Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

06.11.2019, PP Schwaben Nord


Polizeireport - Die Tagesthemen (06.11.2019)

--- Augsburg Report ---

01: Unfallflucht
02: Alkoholisierte Pkw-Fahrer im Stadtgebiet
03: Zeugenaufruf nach Schlägerei

--- Regional Report ---

04: Körperlicher Angriff auf 20-jährige Frau - Zeugenaufruf
05: Alkoholisierter Fahrer verursacht Verkehrsunfall
06: Unter Drogeneinfluss stehender Fahrer verletzt Beamte
07: Unfallverursacher alkoholisiert und ohne Führerschein
08: Überholvorgang mit anschließender Unfallflucht - Zeugen gesucht



- - - Augsburg Report - - -



01: Unfallflucht
Lechhausen -
Bereits über das vergangene Wochenende wurde Am Mittleren Moos ein Metallzaun erheblich beschädigt. Im Zeitraum von Freitag, 01.11.19, 13:00 Uhr bis Montag, 04.11.19, 10:30 Uhr touchierte ein Pkw den Zaun, welcher auf einer Länge von sechs Meter eingedrückt wurde. Der Sachschaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt.
Am Unfallort blieben Fahrzeugteile des unfallverursachenden Pkw zurück. Es dürfte sich demnach um einen Opel Vectra handeln, welcher nun im Frontbereich stark beschädigt sein müsste.

Zeugen, die Hinweise auf einen beschädigten Opel Vectra geben können, werden gebeten, sich mit der PI Augsburg Ost unter der Telefonnummer 0821/323-2310 in Verbindung zu setzen.


02: Alkoholisierte Pkw-Fahrer im Stadtgebiet
Göggingen -
Am Dienstagabend, 05.11.19, gegen 20:50 Uhr informierten Zeugen die PI Augsburg Süd über einen augenscheinlich alkoholisierten Autofahrer, welcher in der Bergiusstraße unterwegs ist. Im Rahmen der Kontrolle stellte die eingesetzte Streife bei dem 56-jährigen Fahrer deutlichen Alkoholgeruch fest. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille, weshalb bei dem Fahrzeuglenker eine Blutentnahme veranlasst und der Führerschein beschlagnahmt wurde.

Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.


Innenstadt -
Am Mittwoch, 06.11.19, gegen 01:35 Uhr fiel den Beamten dann ein Pkw auf, welcher ohne Licht in der Friedberger Straße unterwegs war. Bei der Verkehrskontrolle zeigte sich der Fahrer zunächst kooperativ. Da die Beamten bei dem 59-Jährigen Alkoholgeruch feststellten, wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,1 Promille, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde. Der Mann weigerte sich nun jedoch, in das Dienstfahrzeug einzusteigen, weshalb die Beamten kurzzeitig körperliche Gewalt anwenden mussten. Die Blutentnahme erfolgte im Anschluss im Uniklinikum Augsburg.

Der 59-Jährige muss sich nun unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte strafrechtlich verantworten.


03: Zeugenaufruf nach Schlägerei
Haunstetten -
Bereits am vergangenen Samstag, 02.11.19, kam es gegen 22:50 Uhr in der Hofackerstraße auf Höhe der Hausnummer 36 zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Ein Unbekannter schlug den 31-jährigen Geschädigten nach einem verbalen Streit mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Auch als dieser zu Bodenging, ließ der Täter nicht von seinem Kontrahenten ab. Dem 31-Jährigen kamen schließlich Passanten zur Hilfe, woraufhin der Angreifer zu Fuß in Richtung Haunstetter Straße flüchtete.

Täterbeschreibung:
männlich, ca.18 Jahre, ca. 175 cm, längeres blondes lockiges Haar, hellbraune/beige Steppjacke, dunkle Jeans.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand passierte zur Tatzeit ein Linienbus die Tatörtlichkeit. Personen, insbesondere die Insassen des Busses, welche Zeugen des Vorfalls geworden sind oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der PI Augsburg Süd unter der Telefonnummer 0821/323-2710 zu melden.


- - -Regional Report- - -



04: Körperlicher Angriff auf 20-jährige Frau - Zeugenaufruf
Bobingen -
Am heutigen Mittwoch, 06.11.19, kam es gegen 05:20 Uhr auf dem schmalen Fußweg, der den Mayerweg mit der Herman-Hesse-Straße auf Höhe des Bahnhofs verbindet, zu einem körperlichen Übergriff auf eine 20-jährige Frau.

Die Geschädigte befand sich zu Fuß auf dem Weg zum Bahnhof. Auf dem schmalen Weg attackierte der unbekannte Täter die Geschädigte unvermittelt. Die 20-Jährige setzte sich gegen diesen Angriff jedoch erfolgreich zur Wehr, woraufhin der Mann zu Fuß in Richtung Bahnhof flüchtete.

Die Hintergründe der Tat sind noch unbekannt und Gegenstand der Ermittlungen.

Durch den Angriff zog sich die Geschädigte leichte Verletzungen zu, welche in einem Krankenhaus ambulant behandelt wurden.

Täterbeschreibung:
männlich, ca. 180 cm, dunkler Vollbart, Kapuzenpulli, dunkel gekleidet, erkennbar alkoholisiert.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Augsburg unter der Telefonnummer 0821/323-3810 zu melden.


05: Alkoholisierter Fahrer verursacht Verkehrsunfall
Schwabmünchen -
Am Dienstag, 05.11.19, wurde gegen 18:50 Uhr der Fahrer eines Kleintransporters von einer Zeugin beobachtet, wie er mit seinem Fahrzeug in der Wittelsbacherstraße einen geparkten Pkw touchierte. Im Anschluss legte er den Rückwärtsgang ein und stieß gegen ein weiteres geparktes Fahrzeug. Den Grund für sein auffälliges Fahrverhalten stellte die eingesetzte Streife der Polizeiinspektion Schwabmünchen im Rahmen der Unfallaufnahme vor Ort fest. Der 60-jährige Fahrer hatte fast 1,2 Promille Alkohol im Blut.

Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.


06: Unter Drogeneinfluss stehender Fahrer verletzt Beamte
Nördlingen -
Am gestrigen Dienstag, 05.11.19, kontrollierten Beamte der PI Nördlingen um kurz vor 12:00 Uhr einen Pkw-Fahrer in der Bergerstraße. Dieser war extrem langsam unterwegs und geriet immer wieder auf die Gegenfahrbahn. Während der Kontrolle zeigten sich dann deutliche, drogentypische Anzeichen bei dem Fahrzeugführer. Der 19-Jährige wirkte völlig abwesend und konnte sich kaum noch auf den Beinen halten. Er gab zu, noch vor Fahrtantritt einen Joint geraucht zu haben. Ein Drogenvortest bestätigte dies und reagierte positiv auf den Wirkstoff THC. Auf der Dienststelle wurde deshalb eine Blutentnahme bei dem Heranwachsenden durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Nur mit der Herausgabe seines Fahrzeugschlüssels war der Mann nicht einverstanden und er schlug wild um sich. Hierbei verletzten sich die beiden eingesetzten Beamten leicht an den Händen. Es gelang jedoch schließlich, den 19-Jährigen wieder zu beruhigen und den Autoschlüssel in amtliche Verwahrung zu nehmen.

Den Beschuldigten erwartet nun ein Strafverfahren unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr.


07: Unfallverursacher alkoholisiert und ohne Führerschein
Asbach-Bäumenheim -
Ein 72-jähriger Fahrer touchierte am 05.11.19, gegen 17:40 Uhr mit seinem Pkw auf einem Supermarkt-Parkplatz im Josef-Dunau-Ring frontal den Stahlträger einer Werbetafel. Anschließend stellte der Rentner seinen massiv beschädigten Pkw auf dem Parkplatz ab und verließ das Fahrzeug. Dies beobachteten Zeugen, welche den Mann daraufhin zur Rede stellten. Sie bemerkten bei ihm starken Alkoholgeruch und informierten die Polizeiinspektion Donauwörth. Bei der Kontrolle durch die eingesetzten Beamten war es dem augenscheinlich alkoholisierten 72-Jährigen nicht möglich einen Atemalkoholtest durchzuführen und es wurde eine ärztliche Blutentnahme zur Bestimmung des Alkoholwertes angeordnet.
Es stellte sich zudem heraus, dass der Senior nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Gegen den Fahrer wurde unter anderem ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.


08: Überholvorgang mit anschließender Unfallflucht - Zeugen gesucht
Kaisheim/B2 -
Am Dienstagnachmittag, 05.11.19, gegen 17:40 Uhr befuhr eine 48-jährige Frau mit ihrem Pkw die B2 in Fahrtrichtung Monheim. Am “Kaisheimer Berg” wollte sie einen vor ihr auf der rechten Fahrspur fahrenden Transporter überholen. Nach Angaben der Fahrerin beschleunigte der 54-jährige Fahrer des Transporters jedoch während ihres Überholvorganges so stark, dass ihr ein Wiedereinscheren auf den rechten Fahrstreifen zunächst nicht möglich war. Am Ende des zweispurigen Bereichs touchierte sie dann beim Wiedereinscheren leicht den Stoßfänger des Transporters. Im weiteren Verlauf soll der Kleintransporter-Fahrer dicht auf den Pkw der 48-Jährigen aufgefahren sein. Beide Fahrzeugführer stoppten an der nächsten Haltemöglichkeit, zu einem Austausch der Personalien kam es jedoch nicht.

Nachdem beide Fahrzeugführer im Nachgang Anzeige erstatteten, werden Zeugen des Unfallhergangs gesucht. Bei dem Pkw handelt es sich um einen Peugeot in violetter Farbe, bei dem Transporter um einen Ford Transit, beide mit Donau-Ries-Kennzeichen.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion in Donauwörth unter der Telefonnummer 0906/70667-0 entgegen.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen