Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

20.09.2019, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (20.09.2019)

--- Überregional ---

01: Benefizkonzert des Bayerischen Polizeiorchesters

--- Augsburg Report ---

02: Aggressives Verhalten im Straßenverkehr

--- Regional Report ---

03: Unfall auf der B17
04: Im Drogenrausch randaliert
05: Tiefgaragenbrand in Nördlingen – NACHTRAG
06: Trickdiebstahl in Gersthofen



- - - Überregional - - -



01: Benefizkonzert des Bayerischen Polizeiorchesters
Im Oktober dieses Jahres dürfen sich Musikbegeisterte auf ein besonderes musikalisches Erlebnis in Nordschwaben freuen!

Der Bayerische Rundfunk übernimmt mit dem Projekt Sternstunden seit 25 Jahren Verantwortung für kranke, behinderte und in Not geratene Kinder. Alle elf Präsidien der Bayerischen Polizei beteiligen sich organisatorisch an einer vielbeachteten Konzerttournee des Polizeiorchesters Bayern, um dieses wohltätige Projekt tatkräftig zu unterstützen. Der gesamte Erlös dieser virtuosen Konzertreihe kommt der überregional bekannten Benefizaktion zugute.

Das Polizeiorchester Bayern unter der Leitung des Generalmusikdirektors der Bayerischen Polizei, Prof. Johann Mösenbichler, spielt am 17. Oktober, um 20:00 Uhr in der Stadthalle Gersthofen (Rathausplatz 1, 86368 Gersthofen) zugunsten der bayernweiten Benefizaktion Sternstunden.
Die musikalische Bandbreite des Polizeiorchesters reicht von Ouvertüren und Märschen bis hin zu Arrangements der Jazz- und Filmmusik.

Die Stadt Gersthofen und das Polizeipräsidium Schwaben Nord laden sehr herzlich zu einem vielversprechenden Konzertabend ein!

Eintrittskarten sind bereits jetzt direkt in der Stadthalle Gersthofen sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.


- - - Augsburg Report - - -



02: Aggressives Verhalten im Straßenverkehr
Oberhausen-
Während eines Abbiegevorgangs am 19.09.2019 gegen 20:15 Uhr von der B17 in die Stuttgarter Straße kam es zu einem gefährlichen Fahrmanöver. Einer 46-Jährigen in ihrem Toyota Aygo blinkte ein hinter ihr fahrender 33-jähriger Ford Mondeo Fahrer mehrfach auf und hupte. Nach dem Abbiegevorgang überholte der Fahrer, scherte ein und bremste so stark ab, dass die Kleinwagenfahrerin im fließenden Verkehr anhalten musste. Nach dem Fahrmanöver, bei dem glücklicherweise kein Schaden entstand, bog der 33-Jährige in eine Tankstelle ab. Die schockierte 46-Jährige fuhr zunächst nach Hause, entschloss sich aber dann doch zu einer Anzeigenerstattung bei der Polizei.

Zeugen des Vorfalls bittet die PI Augsburg 5 sich unter der 0821/323-2510 zu melden.


- - - Regional Report - - -



03: Unfall auf der B17
Untermeitingen -
Am 19.09.2019 ereignete sich gegen 20:20 Uhr auf der bundesautobahnähnlich ausgebauten B17, ca. 600m nach der Auffahrt Klosterlechfeld in Fahrtrichtung Augsburg, ein Verkehrsunfall mit Verletzten. Eine 23-jährige Augsburgerin fuhr mit ihrem Kia Ceed bei Klosterlechfeld auf die B17 auf und befuhr den rechten Fahrstreifen. Auf dem linken Fahrstreifen fahrend schloss ein 20-Jähriger mit seinem 3er BMW auf die Fahrzeugführerin auf. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der BMW ins Schleudern krachte ins Heck der Vorausfahrenden und kam im Straßengraben zum Stehen. Der Unfallverursacher wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Der Kia Ceed schleuderte nach dem Aufprall vom rechten über den linken Fahrstreifen an die Mittelschutzplanke. Nach 100 Meter kam das Fahrzeug zum Stehen. An der Schutzplanke wurden so insgesamt 22 Felder beschädigt. Der 20-Jährige kam mit schweren, die Kia-Fahrerin mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Sachschaden entstand in Höhe von rund 31.000,-€. Die B17 war für die Zeit der Unfallaufnahme bis 21:50 Uhr in Fahrtrichtung Augsburg vollständig gesperrt.


04: Im Drogenrausch randaliert
Höchstädt (Lkr. Dillingen) -
Weil er im Drogen- und Alkoholrausch in seinem Elternhaus randalierte wurde am 19.09.2019 gegen 19.30 Uhr die Polizei in den östlichen Stadtteil gerufen. Der 21-jährige Sohn hatte zuvor die Einrichtung seines Zimmers beschädigt und dem Vater mit Abstechen gedroht. Vor Eintreffen der Streifenbeamten flüchtete er, konnte aber nach kurzer Verfolgung eingeholt und in Gewahrsam genommen werden.

In seinem Zimmer konnten neben zahlreichen Messern auch ein Schlagstock und zwei erlaubnisfreie Waffen aufgefunden werden. Außerdem fanden die Beamten eine geringe Menge an Betäubungsmitteln.

Sowohl die Drogen als auch die Waffen wurden sichergestellt.
Gegen den 21-Jährigen wird nun unter anderem wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Bedrohung ermittelt.


05: Tiefgaragenbrand in Nördlingen – NACHTRAG
Nördlingen (Lkr. Donau-Ries) - Das Löschwasser konnte zwischenzeitlich aus der Tiefgarage abgepumpt werden. Die Gebäudeprüfung durch einen Bausachverständigen ergab, dass für das Gebäude keine Einsturzgefahr besteht.

Die Rückkehr der Anwohner in ihre Wohnung wird allerdings noch andauern. Aufgrund von Schäden an der Heizungsanlage sowie der Stromversorgung ist ein Bewohnen auf bislang unbestimmte Zeit nicht möglich.

Zur Durchführung der Ursachenermittlungen wurde die Tiefgarage durch die KPI Dillingen beschlagnahmt. Gutachter des Bayerischen Landeskriminalamtes werden hinzugezogen.

Bezug zur Pressemeldung vom 19.09.19


06: Trickdiebstahl in Gersthofen
Gersthofen (Lkr. Augsburg) -
Am Mittwoch, den 18.09.19 gegen 11.10 Uhr klingelte ein bisher unbekannter Täter an einer Wohnung in der Thyssenstraße bei einer 81-jährigen Frau.
Der Täter stellt sich als Mitarbeiter der Stadt Gersthofen vor und gelangte unter dem Vorwand, er müsse bezüglich der „Coli-Bakterien“ die Leitungen durchspülen, in die Wohnung.

Während sich die Geschädigte im Bad um ihren pflegebedürftigen Mann kümmerte, durchsuchte der Täter die Wohnung und entwendete über 2.000,-€ Bargeld, eine Münzsammlung sowie zwei Mobiltelefone. Anschließend verschwand er unter dem Vorwand, sein Chef hätte ihm Anweisung über Funk gegeben, er solle in den Keller kommen.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben: männlich, ca. 26-36 Jahre alt, 180-190 cm groß, athletische Figur, schwarze Haare, gepflegte Erscheinung mit blauer Kleidung

Hinweise bitte an die Polizei Gersthofen unter der Tel.0821/323-1810

Nach Rücksprache mit der Stadt Gersthofen sind bisher keine Mitarbeiter der Wasserwerke unterwegs. Sollte jedoch im Einzelfall künftig ein Mitarbeiter tätig sein, so kann sich dieser mit einem Dienstausweis vorstellen.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen