Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

09.10.2019, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (09.10.2019)

---Augsburg Report---

01: Hartnäckiger Ladendieb
02: Nach illegalem Straßenrennen Zeugen gesucht

---Regional Report---

03: Lkw-Unfall mit Folgen
04: Ohne Licht unterwegs
05: Zusammenstoß zwischen Pkw und Lkw



- - - Augsburg Report - - -



01: Hartnäckiger Ladendieb
Innenstadt –
Am gestrigen Dienstag (08.10.2019) gegen 13.00 Uhr wurde ein 28-Jähriger beim Diebstahl von zwei Dosenbieren vom Personal erwischt und anschließend des Discounters an der Jakoberwallstraße verwiesen. Rund 30 Minuten später erschien der deutlich alkoholisierte Mann erneut in dem Laden, nahm wieder zwei Dosen Bier aus dem Regal und wollte das Geschäft ohne zu bezahlen verlassen. Bis zum Eintreffen der hinzugerufenen Polizeistreife musste er vom Personal fixiert werden, da er nun um sich zu schlagen begann. Auch gegenüber den Beamten leistete der Ladendieb Widerstand, so dass er letztlich im Polizeiarrest landete, wo er auch gleich seinen Rausch – ein Alkoholtest ergab einen Wert von knapp 2,6 Promille – ausschlafen konnte.
Er muss sich nun wegen aller im Raum stehender Delikte (u.a. Diebstahl, Widerstand, Beleidigung)
Strafrechtlich verantworten.


02: Nach illegalem Straßenrennen Zeugen gesucht
Oberhausen –
Zu einem Vorfall am gestrigen Abend gegen 21.15 Uhr, der sich in der Donauwörther Straße ereignete, werden seitens der Polizei noch Zeugen bzw. Betroffene gesucht, nachdem sich zwei 18 und 19 Jahre alte Brüder offenbar ein Autorennen geliefert hatten.
Die Beiden waren jeweils mit einem blauen bzw. einem grauen 3er BMW-Coupe stadtauswärts unterwegs.

Ein BMW-Fahrer scherte an der Fahrbahnverengung im Bereich des Bärenwirts so knapp vor einem Seat-Fahrer ein, dass dieser einen Zusammenstoß nur durch ein starkes Bremsmanöver verhindern konnte. An der nächsten Ampel im Bereich der Weiherstraße hielt der 19-Jährige dann hinter einem Taxi verkehrsbedingt bei Rotlicht vor dem Seat an, während der Seat-Fahrer von dem anderen BMW-Fahrer rechts überholt wurde, so dass beide BMW nebeneinander standen. Offenbar auf Kommando per Handzeichen fuhren die Brüder bei Grün und nachdem das Taxi abgebogen war los und starteten ihr Rennen. Hierbei überholten sie auch einen weißen Kleintransporter, der von der Total-Tankstelle kommend nach rechts auf die Donauwörther Straße einbog. Durch die alarmierten Polizeistreifen konnten beide BMW-Fahrer im Bereich eines Schnellimbiss-Restaurants angetroffen werden, wo sie auch ihre Fahrereigenschaften einräumten.

Gegen die beiden 18 und 19-Jährigen wird nun u.a. wegen verbotenem Kraftfahrzeugrennen und Nötigung im Straßenverkehr ermittelt.

Verkehrsteilnehmer, insbesondere der Fahrer des weißen Kleintransporters, aber auch andere Fahrzeugführer, die von den BMW-Fahrern im Bereich der Donauwörther Straße genötigt oder gar gefährdet wurden, oder denen schon im Vorfeld die beiden BMW aufgrund der Fahrweise aufgefallen sind, sollen sich bei der PI Augsburg 5 unter 0821/323 2510 melden.


- - - Regional Report - - -



03: Lkw-Unfall mit Folgen
BAB A 8 / AS Dasing / Fahrtrichtung München –
Zu einem Verkehrsunfall mit sechs beteiligten Fahrzeugen, der für entsprechende Behinderungen und einen Gesamtschaden von über 70.000 Euro sorgte, kam es gestern (08.10.2019) gegen 19.35 Uhr.

Zur Unfallzeit staute sich der Verkehr in der Abfahrt der AS Dasing in Richtung München aufgrund hohem Verkehrsaufkommen. Ein 25-jähriger rumänischer Lkw-Fahrer, der mit einem Sieben-Tonnen-Transporter-Gespann (mit zwei darauf befindlichen Autos und einem Krad beladen) unterwegs war, wollte an der AS Dasing von der A 8 abfahren. Hierbei sah er die vor ihm in der Ausfahrt langsamer fahrenden Fahrzeuge zu spät und streifte mit der rechten Seite zwei Pkw seitlich. Hierbei wurde ein Auto nach rechts von der Fahrbahn geschoben und blieb im Seitenstreifen liegen, während infolge des Zusammenstoßes der Transporter zurück auf die rechte Fahrspur schleuderte und dabei einen Sattelzug streifte.

Im weiteren Verlauf wurden noch zwei Fahrzeuge von dem schleudernden Transporter direkt am Beginn der Ausfahrtkurve beschädigt. Infolge des Unfalls wurden insgesamt zwei Autoinsassen leicht verletzt (HWS, Prellungen) und vorsorglich zur Behandlung in die Uniklinik Augsburg gefahren.

Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge wurde zunächst die Richtungsfahrbahn München und die Ausfahrt für ca. 45 Minuten gesperrt. Anschließend mussten aufgrund Reinigungsarbeiten die rechte Fahrbahn und die AS Dasing Richtung München noch bis ca. 23.45 Uhr gesperrt werden, bevor der Verkehr wieder ohne Behinderungen fließen konnte.


>>Vorfall am Rande durch ungeduldigen Autofahrer:<<

Für ein weiteres Unfallgeschehen und damit verbundene Mehrarbeit für die Beamten der APS Gersthofen sorgte ein 63-jähriger Rentner aus Baden-Württemberg, dem die Behinderungen offenbar zu lange dauerten. Der Seat-Fahrer wollte sich gegen 20.35 Uhr zwischen der rechten und der mittleren Spur zwischen den Fahrzeugen hindurch schlängeln, streifte dabei aber einen anderen im Stau befindlichen Pkw zunächst am Außenspiegel und danach noch am Kotflügel, wobei er einen Schaden in Höhe von rund 2.500 Euro verursachte. Anschließend fuhr er einfach weiter. Eine herbeigerufene Polizeistreife konnte den Unfallflüchtigen dann einholen und anhalten. Hierbei nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr. Ein anschließender Alkoholtest ergab zwar einen Wert von knapp unter 0,5 Promille, der Autofahrer musste sich aber dennoch einer Blutentnahme unterziehen, da er u.a. wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und der begangenen Unfallflucht angezeigt wird.


04: Ohne Licht unterwegs
Donauwörth -
Ein 29-Jähriger aus dem Raum Buchdorf fuhr am heutigen 09.10.2019, um 00.43 Uhr, mit seinem Pkw auf der Donauwörther Westspange und hatte trotz Dunkelheit das Licht nicht eingeschaltet. Einer Streife der Polizei Donauwörth fiel dieses ungewöhnliche Verhalten auf, was zu einer Kontrolle führte. Hierbei wurde deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert über 1,1 Promille. Der Fahrer musste sich in der Folge einer ärztlichen Blutentnahme zur gerichtsverwertbaren Bestimmung des Alkoholwertes unterziehen. Zudem wurden die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.


05: Zusammenstoß zwischen Pkw und Lkw
B 16 / Rain -
Am 08.10.2019, gegen 16.30 Uhr befuhr ein Sattelzug die Bundesstraße in Fahrtrichtung Donauwörth. Zwischen der Anschlussstelle Rain West und der Lechbrücke geriet eine entgegenkommende Autofahrerin zu weit nach links und touchierte den Zwillingsreifen der
Sattelzugmaschine, welcher sich löste und im hohen Bogen nach hinten geschleudert wurde. Der Reifen traf auf einen nachfolgenden Pkw linksseitig. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An dem Pkw der 71-jährigen Verursacherin aus Rain entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro, ihr Auto musste abgeschleppt werden. Der Sattelzug konnte bis zum nahegelegenen Parkplatz fahren und musste dort wieder verkehrstüchtig gemacht werden.

Der vom Reifen getroffene nachfolgende Pkw aus Burgheim blieb verkehrstüchtig. Der Sachschaden beläuft sich hier auf ca. 2.000 Euro. Die Verkehrsbehinderung auf der Bundesstraße war nur von kurzer Dauer, eine Umleitung musste nicht eingerichtet werden.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen