Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

14.11.2019, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (14.11.2019)

--- Augsburg Report ---

01: Fahrpreis nicht bezahlt und geflüchtet
02: Ohne Fahrschein unterwegs und geflüchtet
03: Pkw brennt nach Unfall aus: IDENTITÄT des getöteten Fahrers GEKLÄRT

--- Regional Report ---

04: Verkehrsunfall mit Verletzten auf der B2
05: Postbotin sexuell belästigt - Täter ermittelt



- - - Augsburg Report - - -



01: Fahrpreis nicht bezahlt und geflüchtet
Ansbach/Oberhausen -
Am Donnerstag, 14.11.19, fuhr eine 18-jährige Augsburgerin mit einem Taxi gegen 02:25 Uhr vom Ansbacher Bahnhof nach Augsburg. Den Fahrpreis in dreistelliger Höhe wollte die junge Frau per EC-Karte bezahlen. Weder das Cash-Gerät des Taxifahrers noch ein Geldautomat einer Bankfiliale akzeptierte jedoch die Scheckkarte der 18-Jährigen, weshalb sie in einem unbeobachteten Moment flüchtete, ohne die Rechnung zu bezahlen. Die informierten Beamten der PI Augsburg 5 konnte anhand der angegebenen Zieladresse und einer Personenbeschreibung durch den Taxifahrer die Beschuldigte ermitteln. Gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen Betrugs eingeleitet.


02: Ohne Fahrschein unterwegs und geflüchtet
Pfersee -
Am Mittwoch, 13.11.19, war ein 20-jähriger Mann gegen 11:40 Uhr mit der Straßenbahn unterwegs. Nach dem Einsteigen entwertete er jedoch nicht seinen Fahrschein und holte dies erst nach, nachdem er die beiden Fahrscheinprüferinnen bemerkte. Daraufhin wollten diese den jungen Mann einer Kontrolle unterziehen. Der 20-Jährige stieß eine der beiden Frauen jedoch zur Seite und flüchtete aus der Straßenbahn. Der Beschuldigte konnte schließlich kurze Zeit später am Königsplatz festgestellt und kontrolliert werden. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Leistungserschleichung eingeleitet.


03: Pkw brennt nach Unfall aus: IDENTITÄT des getöteten Fahrers GEKLÄRT
Das PP Schwaben Nord veröffentlichte einen Zeugenaufruf nach einem tödlichen Verkehrsunfall vom 27.10.19 auf dem Alten Postweg.

Aufgrund rechtsmedizinischer Untersuchungen (Auswertung von DNA-Material) sowie zwischenzeitlich eingegangener Zeugenhinweise konnte die Identität des Verstorbenen zweifelsfrei geklärt werden.

Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 20-jährigen syrischen Staatsangehörigen, der im Jahr 2015 als minderjähriger unbegleiteter Flüchtling in das Bundesgebiet einreiste. Der 20-jährige Asylbewerber wohnte zuletzt im Stadtgebiet Augsburg.

Die Ermittlungen zu den Hintergründen des Unfallgeschehens sind noch nicht abgeschlossen.


- - - Regional Report - - -



04: Verkehrsunfall mit Verletzten auf der B2
Kissing –
Am Mittwoch, den 13.11.19, gegen 08:00 Uhr befuhr ein 32-Jähriger mit seinem Kleintransporter der Marke Opel die Bundesstraße 2 in Richtung Kissing. Aufgrund stockenden Verkehrs vor dem Kreisverkehr musste der Fahrer abbremsen. Während dieses Vorgangs kam er nach links auf die Gegenfahrbahn. Dabei touchierte er seitlich einen Pkw Mercedes. Der 52-jährige Fahrer wich seinerseits in das angrenzende Feld aus. Der Unfallversucher fuhr letztlich noch auf den Pkw Mazda einer 51-Jährigen auf.

Der Fahrer des Kleintransporters und der 52-jährige Mercedesfahrer wurden leicht verletzt zur ärztlichen Behandlung in das Krankenhaus Friedberg verbracht. Die 51-jährige Unfallbeteiligte blieb unverletzt. An den beteiligen Fahrzeugen entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 46.500 Euro.

Beim Unfallverursacher wurde im Rahmen der Unfallaufnahme Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,4 Promille. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Augsburg wurde bei dem 32-Jährigen eine Blutentnahme durchgeführt.
Aufgrund der Räumungsarbeiten war anfangs die Fahrbahn in beide Richtungen gesperrt. Im weiteren Verlauf konnte mit der alarmierten Freiwilligen Feuerwehr Kissing der Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Es kam dennoch zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.


05: Postbotin sexuell belästigt - Täter ermittelt
Lkr. Donau-Ries -
Aufgrund einer Presseveröffentlichung zur sexuellen Belästigung einer Briefträgerin am Vormittag des 09.11.19 gab es einen eindeutigen Zeugenhinweis. Im Rahmen dessen konnte durch Beamte der Polizeiinspektion Donauwörth ein 75-jähriger Tatverdächtiger ermittelt werden. Dieser räumt eine Tatbeteiligung weitgehend ein. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen