Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

11.11.2019, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (11.11.2019)

--- Augsburg Report ---

01: Sprengung eines Geldautomaten - Nachtragsmeldung
02: Zeugensuche nach Unfallfluchten
03: Verkehrsdelikte im Stadtgebiet

--- Regional Report ---

04: Brand in einem Bettenfachgeschäft
05: Postbotin sexuell belästigt
06: Mehrere Verstöße gegen das Sonntagsfahrverbot für LKW



- - - Augsburg Report - - -



01: Sprengung eines Geldautomaten - Nachtragsmeldung
Haunstetten - Mit der Pressemeldung 09.11.19, wurde über die Sprengung eines Geldautomaten in einer Filiale der Commerzbank in der Landsberger Straße berichtet.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand erbeuteten die unbekannten Täter Bargeld in einem mittleren 5-stelligen Bereich und ließen bei ihrer Flucht Geldscheine im Vorraum der Bank zurück.

Die Höhe des Sachschadens kann nach wie vor nicht beziffert werden. Die Schäden am Gebäude müssen zunächst von einem Statiker bzw. Bausachverständigen begutachtet werden.

Die Täter flüchteten mit einem auffälligen Fahrzeug zunächst in südliche Richtung und bogen im weiteren Verlauf in die Inninger Straße in Richtung B17 ein.

Aufgrund von Zeugenaussagen wird nach einem dunkelgrauen bis schwarzen, hochmotorisierten VW Golf, neuester Bauart gefahndet. Der Pkw hatte helle, abgesetzte Streifen an beiden Fahrzeugseiten. Er war mit mindestens drei Personen besetzt.

Die Ermittler gehen nach derzeitigen Erkenntnissen davon aus, dass es sich um auswärtige oder ausländische Tatverdächtige handelt. Die Täter könnten sich bereits im Vorfeld der Tat im Stadtgebiet aufgehalten und auch in Augsburg übernachtet haben.

Die Kriminalpolizei Augsburg bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0821/323-3810.


02: Zeugensuche nach Unfallfluchten
Oberhausen -
Am Sonntag, 10.11.19, war ein blauer Opel Mokka in der Zeit von 12:00 Uhr bis 13:30 Uhr auf dem Parkplatz eines Restaurants in der Donauwörther Straße abgestellt. Ein Unbekannter touchierte mit seinem Fahrzeug den geparkten Pkw an der hinteren Stoßstange und entfernte sich anschließen von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Am geschädigten Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Die PI Augsburg 5 bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0821/323-2510.


Stadtbergen -
Am Samstag, 09.11.19, stand ein schwarzer Audi A3 im Zeitraum von 16:45 Uhr bis 17:35 Uhr auf einem Parkplatz eines Bekleidungsgeschäftes in der Wankelstraße. Ein Unbekannter touchierte mit seinem Fahrzeug die hintere Stoßstange des geparkten Pkw und flüchtete anschließend, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen.

Der Unfallschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro dürfte durch ein rotes Fahrzeug verursacht worden sein.

Die PI Augsburg 6 bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0821/323-2610.


03: Verkehrsdelikte im Stadtgebiet
Antonsviertel -
Am Sonntagmorgen, 10.11.19, war ein 16-Jähriger gegen 06:22 Uhr in der Eichleitnerstraße mit einem E-Scooter unterwegs. Bei der Kontrolle ergaben sich für die Beamten Hinweise auf einen Alkohol- und Drogenkonsum. Sowohl der durchgeführte Atemalkoholtest als auch ein Urintest verliefen positiv. Der junge Mann hatte 0,7 Promille im Blut. Die durchgeführte Blutentnahme soll den Verdacht eines vorangegangenen Konsums von Betäubungsmittel gerichtsverwertbar bestätigen. Anschließend wurde der Betroffene an einen gesetzlichen Vertreter übergeben.
Es wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen den 16-Jährigen eingeleitet.


Innenstadt I- Am Sonntag, 10.11.19, gegen 11:35 Uhr stellten die Beamten im Rahmen einer Verkehrskontrolle leichten Alkoholgeruch bei einem 35-jährigen Iren fest. Der freiwillige Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 0,6 Promille.
Da der Pkw-Fahrer keinen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er für das zu erwartende Bußgeldverfahren eine Sicherheitsleistung in Höhe von 528,50 Euro hinterlegen.



Pfersee -
Am Sonntag, 10.11.19, gegen 20:48 Uhr wurde ein 29-jähriger Augsburger in der Straße Hinter den Gärten einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten die Beamten bei dem Lkw-Fahrer Alkoholgeruch feststellen. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,6 Promille.
Den 29-Jährigen erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, 2 Punkte und 1 Monat Fahrverbot.


Innenstadt II-
Am Sonntag, 10.11.19, kontrollierten Beamten gegen 21:30 Uhr einen 24-Jährigen, welcher mit seinem Pkw in der Berliner Allee unterwegs war. Im Rahmen der Kontrolle stellten sie bei dem Mann Anzeichen eines vorangegangenen Drogenkonsums fest. Ein freiwilliger Urintest verlief positiv, weshalb eine Blutentnahme veranlasst wurde.
Sollte das Blutergebnis den Verdacht bestätigen, erwartet den 24-Jährigen von Seiten der Polizei ebenfalls ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, 2 Punkte und 1 Monat Fahrverbot.


Lechhausen/BAB A8 -
Am Sonntag, 10.11.19, 22:26 Uhr wurde ein 27-jähriger Italiener einer Verkehrskontrolle unterzogen, nachdem einem Zeugen die unsichere Fahrweise des Pkw-Fahrers aufgefallen war und er die Polizei verständigte. Der Mann war auf der BAB A8 in Richtung München unterwegs und fuhr an der AS Augsburg-Ost ab. Im Rahmen der Überprüfung ergab sich für die Beamten der Verdacht, dass der 27-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stand. Der durchgeführte Drogenvortest verlief positiv, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde. Zudem erfolgte die Sicherstellung des Führerscheins.
Die unsichere Fahrweise ist als Ausfallerscheinung zu werten, weshalb nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt wird.


Lechhausen I-
Am Sonntag, gegen 23:20 Uhr wurde eine 20-jährige Pkw-Fahrerin in der Aindlinger Straße kontrolliert. Die Beamten stellten neben Alkoholgeruch auch typische Anzeichen eines zurückliegenden Drogenkonsums fest. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille und auch der Drogenvortest verlief positiv. Bei der 20-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Wie sich im weiteren Verlauf der Kontrolle herausstellte, lag gegen die Fahrerin zudem ein rechtskräftiges Fahrverbot vor. Die 20-Jährige hätte somit kein Kraftfahrzeug auf öffentlichem Verkehrsgrund führen dürfen.
Gegen die Beschuldigte wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren trotz Fahrverbot eingeleitet.


Lechhausen II-
Am Montag, 11.11.19, 00:50 Uhr überprüften die Beamten im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Steinernen Furt die Fahrtüchtigkeit eines 23-jährigen Augsburgers. Hierbei konnten bei dem Pkw-Fahrer drogentypische Anzeichen festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Speicheltest verlief positiv, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde.
Den 23-Jährigen erwarten bei einem ebenfalls positiven Blutergebnis ein einmonatiges Fahrverbot, 2 Punkte und ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro.


- - - Regional Report - - -



04: Brand in einem Bettenfachgeschäft
Gersthofen -
Am Samstag, den 09.11.19, kam es zu einem Brand in den Verkaufsräumen eines im Hery-Park ansässigen Bettenfachgeschäftes.

Eine 30-jährige Angestellte bemerkte gegen 14:30 Uhr einen brennenden Stapel Bettdecken und konnte die Flammen sofort mittels eines Feuerlöschers ablöschen. Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Gersthofen führte anschließend noch eine Messung der Gaskonzentration in den Räumlichkeiten durch.

Zum Zeitpunkt des Brandes hielten sich zwischen 15 und 20 Kunden in den Geschäftsräumen auf. Personen kamen durch das Feuer jedoch nicht zu Schaden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Zudem mussten das Geschäft für diesen Tag geschlossen werden.

Die Kriminalpolizei Augsburg hat die Ermittlungen wegen vorsätzlicher Brandstiftung übernommen und erbittet sich sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0821/323-3810.


05: Postbotin sexuell belästigt
Lkr. Donau-Ries -
Eine junge Postbotin ist am 09.11.19, gegen 10.45 Uhr in einer nördlichen Landkreisgemeinde sexuell belästigt worden. Der Briefträgerin wurde von einem bislang unbekannten Passanten mit der Hand kräftig an die Brust gefasst und ihr dabei ein unanständiges Kompliment machte. Die Frau hatte in diesem Moment beide Hände voller Briefe und konnte sich daher nicht wehren. Sie beschrieb den Mann als 60 bis 65 Jahre alt, max. 170 cm groß, untersetzt, Vollbart, kurze grau-schwarze Haare und mit einer braunen Jacke bekleidet. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen der sexuellen Belästigung gegen Unbekannt eingeleitet.


06: Mehrere Verstöße gegen das Sonntagsfahrverbot für LKW
Donauwörth -
Bei Verkehrskontrollen der Polizeiinspektion Donauwörth wurden am Sonntagabend auf der B 2 gleich mehrere Lkw und Sattelzüge festgestellt, deren Fahrer sich nicht an das gesetzlich bestimmte Sonntagsfahrverbot hielten - dies zum Teil mehrere Stunden vor einem erlaubten Beginn der Fahrt. Zudem brachten die Kontrollen Ausrüstungsverstöße zum Vorschein. Es erfolgte jeweils die Unterbindung der Weiterfahrt. Neben Anzeigen mit Bußgeldern im deutlich dreistelligen Bereich wurden Verfahren zur Gewinnabschöpfung gegen die betroffenen Firmen eingeleitet.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen