Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

17.11.2019, PP Schwaben Nord


Polizeireport - Die Tagesthemen (17.11.2019)

--- Augsburg Report ---

01: Mehrere Verkehrsunfallfluchten im Stadtgebiet – Zeugen gesucht
02: Sachbeschädigung an Pkw
03: Fahrten unter Alkoholeinfluss mit Elektroroller

--- Regional Report ---

04: Brand eines Holzlagers
05: Pfeffersprayeinsatz und Festnahmen nach Schlägerei
06: Schwerer Verkehrsunfall – Zeugen gesucht



--- Augsburg Report ---



Mehrere Verkehrsunfallfluchten im Stadtgebiet – Zeugen gesucht
Oberhausen - Am Freitag (15.11.2019), in der Zeit von 07:15 Uhr bis 13:55 Uhr, wurde ein in der August-Wessels-Straße (Höhe Hausnummer 18) am rechten Fahrbahnrand geparkter Mini Clubman One am linken Außenspiegel beschädigt. Vermutlich touchierte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw im Vorbeifahren den geparkten Mini und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle.
Der Sachschaden am linken Außenspiegel wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Augsburg 5 unter der Tel. 0821/323-2510.


Bärenkeller – Ebenfalls am Freitag (15.11.2019), zwischen 06:40 Uhr und 13:00 Uhr streifte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Pkw vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen roten BMW der 2er Reihe am rechten Heck. Der BMW war auf einem öffentlichen Parkplatz, Oberer Schleisweg (Höhe Hausnummer 11), abgestellt.
Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 800 Euro.
Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Augsburg 5 unter der Tel. 0821/323-2510 zu melden.


Oberhausen – Am Freitagabend (15.11.2019), gegen 20:00 Uhr parkte der Fahrzeugführer eines grauen VW Touran sein Fahrzeug ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand in der Pfarrhausstraße (Höhe Hausnummer 7). Ein grauer Opel Insignia parkte dahinter. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer befuhr die Pfarrhausstraße in östlicher Fahrtrichtung und touchierte dabei seitlich den VW Touran, sowie den Opel Insignia. Beide Fahrzeuge wurden an der gesamten Fahrerseite beschädigt.
Der Sachschaden liegt im unteren fünfstelligen Bereich.
Ein Passant konnte den Verkehrsunfall beobachten und gibt an, dass es sich beim Unfallverursacher vermutlich um einen roten Kleinwagen, möglicherweise VW Polo, handelte.

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich bei der PI Augsburg 5 unter der Tel. 0821/323-2510 zu melden.
Oberhausen – In der Zeit von Freitag (15.11.2019), 23:00 Uhr bis Samstag (16.11.2019), 10:30 Uhr, wurde ein im Meierweg (Höhe Hausnummer 5d) abgestellter Opel Astra in grau vermutlich durch einen vorbeifahrenden Pkw im Bereich der Heckstoßstange beschädigt. Der unbekannte Verursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle.
Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 900 Euro.

Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Augsburg 5 unter der Tel. 0821/323-2510.


Kriegshaber – Am Samstag (16.11.2019), in der Zeit von 07:00 Uhr bis 12:00 Uhr stellte der Fahrer eines roten Toyota diesen in der Markgrafenstraße (Höhe Hausnummer 19) auf einem an der rechten Fahrbahnseite befindlichen Parkplatz ab. Bei der Rückkehr zum Fahrzeug konnte ein frischer Unfallschaden am Kotflügel hinten links festgestellt werden.
Vermutlich hatte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beim rückwärts Einparken den Toyota touchiert und beschädigt.
Der Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Augsburg 6 unter der Tel. 0821/323-2610 zu melden.


Innenstadt – Ebenfalls am Samstag (16.11.2019), zwischen 11:45 Uhr und 12:15 Uhr, touchierte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen in der Holzbachstraße (Höhe Hausnummer 2) auf einem Supermarktparkplatz abgestellten schwarzen Opel Zafira hinten links.
Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1500 Euro.

Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Augsburg 6 unter der Tel. 0821/323-2610.



Sachbeschädigung an Pkw
Lechhausen – Am Samstag (16.11.2019), in der Zeit von 18:30 Uhr bis 18:50 Uhr wurde auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Zugspitzstraße (Höhe Hausnummer 183) ein grauer Nissan X-Trail vermutlich mutwillig beschädigt.
Ein bislang unbekannter Täter beschädigte im Tatzeitraum den vorderen linken Scheibenwischer, die Motorhaube und die Frontscheibe.
Am Nissan entstand ein Sachschaden von rund 1500 Euro.

Zeugen, die Beobachtungen zum Sachverhalt gemacht haben, werden gebeten, sich bei der PI Augsburg Ost unter der Tel. 0821/323-2310 zu melden.


Haunstetten – Am Samstagnachmittag (16.11.2019), zwischen 13:30 Uhr und 14:00 Uhr, wurde auf dem Parkplatz eines Möbelhauses Unterer Talweg 49 ein grauer BMW der 2er Reihe vermutlich mutwillig mit einem spitzen Gegenstand beschädigt. Die rechte Fahrzeugseite des BMW wies auf Höhe der Beifahrertüre hinten rechts Kratzer auf.
Der Sachschaden wird auf rund 1500 Euro geschätzt.

Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Augsburg Süd unter der Tel. 0821/323-2710.


Fahrten unter Alkoholeinfluss mit Elektroroller
Innenstadt – Am frühen Sonntagmorgen (17.11.2019), in der Zeit von 00:20 Uhr bis 03:30 Uhr, wurden im Bereich der Innenstadt vier Personen auf Elektrorollern festgestellt, die unter dem Einfluss von Alkohol standen. Mit Werten zwischen knapp einer Promille und über zwei Promille wurden die Fahrten unterbunden.
Die E-Scooter Fahrer erwartet nun eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz, gegen zwei der vier Fahrer wird aufgrund der erheblichen Alkoholisierung wegen Trunkenheit im Verkehr – infolge Alkohol ermittelt.


--- Regional Report ---



Brand eines Holzlagers
Gessertshausen – Am Sonntag (17.11.2019), gegen 01:40 Uhr, geriet in der Bahnhofstraße ein mit einer Plane abgedecktes Holzlager in Brand. Es entstand geringer Sachschaden.
Die Löscharbeiten übernahm die ortsansässige Feuerwehr Gessertshausen.

Auch in diesem Fall prüft die Kripo Augsburg einen möglichen Zusammenhang mit vorangegangenen Bränden in Gessertshausen.


Pfeffersprayeinsatz und Festnahmen nach Schlägerei
Königsbrunn – In der Nacht von Freitag (15.11.2019) auf Samstag (16.11.2019) kam es in der Bürgermeister-Wohlfarth-Straße Ecke St.-Johannes-Straße vor einer Bar zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen junger Männer. Beteiligt waren nach ersten Angaben bis zu 20 Personen.

Zunächst kam es vor der Bar zu einem Streit zwischen einigen jungen Männern. In Folge dessen schlugen wohl gemeinschaftlich bis zu 14, teils stark alkoholisierte, Personen der einen, auf vier Personen der anderen Gruppe ein. Hierbei wurden diese mit Schlägen und Tritten, auch schon am Boden liegend, traktiert und dadurch verletzt.

Alle vier Personen mussten später im Krankenhaus und in der Uniklinik behandelt werden. Durch den Tumult auf der Straße auf die Schlägerei aufmerksam geworden, wurde die Polizeiinspektion Bobingen von einer Anwohnerin informiert und zur Hilfe gerufen.
Die entsandte Bobinger Funkstreifenbesatzung wurde kurz nach dem Eintreffen, beim Feststellen der Personalien mehrerer Beteiligter, ebenfalls von der größeren Jugendgruppe attackiert, woraufhin eine Person festgenommen wurde.

Da der Festgenommene erheblichen Widerstand leistete und einige Personen aus der Jugendgruppe versuchten diesen zu befreien, wurde durch die Polizeibeamten sofortige Unterstützung auch aus Augsburg angefordert.
Eine Gefangenenbefreiung konnte schlußendlich nur durch den massiven Einsatz von Pfefferspray, mehreren Festnahmen und zeitweise den Einsatz von zehn Streifenwagen und einem Diensthundeführer verhindert werden.

Fünf Beteiligte mussten die Nacht in Augsburger Arrestzellen verbringen. Im Verlauf des Einsatzes kam es zu mehrfachen Beleidigungen und Widerstandshandlungen gegen die Polizeibeamten. 14 Personen erwartet nun ein Strafverfahren unter anderem wegen Landfriedensbruch, gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte, versuchte Gefangenenbefreiung und Beleidigung.



Schwerer Verkehrsunfall – Zeugen gesucht
Gundelfingen – Am Freitag (15.11.2019), gegen 13:00 Uhr, kam es bei Gundelfingen zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 51-jähriger Fahrer eines Lkw, welcher auf der B16 in Richtung Lauingen unterwegs war, wollte kurz nach der Einmündung Günzburger Straße, ein in gleicher Richtung fahrendes Mofa überholen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es hierbei zum Zusammenstoß mit dem Mofa, welches vom Lkw von hinten frontal erfasst wurde. Der 16-jährige Fahrer des Mofas erlitt hierbei schwere Verletzungen und kam nach Erstversorgung an der Unfallstelle mittels Rettungshubschrauber in das Bundeswehrkrankenhaus Ulm. Der 51-jährige Fahrer des Lkw blieb unverletzt.

Zur Klärung des Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Augsburg ein Gutachter hinzugezogen. Die Unfallstelle war für die Dauer der Unfallaufnahme bis ca. 16:15 Uhr gesperrt. Eine örtliche Umleitung war eingerichtet. An der Unfallstelle befanden sich neben den Kräften vom Rettungsdienst zu Bergungs- und Verkehrslenkungsmaßnahmen die Feuerwehren aus Gundelfingen, Peterswörth u. Lauingen.

Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 3000 Euro.
Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich unter Tel.: 09071/56-0 mit der Polizeiinspektion Dillingen in Verbindung zu setzen. Direkt hinter dem unfallbeteiligten Lkw soll sich ein weiterer Lkw befunden haben, dessen Fahrer evtl. Angaben zum Unfallhergang machen kann.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen