Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

11.12.2019, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (11.12.2019)

--- Augsburg Report ---

01: Fußgängerin geht bei Rot über Ampel und wird schwer verletzt
02: Gestürzter Junge wird angefahren
03: Einbruchsversuch in gewerbliches Objekt
04: Brennende Mülltonne
05: Diesel aus Kleintransporter entwendet
06: Auto verkratzt
07: Lkw-Kontrollen im Stadtgebiet – Überwachung Durchfahrtsverbot zur Luftreinhaltung

--- Regional Report ---

08: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss
09: Auto angefahren und geflüchtet



- - - Augsburg Report - - -



01: Fußgängerin geht bei Rot über Ampel und wird schwer verletzt
Innenstadt -
Eine 21-jährige Fußgängerin überquerte am gestrigen Dienstagnachmittag eine Fußgängerampel in der Prinzstraße bei Rotlicht. Gleichzeitig war die Fußgängerin auf ihr Mobiltelefon konzentriert und achtete dabei mutmaßlich nicht auf den Verkehr. Durch das plötzliche Betreten der Fahrbahn durch die Fußgängerin, konnte eine herannahende Kia-Fahrerin nicht mehr ausweichen und erfasste die junge Frau. Die Fußgängerin wurde durch den Unfall schwer verletzt. Am Kia entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.


02: Gestürzter Junge wird angefahren
Hochzoll -
Am gestrigen Dienstag gegen 13:00 Uhr ging ein 13-jähriger Schüler über die Fußgängerfurt an der Friedberger Straße, Höhe Peterhofstraße. Als sich der Schüler bereits auf der Fahrbahn befand, verlor er einen Gegenstand, bückte sich nach diesem und stolperte. Eine Autofahrerin, welche in diesem Moment von der Peterhofstraße nach rechts in die Friedberger Straße einbog, übersah den am Boden liegenden Schüler und fuhr ihm über den Fuß. Der 13-Jährige hatte Glück im Unglück und wurde durch den Unfall nur leicht am Fuß verletzt.


03: Einbruchsversuch in gewerbliches Objekt
Innenstadt -
Im Zeitraum von Freitag 06.12.2019 bis Dienstag 10.12.2019 wurde an einem gewerblichen Objekt in der Berliner Allee mehrfach versucht einzubrechen. Das Objekt befindet sich in unmittelbarer Nähe an der Zufahrt zur Lechhauser Straße. Ein Unbekannter versuchte erfolglos, mehrere Türen mit Gewalt zu öffnen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro.
Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Augsburg unter der Telefonnummer 0821/323-3810 zu melden.


04: Brennende Mülltonne
Kriegshaber -
Am gestrigen Dienstag gegen 21:00 Uhr wurde in der Kriegshaberstraße, Höhe Hausnummer 44, eine brennende Mülltonne festgestellt. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Derzeit gibt es keine Hinweise, dass die graue Tonne absichtlich in Brand gesteckt wurde. Möglicherweise wurde auch Hausmüll nicht fachgerecht entsorgt.


05: Diesel aus Kleintransporter entwendet
Bärenkeller -
In der Nacht von vergangen Montag auf Dienstag wurden von einem am Holzweg, Höhe Hausnummer 15, abgestellten weißen Kleintransporter mehrere Liter Diesel entwendet. Der Unbekannte richtete am Fahrzeug zudem einen Schaden von circa 300 Euro an.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg 5 unter der Telefonnummer 0821/323-2510 zu melden.


06: Auto verkratzt
Kriegshaber -
Im Zeitraum von Samstag (07.12.2019) bis Montag (09.12.2019) wurde in der Schmutterstraße, Höhe Hausnummer 16, ein blauer Opel Insignia mutwillig verkratzt. Der Unbekannte verursachte einen Schaden von mehreren Hundert Euro.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg 6 unter der Telefonnummer 0821/323-2610 zu melden.


07: Lkw-Kontrollen im Stadtgebiet – Überwachung Durchfahrtsverbot zur Luftreinhaltung
Innenstadt -
Die Verkehrspolizeiinspektion Augsburg führte am heutigen Mittwochvormittag (11.12.2019) erstmalig im Stadtgebiet Augsburg Lkw-Schwerpunktkontrollen durch. Hierbei wurden u.a. neben der Ladungssicherheit und der Einhaltung der Sozialvorschriften (Lenk- und Ruhezeiten) auch die Einhaltung der zur Luftreinhaltung eingerichteten Durchfahrtsverbote für Lkw über 3,5t im Bereich der Umweltzone überwacht, um dem Gedanken des Klimaschutzes Rechnung zu tragen.

Auch von anderen Verkehrsteilnehmern begangene Verstöße wurden dabei überwacht und an den insgesamt drei Kontrollstellen (Volkhartstraße – Höhe Theater / Oberer Graben / Heinrich-Von Butz-Straße) geahndet.

Hierbei kam es zu folgenden Beanstandungen / Bilanz:
Insgesamt wurden im Zeitraum zwischen 08.30 und 11.00 Uhr 20 Lkw (darunter auch Sattelzüge und Hänger-Gespanne) kontrolliert.

Acht Lkw-Fahrer wurden wegen schwerverkehrsspezifischen Verstößen beanstandet, darunter waren auch zwei Verstöße gegen das Lkw-Durchfahrtsverbot zur Luftreinhaltung. Die weiteren Verstöße fanden sich im Bereich der Ladungssicherung, des Fahrpersonalgesetzes, der Gefahrgutvorschriften und des Güterkraftverkehrsgesetztes.

Zudem müssen zwei Autofahrer mit einer Anzeige rechnen, welche die Umweltzone ohne Umweltplakette befuhren.


- - - Regional Report - - -



08: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss
Schwabmünchen -
Ein 73-jähriger Autofahrer fuhr am gestrigen Dienstag, 10.12.2019, gegen 22:20 Uhr, in der Luitpoldstraße in Schwabmünchen vom Fahrbahnrand los. Weil er aber nur die linke Seite der vereisten Frontscheibe freigekratzt hatte, übersah er einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw und stieß gegen dieses Fahrzeug. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 2.000 €. Der Unfallverursacher stand mit etwas mehr als 0,4 Promille unter Alkoholeinfluss und muss sich deshalb nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Vereiste Scheibe im Winter: Wer es morgens eilig hat und nur ein kleines Loch freikratzt, muss mit einem Bußgeld rechnen. Selbst wenn der Fahrer eigentlich unverschuldet in einen Unfall verwickelt wird, bekommt er möglicherweise einen Teil der Schuld zugesprochen, weil die Sicht auf die Straße eingeschränkt war und der Autofahrer nicht schnell genug reagieren konnte. 2 / 2

Autofahrer sollten vor der Fahrt alle Scheiben komplett frei kratzen und von Schnee befreien. Auch Schnee auf dem Dach muss entfernt werden. Denken Sie auch an Außenspiegel, Lichter und Nummernschilder.


09: Auto angefahren und geflüchtet
Stadtbergen -
Am gestrigen Montag zwischen 16:30 Uhr und 17:20 Uhr wurde ein schwarzer Kia Ceed, in der Bismarckstraße, Höhe Hausnummer 22, angefahren. Der Unfallverursacher richtete einen Schaden von circa 2000 Euro im Bereich der linken Fahrzeugseite an und flüchtete von der Unfallstelle.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Augsburg 6 unter der Telefonnummer 0821/323-2610 zu melden.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen