmen gefährliche Mitfahrt auf der Straßenbahn
Innenstadt -
Einer Streifenbesatzung fielen am Donnerstag, gegen 20:30 Uhr, in der Bürgermeister-Fischer-Straße zwei Jugendlich auf, welche auf der Heckstoßstange einer Straßenbahn vom Königsplatz in Richtung Moritzplatz mitfuhren. Als die Beiden die Polizisten erkannten, sprangen sie von der Straßenbahn ab und rannten davon. Die beiden Jugendlichen (13 und 14 Jahre) konnten wenig später von den Beamten angetroffen und auf ihr gefährliches Verhalten hingewiesen werden.

Daraufhin wurden die Eltern der beiden Jugendlichen verständigt. Der 69-jährige Vater von einem der Jungen, holte daraufhin seinen Sprössling bei der Polizei ab. Dort wurde festgestellt, dass der Vater, welcher zuvor mit dem Auto zur Polizeidienststelle kam, alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von über 0,5 Promille. Den Vater erwarten nun ein Bußgeld von 500 Euro, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte. Nach Hause fahren durfte er mit seinem Pkw nicht mehr.

Die beiden Jungs wurden bei ihrer gefährlichen Fahrt nicht verletzt. Ob an der Straßenbahn ein Schaden entstand ist, muss noch ermittelt werden.


02: Gestürzter Mann schlägt Rettungssanitäter ins Gesicht
Lechhausen -
Zu einem Einsatz mit einer verletzten Person wurde der Rettungsdienst am Donnerstagabend in die Neuburger Straße, Ecke Blücherstraße gerufen. Ein Mann war zuvor gestürzt und lag am Boden.

Als die Krankenwagenbesatzung dem Gestürzten Hilfe leistete, schlug der 60-Jährige plötzlich einem 36-jährigen Rettungssanitäter mit der Faust ins Gesicht. Der Schlag war so stark, dass sogleich eine Rötung und Schwellung im Gesicht des Sanitäters zu erkennen war. Später wurde bei ihm eine Prellung des Jochbeins festgestellt.

Der stark alkoholisierte Mann wurde im Anschluss aufgrund seines Sturzes ins Krankenhaus verbracht. In erwartet nun eine Anzeige wegen tätlichen Angriffs und Körperverletzung.


03: Anwohner gibt Zulieferer einen Kopfstoß, weil dieser seine Ausfahrt blockierte
Antonsviertel -
Ein Zulieferer stellte am Donnerstag, gegen 09:40 Uhr, sein Fahrzeug kurzzeitig an einer Ausfahrt in der Gögginger Straße (im Bereich der 60er Hausnummern) ab. Ein 50-jahriger Anwohner, welcher deshalb mit seinem Fahrzeug aus dem Innenhof in diesem Moment nicht ausfahren konnte, hupte den Zusteller daraufhin an.
Im weiteren Verlauf stieg der Anwohner aus seinem Fahrzeug, ging auf den Zusteller zu und gab ihm einen Kopfstoß. Der 52-jährige Zusteller wurde durch den schmerzlichen Schlag nicht verletzt. Unbeteiligte Zeugen konnten vor Ort den Vorfall so beobachten. Der Anwohner muss nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen.


04: Unbekannter versucht Roller zu entwenden
Kriegshaber -
Eine 27-Jährige wollte am Donnerstagmorgen mit ihrem Kleinkraftrad an die Arbeit fahren, als sie feststellen musste, dass das Fahrzeug nicht mehr wie geparkt, in der Kriegshaberstraße (im Bereich der 20er Hausnummern) stand. Kurze Zeit später konnte sie ihr Kleinkraftrad an einer anderen Stelle auffinden, das Fahrzeug war jedoch stark beschädigt. Offensichtlich versuchte ein Unbekannter, das weiße Kleinkraftrad in der Nacht zu entwenden.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg 6 unter der Telefonnummer 0821/323-2610 zu melden.


05: Unfallflucht - Zeugen gesucht
Pfersee -
Am Donnerstag, gegen 07:10 Uhr, wurde durch eine Zeugin eine Unfallflucht beobachtet. Ein roter Pkw, mit Augsburger Kennzeichen, befuhr die Beimlerstraße (Höhe Hausnummer 13) in Richtung Bürgermeister-Bohl-Straße. Dort touchierte das rote Auto einen geparkten, weißen Audi A3 an der linken Fahrzeugfront und entfernte sich im Anschluss von der Unfallstelle. Am Audi entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Auch der rote Pkw, dürfte einen auffälligen Schaden davongetragen haben.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg 6 unter der Telefonnummer 0821/323-2610 zu melden.


- - - Regional Report - - -



06: Berufskraftfahrer muss mehrere Tausend Euro Sicherheitsleistung bezahlen
A 8 / Gersthofen -
Ein Lkw mit deutscher Zulassung wurde am Donnerstagnachmittag einer Verkehrskontrolle unterzogen, als er auf der A 8, Höhe Gersthofen, in Richtung München unterwegs war. Bei der Kontrolle des 57-jährigen Fahrers wurden erhebliche Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten festgestellt. Zudem war am Sattelanhänger eine Bremsscheibe durchgerissen.

Da der griechische Fahrer keinen deutschen Wohnsitz hatte, musste er an Ort und Stelle für die Verstöße eine Sicherheitsleistung von über 4000 Euro bezahlen.

Danach durfte er seine Fahrt lediglich bis zu einer vereinbarten Werkstatt und nicht bis zu seinem eigentlichen Ziel fortsetzten.


07: Verkehrsunfall auf der B 2
B 2 / Gersthofen -
Gestern fuhr eine 29-jährige Autofahrerin auf der B 2 in Richtung Augsburg. Gegen 12.05 Uhr geriet sie aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Sie streifte dabei mit ihrer rechten Fahrzeugseite die rechte Leitplanke. Bei der Berührung erschrak sie und riss das Auto nach links, woraufhin sie in die Mittelleitplanke krachte.

Die 29-Jährige musste leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Der Pkw wurde abgeschleppt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt.

Wieder einmal fotografierten bzw. filmten Verkehrsteilnehmer auf der Gegenspur die Unfallstelle mit ihren Handys. Zwei 26-Jährige mussten noch an Ort und Stelle ein Bußgeld von 100 Euro zahlen.


08: Brandfall
Untermeitingen -
Am gestrigen Donnerstag, gegen 20:25 Uhr, wurden fünf Hausinwohner bei einem Küchenbrand in der Alpspitzstraße in Untermeitingen leicht verletzt. Ein 37-jähriger Familienvater vergaß beim Kochen den Herd auszuschalten, als er die Küche verließ. Erst als der Wohnungsflur stark verrauchte und die Dunstabzugshaube in Brand geraten war, bemerkte er sein Versäumnis. Bei Eintreffen der Feuerwehr war der Brand bereits gelöscht.

Der Mann erlitt zum Glück nur leichte Brandwunden und die Familienmitglieder kamen mit leichten Rauchgasvergiftungen davon. Eine Hausinwohnerin wurde mit Brandverletzungen am Fuß im Krankenhaus ambulant behandelt. Der Brandschaden beträgt circa 2.000 Euro.


09: Trickbetrug via PC
Donauwörth -
Eine 34-Jährige wurde im Bereich Donauwörth Opfer eines dreisten Trickbetruges. Am 16.01.2020, um 12.30 Uhr, erhielt die Frührentnerin einen Anruf von einer falschen Microsoft-Mitarbeiterin. Diese brachte die Geschädigte dazu, ihren PC mittels einer Fernwartungssoftware für die Anruferin freizuschalten. Die Betrügerin konnte nun durch eine damit einhergehende Bildschirmspiegelung alle Eingaben der Dame mitlesen.

In der Folge wurde die 34-Jährige dazu gebracht, auf ihrem eigenen Computer auf ihre jeweiligen Accounts bei einem großen Internetwarenhaus, ihrem E-Mail-Provider sowie ihrer Online-Bank „testweise“ zuzugreifen. Die Eingabe der persönlichen Zugriffsdaten konnten durch die Bildschirmspiegelung des Fernzugriffsprogrammes jeweils von der Anruferin eingesehen und augenscheinlich mitgeschrieben werden. Wenig später wurden durch eine bislang unbekannte Person über das Konto der Geschädigten Onlinebestellungen und Bankabbuchungen getätigt. Der Schaden beläuft sich auf einen hohen dreistelligen Betrag. Von Seiten der Polizei wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren eingeleitet, verbunden mit dem Hinweis keinerlei persönliche Daten am Telefon und/oder online preiszugeben, wenn die Identität des Anrufenden nicht zweifelsfrei feststeht.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen