Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

14.10.2019, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (14.10.2019)

---Augsburg Report---

01: Sakraler Gegenstand aus Kirche entwendet
02: - „Spiel“ mit Waffen lösen Polizeieinsätze aus
03: Rotlichtverstoß entwickelt sich zur handfesten Auseinandersetzung - Zeugenaufruf
04: Frau stört Messe im Augsburger Dom
05: Seniorin schlägt Einbrecher in die Flucht
06: Zwei Pkw ausgebrannt - Ursache noch unklar
07: Tödlicher Verkehrsunfall

---Regional Report---

08: Baumaschinen von Lkw entwendet
09: Zeitungsausträger löscht Gartenbrand
10: Motorrad vs. Auto



- - - Augsburg Report - - -



Zum Vergrößern bitte klicken
Schmetterlingskreuz
01: Sakraler Gegenstand aus Kirche entwendet
Göggingen - Im Laufe des gestrigen Sonntags, 13.10.19, entwendete ein bislang Unbekannter einen sakralen Gegenstand aus der Kirche der Kongregation Barmherzige Schwestern in der Gögginger Straße. Es handelt sich dabei um ein 20x15 cm großes „Schmetterlingskreuz“, welches aus Metall gearbeitet, großflächig versilbert und teilvergoldet ist. In der Mitte des Symbols ist Jesus am Kreuz abgebildet. Der Täter hatte einen günstigen Moment abgewartet, um das Auferstehungssymbol unbemerkt vom Altar zu nehmen und die Kirche damit zu verlassen.

Der Wert des Altarschmuckes wird auf 2500 Euro geschätzt.

Die PI Augsburg Süd bittet unter der Telefonnummer 0821/323-2710 um sachdienliche Hinweise.


02: „Spiel“ mit Waffen lösen Polizeieinsätze aus
Stadtbergen -
Am Sonntag, 13.10.19, gegen 14:20 Uhr beobachtete eine Anwohnerin aus der Hagenmähderstraße, wie ein 15-jähriger Junge im Nachbaranwesen mit einer Pistole mehrfach in die Luft schoss und alarmierte die Polizei. Nachdem die Mitteilerin lediglich von geringen Schussgeräuschen berichtete, gingen die Beamten nicht zwingend von einer scharfen Schusswaffe aus, ließen jedoch eine gesunde Vorsicht walten. Sie umstellten das Anwesen und kontaktierten zunächst die Eltern des jungen Mannes. Im weiteren Verlauf konnte die verwendete Waffe sichergestellt werden. Es handelte sich dabei um eine Softairpistole, die nun mit dem Einverständnis der Eltern verwertet wird.



Innenstadt -
Keine zwei Stunden später teilte eine Anwohnerin über den Notruf der Polizei zwei Personen mit, welche schwarz gekleidet und zum Teil vermummt in einem Hinterhof am Klinkerberg mit Langwaffen hantieren. Als die Beamten vor Ort eintrafen, verließen gerade zwei unbewaffnete Männer, auf welche die Beschreibung passte, die Örtlichkeit. Es stellte sich heraus, dass die 22 und 23 Jahre alten Augsburger zuvor ein privates Video gedreht und hierzu Softairwaffen eingesetzt hatten. Die Waffen wurden anschließend sichergestellt.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass Spielzeugwaffen für einen Großteil der Bevölkerung nicht von echten Schusswaffen zu unterscheiden sind und ein unbedachter Umgang meist zu größeren Polizeieinsätzen führt, die unter Umständen fatale Folgen haben können.


03: Rotlichtverstoß entwickelt sich zur handfesten Auseinandersetzung - Zeugenaufruf
Kriegshaber -
Am Sonntag, 13.10.19, gegen 14:40 Uhr fuhr ein 27-Jähriger mit seinem E-Scooter den Radweg der Bürgermeister-Ackermannstraße stadteinwärts, gefolgt von zwei Radfahrern. An der Kreuzung zur Eberlestraße missachtete er das für ihn geltende Rotlicht und nahm einem bislang unbekannten Autofahrer die Vorfahrt. Zu einem Zusammenstoß mit dem Pkw kam es zwar nicht, jedoch entwickelte sich eine Diskussion zwischen dem E-Scooter-Fahrer und den beiden Radfahrern, welche in einem handfesten Streit endete. Der 27-Jährige beleidigte zunächst die beiden 48 und 55 Jahre alten Biker, woraufhin der 55-Jährige zuschlug. Verletzt wurde der E-Scooter-Fahrer dadurch offensichtlich nicht.

Die PI Augsburg 6 bittet den Pkw-Fahrer, sich unter der Telefonnummer 0821/323-2610 zu melden.


04: Frau stört Messe im Augsburger Dom
Innenstadt -
Am Sonntag 13.10.19, 09:30 Uhr kam es während der Messe im Augsburger Dom zu einem Zwischenfall.

Eine 44-jährige Frau stellte zunächst ihre beiden Taschen im Eingangsbereich des Domes ab, was bei einem Besucher der Sonntagsmesse kurzzeitig Panik auslöste. Der 45-Jährige Mann brachte die beiden Taschen deshalb aus dem Dom, um einen möglichen Anschlag zu vereiteln. Wie sich später herausstellte, hatte die Frau jedoch lediglich ihr Hab und Gut bei sich, eine Bedrohungslage bestand deshalb zu keiner Zeit.

Da die Frau aber auch laut herum schrie und dadurch die Messe störte wurde sie vom Messner gebeten, den Dom zu verlassen. Dieser Aufforderung kam sie zunächst nach, betrat jedoch erneut die Kirche und musste von den alarmierten Beamten hinausbegleitet werden. Nachdem sich die 44-Jährige zunächst gegen die Maßnahme wehrte und deshalb gefesselt werden musste, beruhigte sie sich im weiteren Verlauf wieder und konnte nach Hause entlassen werden.

Die Frau muss sich nun wegen Störung der Religionsausübung strafrechtlich verantworten.


05: Seniorin schlägt Einbrecher in die Flucht
Haunstetten -
Eine Seniorin aus der Aurikelstraße wurde am gestrigen Sonntagmorgen gegen 05:00 Uhr durch Geräusche aus dem Erdgeschoss geweckt. Als sie der Ursache auf den Grund ging, stellte sie Schritte und Taschenlampenlicht fest, woraufhin sie sich gegenüber dem Eindringling akustisch bemerkbar machte. Der Unbekannte verließ daraufhin fluchtartig das Gebäude und verlor hierbei nahezu die gesamte Beute.

Im Rahmen der Ermittlungen wurde festgestellt, dass vermutlich der oder die gleichen Täter versucht hatten, im Nachbaranwesen einzubrechen. Dies gelang jedoch nur bedingt. Aus der offenbar unversperrten Garage wurde aus dem dort abgestellten Pkw ein niedriger zweistelliger Bargeldbetrag erbeutet.

Der Beuteschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 1500,- Euro.

Die Kriminalpolizei Augsburg bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0821/323-3810 zu melden.


06: Zwei Pkw ausgebrannt - Ursache noch unklar
Lechhausen -
Am Sonntag, 13.10.19, 23:40 Uhr stellte ein 49-jähriger Zeuge Feuer im Frontbereich eines in der Kulturstraße abgestellten Pkw fest und alarmierte daraufhin die Polizei. Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr Augsburg und der Polizeibeamten stand der Pkw Audi fast vollständig in Brand. Zudem gingen die Flammen bereits auf das Heck des vorderhalb geparkten Pkw Smart über.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf schätzungsweise 13.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Augsburg hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Derzeit ist noch nicht geklärt, ob es sich um vorsätzliche Brandstiftung handelt oder ein technischer Defekt Auslöser des Brandes war.


07: Tödlicher Verkehrsunfall
Göggingen/Bergheim -
Am heutigen Montag, 14.10.19, ereignete sich gegen 12:40 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Wellenburger Straße.

Die 57-jährige Fahrzeuglenkerin kam aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Pkw alleinbeteiligt von der Straße ab und prallte dort gegen einen Baum. Die Fahrerin erleidet hierbei tödliche Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle.

Die Wellenburger Straße musste in beiden Fahrtrichtungen bis in die Nachmittagsstunden gesperrt werden. Durch die Staatsanwaltschaft Augsburg wurde die Erstellung eines Gutachtens angeordnet. Ein Polizeihubschrauber fertigte zudem Luftaufnahmen der Unfallstelle an.


- - - Regional Report - - -



08: Baumaschinen von Lkw entwendet
Aislingen (Lkr. Dillingen) -
In der Zeit vom 12.10.19 bis zum 13.10.19, 10:50 Uhr wurden aus einem Lkw mit Pritschenaufbau, der am Sandgraben abgestellt war, zwei kleine Rüttelplatten entwendet. Jede Rüttelplatte wiegt etwa 70 kg, so dass von mehreren Tätern ausgegangen werden muss.

Die Rüttelplatten haben einen Wert von ca. 1.000 Euro.

Die Polizei Dillingen bittet unter der Telefonnummer 09071/56-0 um Zeugenhinweise.


09: Zeitungsausträger löscht Gartenbrand
Harburg (Lkr. Donau-Ries) -
Aus bislang nicht geklärter Ursache fing am heutigen Montag (14.10.19), gegen 05:30 Uhr morgens, der im Gartenbereich eines Einfamilienhauses befindliche Komposthaufen eines 55-jährigen Harburgers Feuer. In der Folge war bereits die Plastikumrandung beschädigt, als der Brand durch einen Nachbarn beim Zeitungaustragen entdeckt wurde. Nachdem der Hausbesitzer nicht auf Klingelzeichen reagierte, alarmierte der Mann die Feuerwehr. Bis zum Eintreffen der freiwilligen Feuerwehr Harburg hatte der beherzte Zeitungsausträger den sich ausbreitenden Brand allerdings bereits mittels Gießkanne gelöscht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 50 Euro.


10: Motorrad vs. Auto
Donauwörth (Lkr. Donau-Ries) -
Ein 25-jähriger Kaisheimer und ein 26-jähriger Tapfheimer lieferten sich am 13.10.19, gegen 15:30 Uhr Nachmittags eine gegenseitige Verfolgungsjagd mitten in Donauwörth. In der Zirgesheimer Straße und weiter auf der Schellenbergstraße in Donauwörth kam es zu mehreren, wechselseitigen und aggressiven Überholvorgängen zwischen dem Pkw BMW 535d des 26-Jährigen und dem Motorrad KTM Enduro R des einen Jahr älteren Konkurrenten, welcher dann auch noch während der Fahrt den Außenspiegel des schwarzen Pkw abgetreten haben soll. Da sich nach Beruhigung der Lage beide Männer gegenseitig bei den Beamten anzeigten, wurden jeweils Strafverfahren, unter anderem wegen Nötigung im Straßenverkehr, eingeleitet.

Verkehrsteilnehmer, die durch die Aktion gefährdet oder Zeugen des Vorfalls wurden, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0906/70667-0 bei der Donauwörther Polizei zu melden.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen